,

Lemperle und Clemens mit versöhnlichem Saisonabschluss

Die Schmach aus dem Spiel gegen Werder Bremen behielt zumindest für zwei Spieler des 1. FC Köln ein persönlich versöhnliches Saisonende bereit. Tim Lemperle wird die Partie an der Weser zumindest aufgrund seines Bundesliga-Debüts in positiver Erinnerung behalten. Christian Clemens feierte derweil nach 429 Tagen sein Comeback auf dem Platz. 

Köln – Es war ein Tag zum Vergessen an der Weser: Mit einer blamablen 1:6-Niederlage im Gepäck musste der 1. FC Köln am Samstagnachmittag die Heimreise vom bis dato Tabellensiebzehnten Werder Bremen antreten. Mit einer indiskutablen Leistung haben sich die Geißböcke am letzten Spieltag zum Gespött der Liga gemacht. Zwei FC-Spielern dürfte die Partie in Bremen dennoch in positiver Erinnerung bleiben.

Lemperle fünfter Bundesliga-Debütant

In der 76. Minute war das Spiel beim Stand von 6:1 schon klar zu Gunsten der Werderaner entschieden, da nahm Markus Gisdol Anthony Modeste und Ismail Jakobs vom Feld. Für das Offensiv-Duo wechselte der Trainer Tim Lemperle und Christian Clemens ein. Während Clemens dabei sein Comeback fast auf den Tag genau 14 Monate nach seiner Kreuzbandverletzung feierte, gab der 18-jährige Lemperle sein Bundesliga-Debüt.

Nach Churlinov, Katterbach, Jakobs und Thielmann ist Lemperle damit bereits der fünfte Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, der in dieser Saison sein Debüt bei den Profis feierte. Bedenkt man, dass mit Florian Wirtz (Leverkusen) und Can Bozdogan (Schalke) noch zwei weitere beim FC ausgebildete Spieler in dieser Saison in der Bundesliga debütierten, ist dies mehr als nur ein beachtliches Aushängeschild für den Kölner Nachwuchs. Freilich hätte sich Lemperle wohl einen schöneren Moment für sein Bundesliga-Debüt gewünscht, als beim Stand von 1:6 eingewechselt zu werden. In der Rückbetrachtung dürfte es dem Youngster jedoch egal sein. Seine ersten 14 Minuten in der Bundesliga dürften auch ein Zeichen für die kommende Saison gewesen sein, im Kader von Markus Gisdol fest eingeplant zu sein. Und beinahe hätte Lemperle mit einem Treffer sogar noch für einen persönlichen Traum-Einstand gesorgt. Nur Sekunden nach seiner Einwechslung hatte der Offensivspieler das 2:6 auf dem Fuß, als er nach einer Ecke mit seinem ersten Ballkontakt knapp am Tor vorbei zielte.

Corona-Pause machte Comeback möglich

Für das gerade eingewechselte Duo wäre der Treffer aber auch zu schön gewesen. Denn die Ecke die Lemperle erreichte kam von niemand geringerem als Christian Clemens. 429 Tage nach seiner komplizierten Knieverletzung stand der Flügelspieler erstmals wieder auf dem Platz. Lange Zeit musste sich der 28-jährige dabei gedulden. Anfang Februar stand Clemens erstmals wieder mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz. Doch es dauerte vier weitere Monate, ehe der Mittelfeldspieler erstmals wieder eingewechselt wurde. Dabei kam Clemens ähnlich wie Rafael Czichos die Corona-Unterbrechung wohl zu Gute. Anders hätte sich die Rückkehr wohl in die kommende Saison hinausgezögert. Für den Spieler war es gleichzeitig das 150. Pflichtspiel für die Profis der Geißböcke. Und auch wenn sich Clemens ähnlich wie Lemperle wohl ein anderes Endergebnis für sein Comeback gewünscht hätte, können beide für sich persönlich wohl doch mit einem positiven Gefühl aus dem letzten Saisonspiel gehen.

36 Kommentare
  1. Dieter says:

    Nee, ich kann nix mehr hören zu der Blamage, da lässt sich Modeste auch noich von den Bremer Fans feiern und winkt freundlich zurück…….. mit vollem Herzen natürliuch, beim FC, sehe so von der Niederlage geknickte Spieler aus ?

  2. Max Moor says:

    Dieter , das ist Alles nur noch Scheiße ! Hector doch genauso nach Niederlagen strahlt er immer als hätte man soeben 5:0 gewonnen .. Wehrle gestern freute sich nach dem 3:0 ..er sagte zwar es sei was anderes aber wer es glauben mag ..Höger mit sein Dünnschiss nach dem Spiel …. Bis auf Cordoba kann ich auf jeden verzichten !!! Wenn der gehen sollte dann kann man wirklich langsam übern neuen Verein nachdenken. Das ist nur noch peinlich was die abliefern. Wir bauen jeden Gegner auf egal wie tief die steckwn . . ist Dir das auch schonmal aufgefallen Dieter ?

    • Julia Thinius says:

      Max ist dir mal aufgefallen, dass aus deinem Mund fast nur Müll rauskommt? Córdoba ist wohl dein Liebling oder warum nimmst du ihn immer in Schutz? Auch ein Córdoba hatte Spiele die nicht gut waren! Es ist unter aller Sau, dass du immer die Jungen wie Katterbach und Jakobs runtermachst! Die Jungen haben wenigstens Bock! Und das du einen Lemperle nicht mehr sehen willst, der gestern ein sehr gutes Spiel gemacht hat ist krank und einfach nur lächerlich! Und wenn du was kritisierst gerade Spieler solltest du auch wissen, wie man sie schreibt, schreibst Jakobs nämlich immer mit c nur so als Information.

      • Frank Buschmann says:

        Max ist verliebt in Cordoba.
        Ansonsten schreibt er nur Stuß und hat andere Trolle wie Dieter und PaulPaul als Freunde, die sind immer einer Meinung sind, aber schreiben den gleichen belanglosen Dreck in Endlosschleife.
        Beachte die am besten nicht. Vernünftiger Austausch nicht möglich.

      • Max Moor says:

        Wie Bitte , Müll Du schreibst Müll ! Ich habe meine ehrliche Meinung gegeben und nehme niemanden im Schutz . Er war nun mal gut diese Saison und auch sonst hängt er sich rein wie kein anderer FC Spieler nur das siehst Du nicht !

        • Max Moor says:

          Ihr schreibt nur Dreck ! Dieter seine Kommentare kann man wenigstena nachvollziehen aber eure nie ! Ihr beleidigt nur ohne Argumente und das sind dumme Menschen für mich . Die Jungen in Schutz nehmen ..wo lebt Ihr !? verdienen gutes Geld und Fussball ist Leistungssport da braucht man Eier !!!

        • Julia Thinius says:

          Dann frage ich mich, warum du in jedem Kommentar schreibst, dass Córdoba immer der beste ist und alle anderen Spieler weg sollen? Die Jungen haben teilweise mehr Eier, als die älteren Spieler. Du bist hier der, der keine Eier hat, da du überwiegend auf die Jungen gehst die gerade mal 18 oder 19 sind! Anscheinend erwartest du, dass sie alle Spiele der Saison gut spielen? Und die Jungen Spieler haben noch nicht so viel Geld ein Katterbach hat im Mai erst seinen Profivertrag unterschreiben informieren ist auch nicht so deine Stärke.

      • Max Moor says:

        Gerd Du bist ein toller Fan . Ich denke an die 3 Höhepunkte diese Saison ..dwr Sieg gegen Leverkusen Platz 1 dann auf 2 der 5 : 0 Sieg gegen die Alte Dame und Platz 3 4 : 2 gegen die Eintracht und Hütter . . der gute Alte Adi . ;-) Gerd Prost mir gehts wieder besser . Die peinliche Nieferlage habe ich weg gesteckt Du ja sowieso … Du bist hart im nehmen Du harter Hengst !

  3. DeKa says:

    Lemperle tut mir irgendwie leid. In einem solchen Desaster sein Bundesligadebut zu feiern, macht wohl nur mäßig Spaß. Hätte ihm einen schöneren Einstand gewünscht. Was Clemens angeht, da sag ich besser mal nichts. Würde sehr hässlich werden.

    • Max Moor says:

      Top New : Fc schmeißt nach der 1 : 5 Schande 10 Spieler im Paket sofort raus und holt 2 neue ..Sabata Bergamo und Satander aus Bologna wollen und dann noch Diof aus Liverpool fürs Mittelfeld. Die nächsten 10 Kandidaten verlassen zum 02.07 den FC und Jerry Mina kommt Ablösefrei Toni Polster kommt aus Wien…und ins Tor geht der gute alte Jörg Stiel ….oder Reinke … Gerd wo bist Du ?

  4. standmattes says:

    Hallo , kann es sein, dass Max Moor der andere Nutzername von Gerd1948 ist?
    So, wie Ihr Euch hier den Müll gegenseitig zuwerft, liegt der Verdacht nahe.
    Bitte diese schrecklichen Dialoge sofort unterbinden.
    Die restlichen Forum Teilnehmer wären Euch unendlich dankbar!

  5. FC-1948 says:

    Klar kann man nach den letzten 10 Spielen alle Spieler, Trainer und sein Team und den Vorstand „schlachten“ wollen. Dennoch – wie auch immer durch Glück, dem Unvermögen anderer Mannschaften oder dem Fußballgott – wir sind nicht abgestiegen. Wer das im letzten November noch gedacht hat, hat wohl die Tatsachen negiert. Was mich umtreibt, ist entweder mein Fussballunverstand oder der Realitätsverlust des Trainerteams, insbesondere was Herr Gisdol nach dem Bremenspiel gesagt hat, läßt mich nicht mehr los. Herr Gisdol, der Spieler jeden Spieltag aufgestellt hat – unabhängig ihrer grotten schlechten Vorstellungen (Czichos, Leistner, Katterbach, Thielmann, Horn, Uth, Modeste, Kainz, Schmitz, Ehizibue, Jakobs u.a.) und andere Spieler einfach weg ignoriert (Mere, Terodde, Schindler, Krahl/Kessler u.a. – ich sage damit nicht, dass die besser gespielt hätten als die anderen, sicher aber nicht schlechter), sowie einige Spieler komplett als Spielmacher überfordert (Hector, Skihri, Rexhbecaj), immer wieder seine desaströse Dreierkette-Philosophie versucht durchzusetzen zeigt doch damit nur seinen Kampf um eine Vertragsverlängerung, indem er jedwede Kritik an sich oder der Mannschaft wegredet. Ich würde das gesamte Trainerteam (HH. Gisdol, Kaspari, Pawlak und Menger) freistellen, und dem neuen Trainer, der jung, geradeaus, sympathisch, kompetent, teamorientiert und von mir aus auch unerfahren, aber ein absoluter Fußballbessener ist (seit Herr Stöger war das halt nicht mehr der Fall), der Spieler bessermacht und das Team in den Vordergrund stellt. DAS ist die Aufgabe der Geschäftsführung, diesen Mann und sein Team zu finden. Das der Kader neu geplant werden muss und man dafür sehr viel Zeit hat gehört an die 2. Stelle.

      • borobe mercato says:

        Da ist er wieder der Kobold Max Moor.
        keine Ahnung aber immer dabei.
        Bist du eigentlich FC Mitglied und warst Du diese Saison im Stadion ?
        Für den FC geht es um die Existenz. aber immer schön draufhauen
        Hau endlich ab

    • Gerd1948 says:

      Ne FC-1948,DAS gehört leider an 1.Stelle. Du merkst aber schon, dass du ca. 10 Spieler aufgezählt hattest und nur durch 5 ersetzen wolltest? Ich hatte heut mittag schon mal Kalla gefragt wen man denn aufstellen könnte. Anscheinend nehmen die sich ja augenscheinlich nicht viel vom Leistungsvermögen. Und den trainer oder das Gespann was du da suchst, das rennt nicht durch Fussball Deutschland mit nem Zettel vor der Brust „Ich möchte gern zum FC Kölle“

      • Gerd1948 says:

        Gisdol hatte zumindest anfangs klare Vorstellungen, wie er diverse Positionen besetzt haben möchte. IV z. B. zweikampstark und robust. Außenbahnen schnelle Spieler. ZM läuferisch starke fleißige Spieler. Aber iwann hat das angefangen ,dass die Spielidee sich mehr und mehr NICHT mehr durchsetzen konnte. Übrigens eine sehr kraftraubende Spielweise, wenn man kaum den Ball laufen lässt. Von daher war fast klar, dass einige Spieler nach den letzten unzureichenden Vorbereitungen in ein kräftemäßiges Loch fallen. In der Winterpause konnte man versäumtes ja auch nicht mehr aufarbeiten.

  6. Geissbock60 says:

    Clemens mit versöhnlichen Saisonabschluß! Welch eine tolle Nachricht.
    Sicherlich hat er uns damals (finanziell) beim Verkauf nach Schalke den Arsch gerettet.
    Was war er bei S04? Nicht mehr als ein Mitläufer.
    Anschließend Mainz. Dort auch nicht mehr als ein Mitläufer!
    Dann wird er für 2,5Mio von Mainz gekauft…die haben sich totgelacht. Innerhalb kürzester Zeit 20 Mio. von uns kassiert…
    Was ist Clemens beim uns??? Ein Mitläufer, nicht mehr und nicht weniger!
    Verdient ein Schweinegeld, ohne Leistung (auch nicht in der 2.Liga) zu bringen…
    Das sind u.a. die Dinge, die unseren Verein kaputtmachen könnten.
    Na ja, wenigstens hat unser Herr Präsident sich einmal öffentlich zu Wort gemeldet (schlechtes Spiel) zu dem gestrigen Desaster. Immerhin etwas.

  7. Max Moor says:

    Gerd ich habe grad bei Tipico Top Wetten gewonnen ! Wer Ahnung hat der gewinnt auch . Prost . Es wäre auch schlimm wenn hier jeder schlau und Ahnung hätte das gibs nirgends. Es gibs immer Arm und Reich und Schlaue u. Dumme Menschen

  8. Gerd1948 says:

    Dich wie gesagt Max seh ich in der Hansakogge, damit du tatsächlich wie mercato anmerkte auch mal ins Stadion kommst. Die haben da ab und an noch Plätze frei. Würdest du das nämlich mal tun , könntest du auch mal Spieler beobachten, die vllt alles geben aber unterm Strich kommt nix bei rum. Sowas sieht man nämlich vor Ort einfach viel besser als vor der Konsole, oder bei Sky go auf dem Handy.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar