,

Neue Leihe bei Uth? Wehrle stellt Transfers zunächst zurück

Wie geht es mit Mark Uth beim 1. FC Köln weiter? Die Leihgabe vom FC Schalke 04 blüht bei den Geißböcken seit seiner Rückkehr auf und hat sich zu einem wichtigen Baustein im System von Markus Gisdol entwickelt. Doch seine Zukunft beim FC über den Sommer hinaus ist ungewiss. Aufgrund der fehlenden Einnahmen angesichts der Coronakrise wohl mehr denn je. 

Köln – Dass der 1. FC Köln Mark Uth gerne halten würde, steht aufgrund seiner gezeigten Leistungen außer Frage. In seinen sieben Einsätzen war der Angreifer an acht Toren beteiligt. Anders als beim FC Schalke 04 setzt Trainer Markus Gisdol den 28-jährigen als Spielmacher hinter der Spitze ein. So kam Uth in seinen bisherigen Spielen im FC-Dress nicht nur auf vier eigene Treffer, sondern auch auf vier Torvorlagen.

Ex-FC-Trainer Achim Beierlorzer bezeichnete Uth vor dem ursprünglich geplanten Spiel des FC gegen Mainz 05 als „Ballmagneten“. Tatsächlich fordert Uth immer wieder die Bälle und bietet sich in den freien Räumen an. Gleichzeitig bindet der Offensivspieler damit seine Gegenspieler und verschafft seinen Mitspielern dadurch mehr Platz. Für alle Parteien scheint die Leihe von Uth zum FC daher aktuell eine Win-Win-Win-Situation zu sein. Uth bekommt in Köln die Spielpraxis, die ihm auf Schalke verwehrt geblieben war, der FC hat ein bis dato nicht vorhandenes spielerisches Offensiv-Element in seine Reihen bekommen und die Königsblauen sparen sich das Gehalt des gebürtigen Kölners. Für die Kölner ist die starke Leistung des Spielers am Ende möglicherweise aber auch die Crux: Uth besitzt bei Schalke noch einen Vertrag bis 2022, mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von zehn Millionen Euro. Eine Summe, die der FC im Sommer insbesondere aufgrund der finanziellen Einbußen durch die Coronakrise nicht wird stemmen können. Gleichzeitig dürfte der FC Schalke wohl kaum dazu bereit sein, Abstriche bei der Ablösesumme zu machen, zumal Uth die Summe seiner Ausstiegsklausel in den letzten Wochen wohl mehr als gerechtfertigt hat.

Leiht der FC Uth ein weiteres Jahr aus?

Nichtsdestotrotz würde man Uth gerne über den Sommer hinaus beim FC halten. Auch der Spieler selbst betonte bereits, sich eine weitere Zukunft bei seinem Heimatklub vorstellen zu können. Wie die Sport Bild nun spekuliert, könnten sich der FC Schalke 04 und der 1. FC Köln daher auf ein neuerliches Leihgeschäft einigen. Zumindest aufgrund Uths Vertragslaufzeit bei den Schalkern wäre dies möglich. Gleichzeitig würde Schalke erneut das wohl durchaus üppige Salär des Angreifers einsparen. Aktuell haben die Transferoptionen beim FC aber keine Priorität, zumal derzeit völlig ungewiss ist, ob und vor allem wann die Saison ein reguläres Ende finden kann. „Transfers sind bei uns derzeit hinten angestellt“, sagte Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle dem Sportmagazin. „Darüber werden wir intern sprechen, wenn wir wissen, wann und wie es mit der Liga weitergeht.“ Am 31. März tagt die DFL-Mitgliederversammlung erneut und wird eine Entscheidung darüber treffen, bis wann der Spielbetrieb weiter ruhen wird. Eine Wiederaufnahme im April scheint dabei jedoch ausgeschlossen. So werden sich Mark Uth und der 1. FC Köln in Sachen Transfers weiterhin gedulden müssen.

16 Kommentare
  1. Paul Paul says:

    Ich hoffe, es wird bald wieder gespielt. Diese dämliche Grippe nervt gewaltig, ebenso das Geseiere, dass es nichts Wichtigeres als die Gesundheit gibt. Man ist gesund, um zu leben, und wenn sich dieser verrückte SPD-Politiker aus Aachen namens Karl Lauterbach durchsetzt, dann hocken wir zu Hause, bis ein Impfstoff entwickelt wurde. Junge und gesunde Menschen überstehen diese Krankheit in der Regel gut, da muss man sich nicht andauernd nass machen. Außerdem gibt es etwas Wichtigeres als die Gesundheit, und das ist der ….

    1. FC Köln!

      • Dieter says:

        genau Paul Paul, die Mitglieder sollen mal ausklingen, sind ja auch die Leute die alleine Bestimmen wo es hingeht, seit es den Mitgliederrat gibt ! Doppelter Mitgliedsbeitrag für Uth…… und dann am 3. Spieltag Kreuzbandriss , Saison zu ende, alles schöne Geld für die Katz……. Und wird es wieder ausgezahlt wenn es mit Uth nicht klappt und wir verkaufen ihn ?

    • JuppZupp says:

      Klar, so was kann ja nur von einer Hohlbirne wie dir kommen, du tickst echt nicht sauber, was Wieler sagt ist natürlich auch nicht wahr, falls du hohle Nuss es überhaupt mitbekommen hast, es Sterben auch junge Menschen, für so einen wie dich müsste es eine totale Ausgangssperre geben, zum Schutz der anderen und bei Zuwiderhandlung sofort 5 Jahre Knast, so wäre die Gesellschaft vor dir in Sicherheit.

    • Fueuer emmer says:

      Mensch, was bist du für ein Dummschmätzer,.
      Klar , wir könnten uns alle einfach mal anstecken. Dann könnten von 80 Millionen 72 Millionen kaum Probleme haben . 5 Millionen müssen NUR ins Krankenhaus und NUR 200000 müssen beatmet werden. Wenn wir für die alle einen Platz haben sowie Ärzte und Pfleger, dann sterben NUR ca. 2000. Wenn aber nicht, dann sterben alle, die ins Krankenhaus müssen, weil es keinen Platz gibt, alle, die einen Unfall oder krank werden, weil keine Versorgung da ist und alle die verhungern und verdursten usw. Oh Ma, was für ein egoistisches A…… Man, regt das mich auf!!!!!!

  2. Klaus Höhner says:

    Paul Paul du bist nicht mehr zu retten, 1.Spieltag 1.8.2020 nur so für dich nebenbei wenn überhaupt. Es gibt momentan was anderes wie den Spaßfaktor Fussball und die Bundesliga, auch so für dich nebenbei. Die DFL sollte für dieses Jahr den Laden dichtmachen.

  3. Fueuer emmer says:

    Geisterspiele ist das einzig richtige.
    Die Vereine bekommen Geld und wir Fachleute können wieder Fußball glotzen, aber nur alleine und zuhause. Vielleicht geht es ja dann mal mit viel Disziplin, dass im Stadion nur jeder zehnte Platz besetzt werden darf, so als Anfang. Mehr Abstand wie heute im REWE bekommt man da bestimmt hin.

  4. Klaus Höhner says:

    Es ist irgendwie ein komisches Gefühl, der Samstag steht an,kein Interesse wer spielt ,keinen Tipp abgeben, welcher Spieler ist gesperrt wer ist verletzt. Irgendwie ist bei mir das Interesse am Fussball total abhandengekommen, und ich weiß nicht ob mich ein stadionbesuch nochmal reizt, das hat Corona bewirkt.

    • Geissbock60 says:

      Mir geht es ähnlich.
      Wie nebensächlich der Fussball eigentlich ist.
      Hoffe, dass, wenn alles vorbei ist, sich grundlegende Dinge ändern:
      Gehaltsgefüge (nicht normal, was selbst Mitläufer bzw. Durchschnittsspieler monatlich kassieren)
      Berater
      Fernsehgelder und Kommerz
      Sky,DAZN Abos etc.
      Bin gespannt….

  5. Gerd1948 says:

    Hoeness hat schon Recht. Jeder ,der jetzt schnell zur Tagesordnung übergeht,wenn wieder gespielt werden kann,wird noch kritischer beäugt,sollte er horrende Forderungen aufrufen. Ich denke die Schalker wären gut beraten Uth weiter bei uns kicken zu lassen,es sei denn ein etwaiger neuer Trainer hätte ne andere Idee. Das es dazu kommt ,ist aber sehr unwahrscheinlich. Ich würd sagen,ein weiteres Jahr ausleihen und die Kaufoption halbiert sich.

  6. Dieter says:

    Wie schon vermutet, große Sprünge nix im Beutel, FC auf dem Kängeru Tripp. Das kein Geld für einen Uth Transfer da ist hat ja noch nicht mal was mit dem Corona Ausfall zu tun, man hat von Anfang an auf Transfererlöse zum Sommer hin spekuliert. Und dann kriegen wir das Geld für Uth zusammen, und dann haben wir alles um den nächsten Schritt zu machen ? Für Leistner muss ein weiterer gehen, oder verzichten. Sörensen möchte gar nicht kommen, wer will es ihm verdenken so wie man ihn verjagt hat, Mere ist bei den Fans durch, obwohl er nie wirklich eine Chance hatte, Defensiv müssen die Jungen funktionieren, egal wie, sonst wird es schnell eng. Mir ist das alles ein wenig zu optimistisch , wie die Situation beim FC dargestellt wird, alles hängt davon ab ob wir da anknüpfen können, nächste Saison, diese Saison wird ja nix mehr anbrennen. Aber spätestens seit der Stöger Euro Saison ist uns doch wohl ins Gedächtnis gerückt worden das jede Saison bei 0 Anfängt und das Team immer aufs neue beginnt sich zu finden, es gibt keine Selbstläufer , auch wenn es vorher noch so toll war !

  7. Klaus Höhner says:

    Ja Dieter dein dummes Zeug muss nicht jeder glauben wird auch nicht jeder. Ganz ohne finanziellen Rückhalt steht der FC ja nicht da. Das ist mal wieder geistiger dünnschiss den du hier verbreitetst wie immer. Die Verantwortlichen des FC werden das schon richten.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar