,

FC holt zwei Talente für die U17-Meistermannschaft


Im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln werden die Planungen für die kommende Saison vorangetrieben. Während zahlreiche Spieler aus der U17 zur U19 in die A-Junioren-Bundesliga hochrücken werden, können sich die B-Junioren nach GBK-Informationen bereits auf zwei externe Neuzugänge freuen. Auch die U16 bekommt in der kommenden Saison Verstärkung. 

Köln – Fast der gesamte U17-Kader des 1. FC Köln wird in der kommenden Saison einen Jahrgang nach oben in die A-Jugend wechseln. 21 Spieler des älteren B-Jugend-Jahrgangs 2003 hat die Meistermannschaft von 2019 aktuell in seinen Reihen. Zwar werden nicht alle von ihnen in der kommenden Saison in der A-Junioren-Bundesliga mit dem Geißbock auf der Brust auf Punktejagd gehen, doch das Team von Stefan Ruthenbeck erhält einiges an Unterstützung aus dem Unterbau, darunter Philipp Wydra, Jens Castrop und Maximilian Schmid.

Zwei Angreifer für die U17 aus der Region

Damit die U17 nach dem Meistertitel 2019 und der gewonnenen Staffel West in diesem Jahr auch in der kommenden Saison konkurrenzfähig bleibt, haben sich die Geißböcke nach GBK-Informationen bereits zwei Talente aus dem Kölner Umland gesichert. Für die Offensive hat der FC Max Bluhm vom Bonner SC verpflichtet. Der Angreifer erzielte in der abgelaufenen Spielzeit in 13 B-Junioren-Bezirksliga-Einsätzen 15 Tore und lieferte drei Vorlagen. Aus der direkten Nachbarschaft wechselt Romeo Aigbekaen von Borussia Hohenlind ans Geißbockheim. Erst 2019 ging Aigbekaen von Fortuna Köln zu den Borussen, konnte sich nach nur einer Saison in der Mittelrheinliga aber bereits für Höheres empfehlen und wird in der neuen Spielzeit für das dann wieder von Martin Heck trainierte Team auf Torejagd gehen. Der FC hatte am Mittwochabend auch offiziell bestätigt, dass Heck die U17 wieder übernimmt.

Derweil bekommt auch die U16 der Kölner zur nächsten Saison Verstärkung. In einem Probetraining Anfang März hatte Justin Welter die Verantwortlichen des FC überzeugt. Mit der Empfehlung von 21 Treffern in der abgebrochen C-Junioren-Rheinlandliga kommt der Angreifer von der JSG Remagen ins Nachwuchsleistungszentrum der Geißböcke. Darüber hinaus stößt nach GBK-Informationen neben Luca Heise (Fortuna Düsseldorf) und Marlon Becker (SC Paderborn) auch Lukas Kubek von Viktoria Köln zur FC-U16. Den Neuzugängen stehen aber auch bereits Abgänge gegenüber. So wechseln die beiden U17-Spieler Bastian Balensiefer und Moritz Tel zur U19 des Bonner SC. Batuhan Özden aus der U19 schließt sich derweil der U19 von Fortuna Köln an.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar