,

„Diese Gegentore dürfen uns im Leben nicht passieren“


Der 1. FC Köln hat auch das vierte Spiel nach dem Bundesliga-Restart nicht gewinnen können und sich mit 2:4 (1:2) RB Leipzig geschlagen gegeben. Obwohl die Geißböcke ihr wohl bestes Spiel seit der Unterbrechung ablieferten, schenkten sie die Gegentreffer zu leicht her. Markus Gisdol sah seiner Meinung nach sogar die beste Partie seiner Mannschaft gegen ein Spitzenteam. Die Stimmen zum Spiel gegen Leipzig. 

Rafael Czichos: „Es war ein schönes Gefühl, nach so langer Zeit wieder auf dem Platz zu stehen. Für mich war es auch das erste Geisterspiel, deshalb war es noch ein bisschen ungewohnt. Dass wir das Spiel nicht gewinnen konnten, gibt einen faden Beigeschmack, aber für mich persönlich ist der erste Schritt gemacht. Wir haben in den letzten Wochen viel über die Geisterspiele gesprochen, aber es ist immer etwas anderes, wenn man es selbst erlebt. Wir haben die beiden Gegentore vor der Halbzeit zu leicht bekommen, das müssen wir besser verteidigen. In der zweiten Halbzeit dürfen uns diese beiden Tore im Leben nicht passieren. Dann kannst du gegen so eine Mannschaft nichts holen, selbst wenn du zwei Tore machst. Wir sind sehr gefestigt innerhalb der Mannschaft, aber es nervt uns total, dass wir nach der Zwangspause noch keinen Dreier geholt haben. Wir arbeiten hart daran und ich bin mir sicher, dass wir das am Sonntag gegen Augsburg abhaken können.“

Ein Punkt wäre nicht unverdient gewesen

Jonas Hector: „Wir haben die Gegentore zu leicht hergegeben. Das ist zu einfach, ein langer Ball und eine schlecht abgewehrte Ecke. Da rücken wir zu langsam auf den zweiten Ball nach und sind nicht gut genug gestaffelt. Fünf Minuten nach dem Spiel ist es schwierig zu sagen, woran es insgesamt gelegen hat. Dafür machen wir die Analyse und auf der müssen wir aufbauen.“

Markus Gisdol: „Ich finde, wir haben ein sehr intensives Spiel gesehen, in dem wir richtig an unseren Möglichkeiten gekratzt haben. Wir haben gut dagegen gehalten. Uns war bewusst, was der Gegner kann. Wir haben ein gutes Mittelfeldpressing aufgebaut und es Leipzig schwer gemacht. In Unterzahl bekommen wir dann das 1:1. Der Gegner hat uns für Kleinigkeiten bestraft. Wir waren aber immer gut drin im Spiel. Unterm Strich war es unsere beste Leistung, seit wir wieder spielen. Ich würde auch sagen, dass es unser bestes Spiel unter meiner Leitung gegen ein Spitzenteam war. Das muss man ja auch noch mal anders bewerten. Es war haarscharf, dass wir einen Punkt gegen einen Champions League Klub geholt hätten, der nicht unverdient gewesen wäre.“

Julian Nagelsmann: „Das war kein schönes Spiel. Wir hatten sehr viel Unruhe und waren sehr konfus. Nach dem Ausgleich haben wir ordentlich gespielt, aber zu wenig Ballsicherheit gehabt. Das lassen wir in der letzten Zeit vermissen. Wir sind ein bisschen zu lieb, haben aber doch genug Qualität, um uns genügend Torchancen heraus zu spielen. Wir müssen uns in den nächsten Wochen steigern, sind aber froh, dass wir die drei Punkte haben und wieder auf Platz drei stehen.“

49 Kommentare
  1. Roland Ludwig says:

    Der Weg des FC kann nur einer mit den Jungen sein:
    Man hat gegen Leipzig gesehen wer das Tempo mitgehen kann und wer überfordert ist.
    Die Jungen wie Jakobs, Katterbach und Thielmann bringen da Tempo mit.
    Spieler wie Kainz oder Leistner sind überfordert und kommen kaum in die Zweikämpfe.
    Man sieht einmal mehr wie schlecht die Arbeit von Armin Veh war. Nur dank des Turnarounds mit Gisdol und Heldt wird der Klassenerhalt geschafft.
    Veh`s Einkäufe wie Kainz, Drexler, Terodde und Co. helfen nicht mal in dieser Situation.
    Seine Arbeit wird auch in der nächsten Saison noch nachwirken.

    • tj_cologne says:

      Verstehe ich Sie richtig, dass Katterbach & Jakobs gegen RB besser waren als Kainz?
      Dann habe ich eine andere Spiel gesehen.

      Grundsätzlich bin ich bei Ihnen: Es muss auf die Jugend gesetzt werden.
      Diese Spieler brauchen aber erfahrene Spieler neben sich und haben auch mal ein paar Wochen häufiger ein Formtief.

      Aktuell spielen Katterbach und Jakobs grottenschlecht! Das muss man einfach mal klar sagen… Drexler hingegen hat die letzten Spiele ordentlich geliefert (abgesehen von gestern).
      Leistner spielt ebenfalls seit Czichos Ausfall sehr solide. Gestern hatten aber alle Innenverteidiger einen schlechten Tag.

      Uns Sie wollen unsere zwei besten Vorlagengeber Kainz (7 Vorlagen + 6 Tore) & Drexler (immerhin 4 Vorlagen + 2 Tore) verkaufen?

      Ich gehe bei der Uhrzeit des Posts dann doch von leichter Übermüdung aus.

      • Roland Ludwig says:

        Mit Sicherheit waren Jakobs und KAtterbach besser als Kainz, Die beiden haben das Tempo um überhaupt in die Zweikämpfe zu kommen. Kainz wurde von den Leipzigern gar nicht als Gegenspieler sondern eher als eine Art Pappfigur wahrgenommen. Die Gegentore fielen alle über die rechte Seite, da wo Kainz und Leistner spielten. Beide sind für die erste Liga ungeeignet. Leistner kommt auch überhaupt nicht in die Zweikämpfe.

  2. Roland Ludwig says:

    Veh hat für Terodde, Verstraete, Drexler, Kainz, Hauptmann,Koziello, Schaub alleine 24,5 Millionen € an Ablösen bezahlt. Dazu kommen noch die ablösefreien Schindler und Sobiech.
    Davon stand heute keiner ausser Kainz in der Startformation und auch der ist nicht konkurrenzfähig, das sah man heute ganz deutlich. Stattdessen haben die Jungen wie Katterbach, Jakobs und Thielmann überzeugt. Diese Spieler waren schon da als man die oben genannten verpflichtete. Ergo waren die ganzen Verpflichtungen überflüssig.
    24,5 Milionen € und dazu kommen noch die Gehälter, und es reden noch welche von Europa. Dafür hätte es in den 2 Jahren Veh eine Entwicklung geben müssen, doch die gab es nicht.

    • kalla lux says:

      Pass auf bekommst gleich nen Megaanpfiff vom Knall77.
      Nun zu deinen Feststellungen. Was nutzt es wen man eventuell bei der Geschwindigkeit mithalten kann, aber nicht damit Anfangen kann.
      Was hast du den die letzten Spiele von Jacobs,Katterbach und Thielmanns gesehen?
      Nicht 1 vernünftige Flanke, von Torschüssen mal ganz zu schweigen und die 2 Kampfwerte sind auch übel.
      Ich bin für die Jugend,aber dein Hype ist überzogen.
      Zu den Einkäufen,das bemängel ich seit Monaten.Nutzt aber nix,der Kader ist wie er ist. Man kann jetzt nur schnell 3-6 Punkte holen und muss dann nen riesigen Schnitt machen. Die Abwehr ist ein Torso,egal ob mit Jung oder Alt.
      0 Spieler dabei die nen gescheiten Pass spielen können.
      Hector und Skhiri rennen wie blöde,aber Spielverständniss , ein Aufbau von hinten kommt von denen auch nicht.Wie oben schon gesagt,mit Jacobs und Thielmanns gewinnst du keinen Blumenpott ,Stürmer wie Cordoba oder Modeste brauchen und Leben von Flanken oder Pässen in die Tiefe.Die kommen von denen aber leider nicht! Es ist schon so das für viel Geld, viele 2 Liga Spieler geholt wurden.
      Aber nach der Saison muss man sich trennen,egal ob viel Verlust oder peng!
      Spieler wie Schaub,ist bei wirklich nicht guten 2 Liga Verein HSV nur noch Reservespieler.Das sagt eigentlich alles.
      Und 2 Spieler die eventuell was taugen, reißen da nichts raus.
      Der Schnitt muss kommen,natürlich auch mit den Jungen.
      Amen!

      • Jose Mourinho says:

        Was ist eigentlich Deine Erwartungshaltung? Es liest sich immer so, alles wäre alles total schlecht. Der FC ist als Aufsteiger 11. und hat 7 Punkte auf den Relegationsplatz. Und das trotz des Saisonanfangs unter Herrn Beierlortzer und ja, daran haben die Jugendspieler einen enormen Anteil. Und es war doch immer klar, dass die Jungs nach teils überragenden Spielen auch mal in Löcher fallen werden. Und ich werde Dir nicht widersprechen, dass Veh einen schlechten Job gemacht hat. Aber nur weil Gisdol mit den jungen Spielern eine enorme Aufholjagd gestartet und uns in eine Position gebracht hat, die bei seiner Verpflichtung ernsthaft niemand für möglich gehalten hätte, kann man nicht erwarten, dass dies endlos so weiter geht. Andere Teams haben mehr Geld und arbeiten auch gut. Der derzeitige Stand ist für mich absolut in Ordnung und man sollte die Erwartungshaltung einfach mal realistisch halten und nicht wie Max Moor Unsinn unters Forenvolk tröten.

        • kalla lux says:

          Meine Erwartungen sind total realistisch!
          Drin bleiben und Mund abputzen!
          Trotzdem muss man sich nach der Saison von vielen trennen und vor allem auch sinnvoll verstärken!
          Ich halte Elvis und Uth für Verpflichtungs würdig!
          Wobei ich glaube das mit Uth gibts nix,zu teuer,S04 will ihn wieder und auch das Gehalt ist für den FC nicht stemmbar!
          Andere Teams haben mehr Geld, 4 Real.
          Die wenigsten haben aber 24 Millionen in den Sand gesetzt!
          Den egal was jetzt kommt,der Marktwert von Terodde,Drexler,Kainz usw ….wird niemals annähert das bringen was ausgegeben wurde.
          Und wen du meinst es liest sich total schlecht…hmmm…3 „Heimspiele“ 2 Auswärts…. 2 Punkte…und sorry da waren nicht nur Granaten,sonder Mannschaften die hinter uns stehen.
          Natürlich ist „nicht“ alles schlecht,es tendiert aber wieder in genau diese Richtung!

          • Jose Mourinho says:

            Eine Transferbilanz kann man aber nicht nur an Ausgeben und Einnehmen von Ablösen festmachen. Terodde und Drexler haben zusammen 7,5 Millionen gekostet und waren beide absolut maßgeblich für den Aufstieg. Kannst ja mal beim HSV fragen, was ein zusätzliches Jahr zweite Liga kostet. Da kommste aber mit 7,5 Millionen nicht hin. Veh hat wahrlich genug daneben gegriffen. Das sind Leute, an die erinnert sich keiner mehr oder nur mit Schrecken. Aber Terodde und Drexler gehören nicht dazu.

          • kalla lux says:

            Hm,irgendwie hat das nichts mit Liga 1 zu tun.
            Klar waren sie Maßgeblich beteiligt! Aber jetzt spielen wir wieder Liga 1.Und ganz ehrlich weder Terodde noch Drexler haben 1 Liga Niveau. Und zur Transferbilanz,hmmm….
            nimm mal bitte die „aktuellen“ Marktwerte zb laut Transfermarkt. Ausser SB hat kein Spieler seinen Marktwert gehalten,bzw gesteigert. Und genau dann sollten Trennungen unerlässlich sein. Im Moment haben wir vielleicht 5-6 Spieler die „konstantes“ 1 Liga Niveau spielen könnten.Das ist einfach zu wenig,gerade wen die Jungen ihre Durchhänger bekommen.Also Trennung und mehr in die Breite investieren.
            Richtige Kracher kommen eh nicht nach Köln.

      • Roland Ludwig says:

        Es nützt schon was dass man in die Zweikämpfe kommt, das ist das A und O.
        Gestern kamen auf Kölner Seite zwei Spieler nicht in die Zweikämpfe, namentlich waren das Kainz und Leistner. Das hat den Leipzigern ausgereicht um 4 tore zu schießen. Dann wird es schwer zu gewinnen.
        Jakobs ist eigentlich linker Verteidiger, das sollte man nicht vergessen. Das war Gareth Bale auch bevor er ins linke Mittelfeld kam.
        Aber man sieht Ansätze bei ihm, die man bei Kainz nicht sieht. Hätte man die 2.Liga Saison dazu genutzt mit den jungen Spielern zu arbeiten wären die schon weiter.

    • Boom77 says:

      Hehe… hier kommt er schon… der Anpfiff: Jakobs war gestern tatsächlich nicht gut. Auch in den Spielen zuvor nicht, wer das nicht sieht, dem ist ja nicht zu helfen. Ähnlich sieht es bei Katterbach und Thielmann aus. Beide waren gestern aber verbessert. Thielmann sogar sehr aktiv. Hat mir gefallen. Und, das die mal ein bis drei schöechte Spiele (auch hintereinander haben) ist aufgrund deren Jugend voll okay. Dagegen sage ich nichts. Wer aber meint, die drei hätten die letzten Spiele, in denen sie gespielt haben, gut gespielt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

      Zu Drexler und Terodde ist zu sagen, dass die beiden maßgeblich am Auftsieg beteiligt waren. Der eine Topscorer, der andere Toptorjäger. Einen Fehlkauf sehe ich da nicht. Auch bei Drexler ob der gezeigten Leistungen in der Bundesliga nicht.

      Kainz ist sicher nicht der „Überspieler“ für eine Mannschaff´t, die dauerhaft um die ClL oder EL spielen will. Aber so eine Mannschaft sind wir auch nicht. Wie oben geschrieben, ist er derzeit unser bester Vorlagengeber. Dazu noch selbst gemachte Tore. Ein Fehleinkauf ist er auch nicht, auch wenn er sehr schwankt in den Leistungen.

      Hauptmann, Koziello, Schaub, Schindler, Verstraete, Easy und Sobiech… ja, da lässt sich nicht verleugnen, dass das nicht gepasst hat.

      Bei Czichos (sicherlich auch mit mehr Licht und ein paar Schatten), Bournauw und Skhiri hat es aber gepasst. Das gehört auch zur Wahrheit. So viel Fairness sollte man dann doch walten lassen.

      • Gerd1948 says:

        Ich finde einfach bockstark,dass Gisdol die trotz Leistungstief gnadenlos weiter aufstellt.
        1. Leistungsmässig ist auf links nur Hector stärker auf Sicht (Katterbach)
        2. Richtig,Kainz und Drexler sind zu schwankend in ihren Leistungen,ohne Fehleinkäufe zu sein (Jakobs)
        3. Siehe 1 Keiner ist stärker oder konstanter als Thielmann.
        Zu dem Ausdruck Fehleinkauf: Bis auf Hauptmann sehe ich keinen,wo wir nicht die Ablöse wiederbekommen,die wir bezahlt haben.Easy darf man noch nicht abschreiben. Er ist wohl“lediglich“ nie taktisch richtig geschult worden.Klar,der Kader muss dünn und dünner werden,aber genau auch deshalb spielen die Jungs permanent. Sie werden nächste Saison konstanter und man hat höchstens 3 Positionen wo man nachlegen muss,am besten für lau.(1 davon ist aber schon Uth) Die anderen sind Aussenpositionen,aber auch nur wenn sich wirklich was ergibt. Auch Drexler,Kainz können konstanter und besser werden. Von mindestens 5 Spielern sollte man sich trennen…so oder so.

  3. Holger says:

    In der Tat gab es auch sehr viel positives im Vergleich zu den letzten 3 Spielen!
    Bis zur Verletzung von Cordoba sah es auch richtig klasse aus.
    Dann kam der Bruch und man merkte wie enorm wichtig ein Cordoba ist!
    Lichtblicke für mich….
    1. Katherbach, endlich wieder mit Selbstvertrauen und er wird noch besser
    2. Elvis, hat es in der ersten Halbzeit richtig klasse gemacht und tauchte in der zweiten unter
    3. Modeste, für seine Verhältnisse das beste Spiel seit einem Jahr….obwohl man insbesondere in der ersten Halbzeit seine Defizite klar erkennen konnte.
    Unterm Strich:
    Gegen Leipzig muss man nicht zwingend gewinnen….jetzt kommen die wichtigen Spiele und hoffentlich noch ein paar Pünktchen :-)

    • Litt Pierrebarski says:

      Danke Holger! Die Einschätzung teile ich 100%ig! Horn fand ich gestern auch stark, er musste einige Böcke ausbügeln und hat viel Souveränität ausgestrahlt. Auch Skhiri hat wieder mal ein starkes Spiel gemacht.

      • Katja Reins says:

        Horn stark? Ist mind. ein Tor schuld. Klebt auf der Linie, statt sich 50m vor dem Tor aufzuhalten bei eigener Ecke. Manuel Neuer hätte den Ball direkt wieder vors Tor geflankt.

        Schmitz hat keinerlei Bundesligaformat und konnte gegen schnelle Leipziger nur schlecht aussehen. Das hätte der Trainer aber auch vorher wissen können. Leistner ist halt hochgradig limitiert. Man sollte ihm einfach verbieten Spielaufbau betreiben zu wollen. Der soll einfach alles wegkloppen und das nicht mit dem Außenrist. Czichos ist ja ein ähnlich lahmer Virkantfuß. Was Mere verbrochen hat, bleibt weiterhin die Frage.

        • Litt Pierrebarski says:

          beim 1:3 trifft in natürlich ne mitschuld. aber dass ein freistoss am generischen strafraum in einen ungeschützten Konter kippt ist nur zu einem geringen prozentsatz seine schuld. das passiert übrigens schon seit jahren und macht mich immer wild. es sind schon so viele billige gegentore bei aussichtsreichen freistosspositionen oder ecken für uns gefallen! ich bleib dabei, zumindest in der zweiten halbzeit (erste hab ich nicht gesehen) fand ich ihn gut.

          • Katja Reins says:

            Ein Tor entsteht immer durch eine Fehlerkette. Und natürlich war die Flanke von Kainz schon schlecht, weil man weiß, dass der Gulacsi eine gute Strafraumbeherrschung hat. Aber das wird nicht zum Problem, wenn der Horn nicht 80m weiter hinten die Torlinie bewachen würde. Eklatanter Fehler.

          • Gerd1948 says:

            Illgner hatte auch ne gute Leidenszeit hinter ner mässigen IV,das vergess ich nie.Jeder gute bis sehr gute Torwart ist auch immer abhängig von seinen Vorderleuten,das hat man auch schon bei Neuer oder Kahn gesehen.Ein Maier damals ist vllt wegen Tieren mal aus dem Strafraum,aber nie wegen Bällen,die er ablaufen soll :-)

  4. Holger says:

    Nun merkt man aber auch, dass ein Veh nicht nur Mittelmäßige Spieler eingekauft hat, wie einige hier meinen…..ohne Bornauw ist unsere Abwehr leider nur Zweitliga tauglich!
    Czichos und Leistner haben sicher ihre Qualitäten aber dafür auch sehr große Defizite in Sachen Geschwindigkeit.
    Mit Mere kam mehr Sicherheit, vielleicht wäre er gegenüber Czichos gestern die bessere Alternative gewesen?

      • Gerd1948 says:

        Selbst wenn das wahr wäre.Ein Stürmer wird meist an Toren gemessen,sowie ein Innenverteidiger an Gegentoren ,die er nicht verhindert,obwohl es möglich gewesen wäre. Leistner ist der vakanteste ,um nicht zu sagen ,schlechteste IV ,den wir haben. Hier haben gestern einige sich gar Mere und Czichos gewünscht,beides Spieler mit grossen Problemen während der Saison und Verletzungen,aber noch mit Lobby.Leistner ist spielerisch in der Tat nicht erstligareif,die beiden anderen genannten schon.

  5. Franz-Josef Pesch says:

    Trotz guter Ansätze steht der FC wieder ohne die noch 3 wichtigen Punkte da. Die Spiele gegen Mainz und Düsseldorf konnten wegen Überheblichkeit nicht gewonnen werden und so kommt man wieder in die bedrohliche Lage nicht unten „reinzurutschen“ ! Spätestens jetzt dürfte jedem Spieler klar sein, sich nicht nur auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften zu verlassen.

  6. Litt Pierrebarski says:

    mal was anderes: ist euch schon mal der gedanke gekommen: dass max moor keine person, sondern ein alias eines anderen kommentarschreibersist ? wenn man die kommentare durchgeht, sind sie zu ungleich, aber in bestimmten situationen (besonders während dem liveticker immer konsequent auf krawall und konfrontation aus. es beginnt meist harmlos und wird dann zusehends abstruser und dümmer. und das in einer art, wie das eben nicht durch adrenalin und alkohol zu erklären ist. ich glaub, der user max moor ist entweder ein experiment zum testen von toleranzschwellen oder eine art hobby von jemandem. in beiden fällen find ich das recht traurig.

    • Frank Buschmann says:

      Das sehe ich ähnlich. Einfach ein Troll- Aber manchmal macht er nicht so viele Rechtschreibfehler wie sonst. Dafür fängt er dann mit Hartz4 Beleidigungen an usw. Aber wenn man zB die Hygienedemos sieht da ist auch viel Elend versammelt.

  7. Hennes48 says:

    Auch ich finde, dass der FC gestern wieder mal ein etwas besseres Spiel abgeliefert hat.
    Allerdings konnte man an dem starken Gegner Leipzig nun abermals deutlich die Schwachstellen des FC erkennen.
    Die beiden IV von gestern sind für Tempofußball deutlich zu langsam. Wobei Leistner zumindest in der Luft häufig noch gut abräumt. Timo Horn muss bei eigener Ecke viel viel höher stehen…klebt aber wie sooo oft nahezu auf der Linie oder im toten Halbfeld fest…ich muss gestehen, dass ich bei Horn generell sehr kritisch bin, weil er auch mal nie einen sogenannten „100%-Prozentigen“ hält…nahezu ohne jegliche Sprungkraft (erinnert mich häufig an einen umfallenden Mehlsack) das ist für mich max. ein „0815“ Torwart…jederzeit austauschbar…
    Die jungen Spieler sind nun in ihrem zu erwartenden Formtief angekommen…wobei Katterbach gestern schon wieder besser war. Aber Jakobs und Thielmann sind derzeit echt krass schlecht…aber so ist es halt bei sehr jungen Spielern…brauchen die Zeit!!!
    Der geordnete, erforderliche zügige Spielaufbau mit Hector und Skhiri findet meistens eher nicht statt.
    Hector spielt ja selbst in der Nachspielzeit bei Rückstand nahezu jeden Ball nach hinten…
    Elvis fand ich in der 1.Hälfte richtig gut..danach war er k.o.??? Bedenklich!
    Und Cordobo ist nicht zu ersetzen…sehr schade, dass er gestern raus musste. Die „alten Herren“ Modeste und Terodde sind zwar immer noch gute Strafraumspieler, aber deren fehlende Laufgeschwindigkeit ist schon übel.
    Ich hoffe sehr, der FC holt die noch notwendigen vier Punkte…in Augsburg sollte man nun zumindest nicht verlieren!!!

  8. Paul Paul says:

    Man sollte nicht ganz vergessen, dass dieser Loser-Verein es schon einmal geschafft hat, einen sicheren Vorsprung auf die Abstiegsplätze zu verlieren. Diese Pussies haben es bisher nicht verkraftet, vor leeren Rängen zu spielen. Gestern war wieder alles dabei: Ein Torwart, der auf der Linie klebt, leichte Gegentore, ein viel zu spätes Aufbäumen, eine Knalltüte im Videokeller, eine kläglich vergebene Riesenchance, schwache Einwechslungen, eine relative Zufriedenheit mit einer Niederlage, mit anderen Worten:

    DIE VOLLE LOSER-MENTALITÄT!!!

    Krahl rein!!!

  9. Klaus Höhner says:

    PP du Schafsnase das Spiel war nicht schlecht, der Gegner spielt in einer anderen Liga nicht mehr und nicht weniger. Luser und Pussis du hast echt einen Knall, ich dachte Corona schlägt auf die Lunge, aber es gibt zeitgenossen da ist auch das Gehirn geschädigt lass dich testen aber ich glaube es ist zu spät.

  10. Norbert Neuheisel says:

    Ziel muß für den FC sein, sich langfristig in der Bundesliga zu halten. Kurzfristig muß wieder von Spiel zu Spiel gedacht werden, wobei der Weg das Ziel ist (so wurde vor Corona der Umschwung geschafft). Dann wird auch am Ende die Klasse gehalten.

  11. Grillchef says:

    Ich kann verstehen, dass man einem Benno Schmitz die Chance geben möchte sich gegen seinen Ex-Club zu beweisen. Dennoch hätte ich mir in einer Vierermette die schnellere Variante um Ehizibue gewünscht. Desweiteren ist mein ein Rätsel, was Mere intern verbrochen haben mag, dass er nur noch vierte Wahl ist. Die körperliche Überlegenheit von Bornauw mal ausgeklammert, ist Mere unser technisch bester IV mit guten Spielaufbau. Gerade in Spielen wie gegen Leipzip, wo die erste Linie regelmäßig mit langen Bällen überspielt wird, sollte der Trainer doch einen Spielertypen mit guter Spieleröffnung präferieren.

    Fazit: Bestes Geisterspiel bisher. Jetzt darf wieder gepunktet werden.

  12. Gerd1948 says:

    @Kalla Differenzier bitte meine Aussage zu den von dir genannten Veh- Verpflichtungen. Die Mannschaft wurde natürlich NICHT von Veh durch diese Einkäufe in irgendeiner Weise weiterentwickelt. Das wird sie jetzt erst,weil sone Verein wie der FC in seinem Standing andere Wege gehen muss und will,als z.B. Hertha und Augsburg. Deswegen ist es jetzt erst Recht richtig so viel wie möglich an Eigengewächsen einzubauen. Andererseits hat Veh Spieler verpflichtet,die einen gewissen Wert auch beim Verkauf hätte,ausser eben bei Hauptmann. Bei den anderen gibts ,teils mit Glück auch Erlöse,die dem Kaufwert entsprechen,wie bei Koziello und Schaub zum Bleistift.allerdings ist ihm natürlich der aufgeblähte Kader zu verdanken ,der zwar nicht sinnfrei(es ging um den direkten Wiederaufstieg) aber eben ohne Weitsicht zusammengestellt wurde (besonders Vertragslaufzeiten der Spieler ),die man hätte mit einseitiger Option hätte verkürzen können. Jetzt haben wir vllt ne halbe Mannschaft die Bundesliga gut kann und 10 Mann hinten dran,die sich höchstwahrscheinlich da rein arbeiten oder eben sich steigern wie Kainz,Drexler,Czichos und Ehizibue. Da kann man doch drauf aufbauen oder?

  13. Max Moor says:

    Zu viel schön gerede ! Ich glaube wir könnten die letzten 6 Spiele auch noch Verlieren da liesst man dann immer noch die ersten 5 Min waren sehr stark und dann war einer verletzt und dann war dies und anderes mal war es das . . ein gutes Spiel war es Gestern keinesfalls . Modeste znd Cordoba waren gut aber doch nicht Katterbach und Horn . Hector hab ich auch nicht gesehn das der gut gewesen sein soll ..Im Kicker haben Spieler Note 3 und im Express 5 . Express die Noten sind Richtig da bin ich meist mit Einverstanden auch die Beurteilung der Spieler stimmt . Wenn man ständig Verliert , kann nicht die ganze Teuppe so gut weg kommen . Dieter hat es Heute richtig geschrieben hier in ein anderen Bericht . Viele Schreiben hier zu viel Mist und ergötzen sich an schöne 5 Min !

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar