,

FC gegen Werder ohne Kainz – Bremen bangt um Rashica

Der 1. FC Köln muss im Saisonfinale auf Florian Kainz verzichten. Der zweitbeste Scorer der Kölner hat gegen Eintracht Frankfurt seine fünfte Gelbe Karte gesehen. Derweil sind Thomas Kessler und Jhon Cordoba angeschlagen. Dafür sind Simon Terodde und Marcel Risse wieder fit. Werder Bremen bangt derweil im wohl wichtigsten Spiel der jüngeren Vereinsgeschichte um seinen besten Spieler.

Köln – Für Florian Kainz ist die Saison bereits beendet. Nach einem Foul an Sow hatte der Österreicher am vergangenen Samstag gegen Eintracht Frankfurt seine fünfte Gelbe Karte gesehen. Damit müssen die Geißböcke nicht nur auf ihren zweitbesten Scorer hinter Jhon Cordoba verzichten, Kainz selbst verpasst damit das Duell gegen seinen Ex-Verein, den die Kölner mit einem Sieg in die Zweite Liga schicken könnten. Wettbewerbsübergreifend kommt der 27-jährige in der Bundesliga und dem DFB-Pokal auf sechs Tore und acht Vorlagen für die Kölner.

Risse und Terodde wieder fit

Auch Jonas Hector wird dem FC am Samstag in Bremen fehlen. Nach dem tragischen Verlust seines Bruders Lucas wurde der Kapitän vom Verein bis auf weiteres freigestellt. Beim Saisonfinale wird Hector daher nicht mehr mit den Geißböcken auf dem Platz stehen. Ob Thomas Kessler sein letztes Profi-Spiel auf der Bank erleben wird, ist unklar. Der 34-jährige ist stark erkältet und verpasste am Mittwoch das Training ebenso wie Jhon Cordoba, individuell trainierte, wohl aber fit werden wird. Dafür könnten mit Simon Terodde und Marcel Risse zwei zuletzt angeschlagene Spieler in den Kader zurückkehren. Das Duo verpasste die letzten Partien aufgrund von Knieproblemen, stand unter der Woche aber wieder gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz.

Der kommende Gegner bangt derweil um den Einsatz von Milot Rashica. Mit sieben Toren und fünf Vorlagen ist 23-jährige der erfolgreichste Werder-Spieler in dieser Saison. Am Mittwoch hat sich der Leistungsträger jedoch eine Verletzung am Knöchel zugezogen und droht im Bremer Abstiegsendspiel auszufallen. Auch die Einsätze von Gebre Selassie (Sprunggelenksstauchung) und des Ex-Kölners Kevin Vogt (Adduktorenprobleme) stehen auf der Kippe.

5 Kommentare
  1. CK says:

    Naja schade das Kainz fehlt er war zuletzt gut drauf aber so ist es halt.

    Hier meine Aufstellung

    Horn
    Bornauw – Meré – Czichos
    Ehizibuhe – Shkiri – Rexhbecaj – Jacobs/Katterbach (kommt drauf an wer fit ist)
    Uth – Thielman
    Cordoba

    Thielmann hat in der U19 oft hängende Spitze gespielt ich denke das könnte ihm entgegenkommen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar