,

Lob für Jakobs: „Er wird auf jeden Fall im Kader stehen“

Nach dem 2:2 (1:0)-Unentschieden über den 1. FSV Mainz 05 steht der 1. FC Köln am Sonntag vor seinem zweiten Geister-Heimspiel. Markus Gisdol kann dabei gegen den rheinischen Rivalen aus Düsseldorf beinahe aus dem Vollen schöpfen. Sicher ist, dass Ismail Jakobs in den Kader zurückkehren wird. 

Köln – Nach seiner Infektion mit dem Coronavirus hatte Markus Gisdol seinen sprintstärksten Spieler im Kader gegen Mainz noch eine Verschnaufpause gegönnt. Gegen Fortuna Düsseldorf wird Ismail Jakobs aber wieder zur Mannschaft zurückkehren. Körperlich habe der 20-jährige während seiner 14-tägigen Quarantäne kaum abgebaut, berichtete der FC-Trainer auf der Pressekonferenz am Freitag. „Er ist in einem erstaunlich guten Zustand aus der Quarantäne zurück gekommen. Er hat wenig Anlaufzeit gebraucht und hat einen guten Eindruck hinterlassen. Er wird auf jeden Fall im Kader stehen und wir sind froh, dass wir ihn zurückhaben“, kündigte Gisdol damit bereits eine Veränderung im Kader an. Ob Jakobs der einzige neue Spieler im Spieltags-Kader bleiben wird und wer für den Flügelspieler weichen muss, ließ der Trainer allerdings zunächst offen.

Risse muss mit Knieproblemen pausieren

Im Vergleich zum Spiel gegen Mainz ist der gleiche Kader einsatzbereit. Die Blessuren von Jhon Cordoba sind damit auch überstanden. „Die Mannschaft ist was Verletzungen angeht gut durch die Woche gekommen. Wir haben intensiv trainiert und richtig Gas gegeben. Jetzt wollen wir am Sonntag wieder ein Stück mehr von dem sehen, was wir trainiert haben“, erklärte Gisdol auch hinsichtlich der ausgemachten Schwächen gegen Mainz. Einzig Marcel Risse wird dem FC am Sonntag sicher fehlen. Der Flügelspieler hatte unter der Woche eine Trainingseinheit aufgrund von Knieproblemen abbrechen müssen und wird für das Spiel gegen Düsseldorf nicht in Frage kommen. Gegen Mainz 05 hatte der 30-jährige bereits nicht im Kader gestanden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar