,

Berater am Geißbockheim – Wann meldet der FC Vollzug?


Der 1. FC Köln bastelt an den letzten Transfers. Lasse Sobiech wurde für Verhandlungen freigestellt. Horst Heldt traf sich am Donnerstag am Geißbockheim mit dem Spielerberater Michael Schulz. Der letzte Neuzugang soll noch am Nachmittag perfekt gemacht werden. Doch die Arbeit ist damit noch nicht getan.

Köln – Nach dem Training der Profis des 1. FC Köln hatte Horst Heldt keine Zeit für ein Statement. Der Sportchef der Geissböcke hatte die Einheit am Donnerstagvormittag vom Büro auf der Geschäftsstelle aus verfolgt, ehe er Besuch von Spielerberater Michael Schulz bekam. Der ehemalige Profi (u.a. Borussia Dortmund) gehört inzwischen der Agentur Siebert und Backs an, die unter anderem Marco Höger und Schalke-Keeper Alexander Nübel vertritt.

Einen Innenverteidiger von Format hat die Agentur allerdings nicht unter Vertrag, und so dürfte es in diesem Gespräch nicht um den letzten Winter-Neuzugang der Geissböcke gegangen sein. Dieser soll jedoch, das sickerte abseits des Trainings durch, noch am Nachmittag in Köln unterschreiben. Der neue Innenverteidiger soll am Freitag erstmals mit der Mannschaft trainieren. Über Namen schwieg man sich am Geißbockheim noch aus, die Bekanntmachung ist aber noch für den heutigen Tag geplant.

Sobiech wohl nach Belgien

Derweil bestätigte der FC, dass sich Lasse Sobiech in Verhandlungen mit einem belgischen Klub befindet. Zunächst hatte alles nach einem Wechsel zum VfL Bochum ausgesehen. Am Rande der Partie bei Arminia Bielefeld hatte es geheißen, Sobiech könne noch am Mittwoch beim VfL vorgestellt werden. Dies hat sich nun aber offenbar erledigt. Sobiech ist freigestellt, um seine Zukunft zu regeln. Diese liegt aber offenbar in Belgien und nicht in der deutschen Zweiten Liga.

Darüber hinaus steht Matthias Bader vor einem Wechsel zum SV Darmstadt 98. Der Rechtsverteidiger soll an den Zweitligisten ausgeliehen werden. Einzig über die Laufzeit des Leihgeschäfts ist man sich offenbar noch nicht einig. Der 22-Jährige hatte sich beim Effzeh nicht durchsetzen können und ist bereits seit Anfang Januar nicht mehr im Profi-Training. Die Gespräche mit den Lilien stehen nun aber wohl vor dem Abschluss. Gleiches gilt für Vincent Koziello, den es ebenfalls auf Leihbasis ins Ausland zieht. Niklas Hauptmann dagegen findet wohl in diesem Winter keinen neuen Klub mehr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar