, ,

PK ohne Flick: „In so einem Spiel wünscht man sich Time-outs“

Ohne Bayern-Trainer Hansi Flick fand am Sonntag die Pressekonferenz nach dem Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Bayern München statt. Der FCB-Coach ließ sich krank entschuldigen. Markus Gisdol sprach dagegen ausführlich über die zwei unterschiedlichen Halbzeiten, die Machtlosigkeit gegen Bayerns Wucht und über die Lehren aus dem 1:4 (0:3) gegen den Rekordmeister. Die PK in voller Länge im Video.

9 Kommentare
  1. Franz-Josef Pesch says:

    Ich denke das Flick die Zeit nach dem Spiel genoss wie seine Bayern den FC vorführten. Wenn die Spieler am Wochenende in Berlin ähnlich den Beginn „verpennen“ sollten, stehen wir wieder ganz schnell dort wo Gisdol begonnen hat, nämlich ganz unten.

    • Boom77 says:

      Nur ruhig…. noch ist keine Zeit für Panik. Die jüngste Vergangenheit (gegen den BVB) hat gezeigt, dass die Mannschaft nach so einer Leistung in der Lage ist, die richtige Reaktion zu zeigen. Vertrauen wir erstmal darauf, dass das gegen die Hertha auch so sein wird.

    • Gerd Mrosk says:

      Wieso bitte? Hertha steht weder unter uns,noch zieht das nach sich ,dass Werder etwa gegen Dortmund gewinnt oder Bayern nicht die gleiche Konsequenz gegen Paderborn zeigt. Wir haben gerade im März alles in eigener Hand die Konkurrenz zu distanzieren UND haben 6 Punkte Vorsprung

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar