,

Horn muss pausieren – auch Bornauw fehlt im Training


Der 1. FC Köln hat am Dienstag die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim SC Paderborn aufgenommen. Die Mannschaft absolvierte am Vormittag eine Trainingseinheit auf dem Platz, ehe es im Anschluss noch in den Kraftraum ging. Nicht mit dabei waren neben den ohnehin verletzt fehlenden Spielern auch Timo Horn, Sebastiaan Bornauw und Birger Verstraete. 

Köln – Rafael Czichos (Halswirbel-OP), Noah Katterbach (Bänderverletzung) und Jhon Cordoba (Gelb-Sperre) werden dem 1. FC Köln am Freitagabend in Paderborn nicht zur Verfügung stehen. Während Czichos in dieser Saison nicht mehr auf den Platz zurückkehren dürfte, gibt es bei Katterbach zumindest die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining. Nachdem sich seine Kollegen auf dem Platz auf das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht Paderborn vorbereiteten, absolvierte Katterbach eine individuelle Laufeinheit.

Verstraete fehlt länger,  Horn angeschlagen

Dafür fehlten am Dienstagmorgen Timo Horn, Birger Verstraete und Sebastiaan Bornauw. Während letzterer lediglich aufgrund der individuellen Belastungssteuerung ein Programm in der Halle erledigte, wird Birger Verstraete die gesamte Woche nicht trainieren können. Der in diesem Jahr noch nicht für den Kader berücksichtigte Belgier laboriert an Problemen im linken Sprunggelenk und wird damit für das Spiel gegen Paderborn nicht zur Verfügung stehen. Wie lange Timo Horn indes passen muss, ist noch ungewiss. Der Keeper fehlte am Dienstag krank. Beim Kölner Schlussmann wird nun von Tag zu Tag entschieden, ob er ins Mannschaftstraining zurückkehren kann. Da mit Thomas Kessler (Faszieneinriss) auch die nominelle Nummer zwei verletzungsbedingt fehlt, durften sich am Dienstag die Nachwuchs-Torhüter Julian Roloff und Daniel Adamczyk zeigen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar