,

Koziello und Hauptmann: Neue Chance oder Abschied!


Vincent Koziello und Niklas Hauptmann gehören zu den Verlierern der bisherigen Saison des 1. FC Köln. Null Einsätze bei den Profis, dafür in der Regionalliga bei der U21: Das Mittelfeld-Duo muss sich entscheiden: Greifen Koziello und Hauptmann unter dem nächsten FC-Trainer noch einmal an? Oder streben sie einen Wechsel im Winter an?

Köln – Am Donnerstag folgten Guido Nickolay und Clement Halet dem Tross, der, angeführt von Interims-Sportchef Frank Aehlig, zum Testspiel der Profis ins Franz-Kremer-Stadion kam. Die beiden Berater von Vincent Koziello hatten sich rund um das Spiel gegen PEC Zwolle mit Aehlig getroffen, um die Situation des Franzosen beim FC zu erläutern. Die Lage dürfte klar sein: Koziello hat sich in fast zwei Jahren beim FC nicht durchsetzen können. Die Zeit des 24-Jährigen in Köln läuft ab.

Drei Millionen Euro hatte Ex-Sportchef Armin Veh für Koziello gezahlt, doch für den körperlich harten Fußball in der Bundesliga oder Zweiten Liga scheint der kleine Techniker nicht geeignet. Auch gegen Zwolle fiel Koziello nicht groß auf, spielte auf der Zehn, konnte aber keine Argumente für einen ersten Pflichtspiel-Einsatz liefern. Über eine Rückkehr in seine Heimat wurde schon im Sommer spekuliert. Dass Koziello trotzdem in Köln blieb, obwohl sich bereits damals andeutete, dass er unter Achim Beierlorzer nicht mit viel Spielzeit würde rechnen können, überraschte. Nun könnte es im Winter zum Wechsel kommen.

Auch Hauptmann beim FC nicht glücklich

Es sei denn, Koziello bekäme unter einem neuen FC-Trainer plötzlich eine neue Rolle und frischen Wind unter die Flügel. Darauf hofft womöglich auch noch Niklas Hauptmann, der ebenso wie Koziello bislang überhaupt keine Rolle bei den Profis spielt und wie der Franzose noch keine Pflichtspielminute auf dem Konto hat. Für Hauptmann zahlte Veh im Sommer 2018 gar 3,6 Millionen Euro, doch auch er konnte sich weder in der Zweiten Liga noch bislang in der Bundesliga beim FC etablieren. Hauptmann war im Sommer ein Kandidat für eine Ausleihe, diese kam aber nicht zustande. Im Winter dürfte nun eine Luftveränderung anstehen, andernfalls droht dem 23-Jährigen ein langer Karriere-Stillstand.

Rund 6,6 Millionen Euro investierte der FC unter Vehs Leitung in Koziello und Hauptmann: zwei Investitionen, die sich bislang nicht ansatzweise rentiert haben. Im Winter könnte für beide das Kapitel Köln wieder zu Ende gehen.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion