“Einige Spieler gehen in der Wahrnehmung etwas unter”

Der 1. FC Köln geht erstmals unter Markus Gisdol als Favorit in ein Bundesliga-Spiel. Beim SC Paderborn müssen die Geissböcke also mit einer anderen Rolle umgehen, vor allem aber personell erneut umbauen. Für den Gegner finden Trainer Gisdol und Sportchef Horst Heldt großes Lob. Aber auch die eigene Mannschaft, insbesondere die vermeintliche zweite Reihe, bekommt vom FC-Coach vor dem Freitagabendspiel viel Zuspruch. Die Pressekonferenz in voller Länge im Video.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen