, ,

Wird der 26. Spieltag heute doch noch abgesagt?


Hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) doch noch kurzfristig ein Einsehen und sagt den bevorstehenden 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga wegen des Coronavirus‘ ab? Laut einem Bericht der Rheinischen Post beraten der Verband mit Vereinsvertretern noch am Freitagvormittag über eine Last-Minute-Absage des am Abend beginnenden Spieltags.

Frankfurt – Eigentlich soll die Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn am Freitagabend den Auftakt eines vollständigen Geister-Spieltags machen, ehe am Montag und Dienstag die DFL sowie die UEFA über das weitere Vorgehen in Deutschland und Europa entscheiden wollen. Auf Druck der Vereinsvertreter könnte nun aber doch noch der 26. Spieltag verschoben werden und die Bundesliga auf unbestimmte Zeit pausieren.

Während in anderen Ländern längst die Ligen gestoppt wurden, schien in Deutschland immer noch der Glaube vorzuherrschen, man könnte sich mit Geisterspielen behelfen. Nun hat das Herumlavieren aber offenbar ein Ende. Die Rheinische Post berichtet, dass die DFL die Dringlichkeit des Problems doch noch erkannt hat und nicht erst nächste Woche, sondern bis Freitagnachmittag über eine Absage des Spieltags entscheiden will. Diverse Vereinsvertreter, darunter auch Horst Heldt vom 1. FC Köln, hatten auf eine schnelle Entscheidung gedrängt und erklärt, dass jede Verschiebung den Vereinen und Verbänden Luft verschaffen würde, um weitere Schritte zu überdenken. Die Pressestelle der DFL war für eine Bestätigung am Freitagvormittag nicht zu erreichen.

Nun steht also auch der 26. Spieltag zur Debatte und damit auch das Geister-Heimspiel des 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05, nachdem am Donnerstag bekannt geworden war, dass die UEFA eine Verschiebung der EM 2020 ins kommende Jahr erwägt, um den nationalen Ligen die Möglichkeit zu geben ihre Spielzeiten erst im Juni zu beenden. Auch die internationalen Wettbewerbe und Länderspiele würden dann aussetzen. In den letzten Tagen waren immer mehr Coronavirus-Fälle in Vereinen bekannt geworden. Jannes Horn von Hannover 96, der Kölner Leihspieler, hatte sich ebenso mit Covid-19 infiziert wie Mikael Arteta, der Trainer des FC Arsenal, oder Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea. Zahlreiche Fußballteams in Europa stehen bereits vollständig unter Quarantäne. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis auch Bundesligisten betroffen sind.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar