,

Zum Schämen!

Der 1. FC Köln hat sich am Samstag beim SV Werder Bremen nicht nur blamiert, sondern auch das eigene Image arg ramponiert. Der beschämende Auftritt beim 1:6 in einem Abstiegsfinale war nur deswegen keine Wettbewerbsverzerrung, weil Fortuna Düsseldorf sich parallel in Berlin in sein Schicksal ergab. Das darf für den FC aber keine Ausrede sein. Doch nicht nur die Profis auf dem Rasen gaben am letzten Spieltag ein schlechtes Bild ab. Auch Markus Gisdol verpasste die Chance auf klare Worte und hat sich damit selbst beschädigt.

Ein Kommentar von Marc L. Merten

Wochenlang hatte sich der 1. FC Köln in die Tasche gelogen. Die Leistungen seit der Corona-Pause seien gar nicht so schlecht wie die Ergebnisse. Die Mannschaft habe einen guten Charakter, es sei für sie nur viel schwieriger als für andere Teams mit der Situation ohne Zuschauer umzugehen. Übersetzt hieß das eigentlich nur: Rein fußballerisch ist der FC nicht gut genug für die Bundesliga. Wenn es auf Qualität alleine ankommt, wenn die Unterstützung der Fans fehlt, ist der Kader nicht konkurrenzfähig.

Fakt ist: Hätte es den Zwischensprint mit acht Siegen aus zehn Spiele im Winter und Frühjahr nicht gegeben, müssten die Geißböcke nun ernsthaft über eine Entlassung von Markus Gisdol nachdenken. Vier Punkte aus zehn Spielen wären überall in der Liga ein Grund für eine Trennung.

Achselzuckend in die Sommerpause

So einfach ist das freilich nicht. Schließlich hatte Gisdol die Truppe schon einmal hinbekommen. Vielmehr müssen sich die Verantwortlichen endlich fragen, ob sie sich wirklich auf die Spieler verlassen können – und sie müssen die Konsequenzen ziehen. Das 1:6 war ein kraft-, lust- und willenloser Auftritt, für den die Düsseldorfer den Kölnern zu Recht hätten vorwerfen können, dass niemand sich noch einmal hatte wehren wollen – hätte es die Fortuna nicht selbst in Berlin vergeigt. Selten hat sich der FC derart achselzuckend ergeben wie am Samstag. Zahllose FC-Fans brachten noch während der Partie ihre Scham via Social Media zum Ausdruck. Der FC wurde zur Lachnummer der Liga.

Wenigstens einige Spieler schienen nach dem Spiel zu wissen, was sie angerichtet hatten. Marco Höger entschuldigte sich via Fernseh-Mikrofon für die Nicht-Leistung. Markus Gisdol hingegen überraschte mit seinen Aussagen auf der Pressekonferenz. Hatte der FC-Coach am Donnerstag noch davon gesprochen, wie gelöst und locker die Mannschaft trainiere, was für besondere Dinge er wieder im Training bewundern könne, war davon am Samstag nichts mehr zu hören. Der 50-jährige betonte, wie schwierig die Woche für die Spieler gewesen sei. Dass der Fokus aufgrund des tragischen Todes von Lucas Hector (Bruder von Jonas Hector) verloren gegangen sei. Eine verständliche Erklärung, menschlich für jedermann nachvollziehbar. Niemand hätte es dem FC aufgrund dessen verübeln können. Das Problem: Am Donnerstag hatte alles noch ganz anders geklungen.

Am Donnerstag hatten die Verantwortlichen betont, wie wichtig dieses Spiel sei, für die Liga, für den Verein, für die Spieler. Von einer Verantwortung gegenüber der Konkurrenz im Abstiegskampf war die Rede gewesen. Es hatte ein Gespräch mit dem Mannschaftsrat gegeben, um darauf hinzuweisen, dass es für den Klub noch um fünf Millionen Euro gehe. Und alle beim FC, von den Bossen bis zum letzten Platz im Mannschaftsbus, hatten gewusst: Nach neun sieglosen Spielen in Folge hätte es eigentlich noch mal eines Erfolgserlebnisses bedurft, um mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu gehen. Stattdessen folgte eine Leistung, für die sich die Spieler schämen müssten, die den FC am Ende nicht nur sehr viel Geld gekostet haben wird, sondern auch derart viele Fragen aufwirft, dass schon jetzt klar ist: Sollte der FC in der nächsten Saison einen Fehlstart hinlegen, dürfte schon nach drei Spieltagen alles wieder in Frage stehen. Nicht nur der FC hat am Samstag einen erheblichen Schaden erlitten, sondern auch die Mannschaft und Markus Gisdol. Nur ein guter Saisonstart 2020/21 wird diesen wieder reparieren können.

117 Kommentare
  1. Kraichgau1948 says:

    Gute Kommentar.
    Vielleicht war die Niederlage, auch in der Höhe, gut.
    So wissen die Verantwortlichen um HH, dass etwas passieren muss.
    Individuell sehe ich die Mannschaft zwischen Platz 8-12. Aber die Zusammensetzung passt leider nicht.
    Da wartet auf HH eine große Aufgabe. Und im Sinne aller FC Fans hoffe ich dabei auf ihn!

  2. Pascal says:

    Lieber Marc Merten, das ist wieder ein sehr guter und passender Kommentar. Aber warum werden diese Fragen nicht in den PKs gestellt? Man hat das Gefühl, dass Trainer und GF nie mit ihren eigenen Aussagen, ihren eigenen Ansprüchen und der Wirklichkeit konfrontiert werden, zumindest nicht bei direkten Fragen in PKs oder Interviews. Stattdessen gibt es scharfe Kommentare. Das ist auch wichtig, klar, aber reicht das? Als Fan hat man das Gefühl, der FC macht sich weiter seine heile Welt, in der man über den Dingen steht, aber die Erwartungshaltung von außen unerträglich ist. Bleibt also die Frage: Spart ihr euch die Konfrontation, weil ihr sonst unten durch wärt?

  3. Robert Jakhel says:

    Ich bin seit knapp 42 Jahren Köln Fan. Ich habe schon viele Tiefschläge mit „meinem Verein“ durchgemacht. Aber gestern war es der Höhepunkt in meiner Liebe zu diesem Verein. Ich kann einige Spieler wie z.b Horn nicht mehr sehen. Ich danke Gisdol für die Rettung und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft…..für die Zukunft meines Vereines ist mir angst und bange….

  4. Dieter says:

    Was ist nur aus den Trainern geworden die volle Verantwortung für ihre Mannschaft übernehmen und dann die Konsequenzen daraus ziehen. Von Stöger angefangen, wie kann man nach so einer Hinrunde noch im Amt bleiben wollen, Gisdol nach diesen 10 Spielen denkt nicht mald dran einfach zu verschwinden, schließlich hat er ja gar keinen Vertrag mehr. Warum sollte man den verlängern, bei dem Zustand des Teams ? Das wir eine Mannschaft sind die um den Abstig spielt ist klar, aber das ist Bremen auch, aber wir waren von dieser Augenhöhe Meilen entfernt. Das wir gegen Bayer und Bayern keine Chance haben , kein Problem, aber gegen solche Gegner muss einfach mehr kommen. Das ist dann ein Problem des Trainers und nicht bei der ganze Spielerschaft zu suchen. Der Trainer ist auch für die Motivation, den Fittnesszustand und den menthale Stärke der Mannschaft verantwortlich. Adieu Gisdol !

    • Dieter says:

      Ich fan es schon grotesk wie gestern bei den Livebildern zu sehen war wie die Bremer Funktionäre auf der Tribüne jubelten und im Hintergrund Wehrle LACHEN Kommentare richtung Bremer von sich gab, fand der das noch lustig ? Ich fand es alles andere als lustig, aber vielleicht ist der Unterschied das der eine mit dem Herzen dabei ist, der andere mit seinem Gehalt ?

  5. Geisbock Renner says:

    Hab aus versehen auf den roten Button gedrückt. Wo ist all die Kohle hin, die Sie zu verwalten hatten. Sinnlos verpasst. Jetzt stehen 36 Spieler unter Vertrag. Wer ist so blöd, einen einzigen dieser Deppen zu verpflichten. Ausnahme Cordoba.
    Horn im Tor eine Katastrophe. Rechtsverteidiger inkompetent. Innenverteidiger Mere hat man desillisioniert. Ein Kapitän der U21 Spanien. Hector auf der 6 überbewertet.
    Drexler ob auf rechts oder links nicht Bulitauglich.
    Wer jetzt noch an Gisdol glaubt, dem ist nicht zu helfen. Prost Horst.

  6. Holger says:

    Sorry, aber der Trainer hatte nun 10 Spiele Zeit sich zu beweisen und zu zeigen was er für Varianten spielen lassen kann.
    Was hat er ausser Ausreden in den letzten 10 Spielen gezeigt?
    Nichts!
    Ich stelle nun eine These auf, es werden nicht viele neue bessere Spieler verpflichtet werden können, also muss dieser Trainer mit dieser Mannschaft klar kommen.
    Er konnte es in den letzten 10 Spielen nicht, warum sollte er es in der nächsten Saison schaffen?
    Meine Prognose…..
    Am 7. Oder 8. Spieltag stehen wir auf einem Abstiegsplatz und wir entlassen diesen Trainer mit einer schicken Abfindung!

    • Dieter says:

      Ich glaube auch nicht das eder Kader wesentlich stärker werden könnte, mit welchem geld denn auch, eher andersrum, den ob man Uth noch mal leihen kann, oder andere auf dem Niveau. Kaufen jedenfalls nicht. Aber egal wie, der Überflieger der unser Team stark aufwertet ist weder Uth noch andere die man so ausleihen kann. Es wird bsi auf weiteres immer nur Abstiegskampf in Köln geben, und wann es uns wieder erwischt ist nur eine Frage der Zeit so lange man die finanzielle Basis des Vereins nicht nachhaltig verbessert ! Es soll Clubs geben die das mit ständiger investition in Steine und Beine geschafft haben !

  7. Torben Stegelmann says:

    Am besten finde ich noch den Spruch auf der Pressekonferenz nach dem Frankfurt Spiel von Gisdol. Es wären alles gute Jungs und sie wollen alles geben und es sollen bitte nicht alle Journalisten so hart mit den Spielern ins Gericht ziehen.
    Aber ganz ehrlich…. Was soll die Presse denn bei so einer Leistung über die „guten Jungs“ schreiben? Zum Kotzen…..

    • Toni10 says:

      Fand die Aussage von Gisdol auch total daneben. Wir kennen unsere Pappenheimer ein bißchen besser als er… Die Spieler können froh sein, dass keine Fans ins Stadion durften. Sonst hätte es immer pfeifkonzerte gegeben.

      • Torben Stegelmann says:

        Genau…. War das nicht noch unter Anfang oder unter den Loerzer, wo einige Spieler Angst vor den eigenen Fans hatten. Der Druck im eigenen Stadion wäre zu groß…. Und jetzt können sie ohne uns nicht gewinnen…. Immer nur Ausreden… Was für Memmen….

    • Norbert Furmanek says:

      Gisdol soll endlich Tacheles reden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nur gut zureden und Menschenfreund sein , geht nicht !!!!!!! Und vor allem nicht so tatenlos auf dem Trainerstuhl verharren !!!! Da lob ich mir einen Streich !!!!

  8. Gerd1948 says:

    Ein Trainer ändert aber seine Grundformation nicht einfach so. Man konnte zwar hoffen, dass man bei dem Restart nicht mehr viele Punkte braucht, dennoch geh ich doch dann erst mal vermeintlich auf Nummer sicher und vertraue dem, was monatelang zumindest ergebnistechnisch gut funktioniert hat. Also dass man nicht mal einfach so ein 3-5-2 spielen kann (hast du glaub ich auch ab und an gefordert),das hat man gestern gesehen.

  9. Toni10 says:

    Wenn wir mit der Entlassung von Gisdol bis zum 3. Spieltag der nächsten Saison warten, haben wir Monate verschenkt. Dann gibt’s wieder nur ausreden, der neue Trainer hat die Mannschaft nicht zusammengestellt usw.

    Manchmal muß ein nicht Abstieg auch zum reinemachen genutzt werden und nicht immer der Abstieg. Es kann nicht sein das 8 Siege aus 10 Spiele honoriert werden und 0 Siege aus 10 Spiel ausgeblendet werden.

    • Max Moor says:

      völlig Richtig , normal müsste der Trainer weg . Die letzten 10 Spiele waren Grauenhaft. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der gehen muss denn er schafft es nicht mehr .Am Anfang machen es fast Alle Trainer gut und dann kommt der tiefe Fall . 10 Spiele nun so schlecht und immer wieder die gleichen Deppen ..

  10. Dieter says:

    In der Lokalpresse wieder zu lesen, es muss eine Reform des Kaders passieren. Man scheint es nicht zu verstehen. Egal wen man hoilt, wen man rausschmeißt, auf wem man auch immer rumhackt in dem Kader, wir drehen uns auf einem bestimmten Niveau von Spielern immer im Kreis, wenn ich ein Budget für eine Urlaubsreise von 2000€ habe kann ich kein 5 Sterne Hotel buchen, ich kann auch nicht in teuren reaturants essen gehen und ich muss den Pool nehmen wo man sich mit Handtüchern morgends um 6 die Liegen reservieren muss um noch eine zu bekommen. So ist das beim FC auch, mit einem Budget in unsere Größenordnung läuft es immer auch diese Spieler heraus, da kannst du mal einen holen der wieder 5 gute Spiele macht, aber es hatte meist Gründe warum der FC Schalke 04 Uth auf der Tribüne oder Bank hatte, oder du holst gar Speiler aus der englischen 2. Liga und hoffst das er der neue Gerd Strack wird ? Nein, wird nicht passieren. Aber das sit ekien Entschuldigung für die desaströsen letzten 10 Spiele, da läuft mit dem Trainer eiges schief, denn gegen einen Mitkonkurenten im Abstiegskampf muss mehr kommen, so stark ist unser Kader eigentlich schon. Und das immer auf die Spieler zu schieben ? Welche Spielidee verfolgen wir denn seit Gisdoil da ist, Kick & Rush dachte ich sei endgültig erledigt ? Und der Lehrer vorher hatte genauso keine, egal welche Speiler auf dem Platz stehen.

    • Boom77 says:

      Man kann vielleicht nicht das spielerische groß aufwerten, das charakterliche aber sehr wohl. Höger, Horn, Risse bitte raus. Charakterliche und kämpferische Spieler findet man auch mit unserem Budget allemal. Und fußballerisch / spielerisch sind die auch gut zu ersetzen. Auch wenn man sich fußballerisch/spielerisch nicht verbessern wird können, verschlechtern wird man sich auch nicht. Das ist ja kaum möglich

  11. Klaus Mangold says:

    Alles eine Mentalitätsfrage. Bayern war gestern bereits Meister und hat trotzdem leistungsmäßig alles abgerufen. Und für die Einstellung ist das Trainerteam und die sportliche Führung verantwortlich. Es ging gestern und in den 9 Spielen davor um eine gute Platzierung in der Tabelle, um TV Gelder. Schon keine Kohle und das auch noch verschenkt. Prämien für die Herren Profispieler erst ab Platz 9. Entschuldigung an alle wirklichen Profis. Gestern im roten Trikot keinen gesehen.

  12. Max Moor says:

    Danke Herr Merten . Köln macht sich langsam lächerlich und selbst Herr Fuß spottete gestern übern FC. Wie kann man sich nur so dämlich verkaufen . . selbst eine knappe Niederlage wäre kein Beinbruch wenn man wenigstens gesehen hätte das Alle Spieler Alles versucht hätten doch da war nix . Das ganze Image von den 1.FC Köln ist kaputt und so lobt kein einziger Spieler oder Fan von anderen Vereinen Köln .Im Sportstudio Lachen die ganzen Fans nur noch , selbst die Frauen und Wehre gestern sah auch merkwürdig aus das ganze .. naja Saison ist vorbei und nun wird wieder Alles schön geredet das kann und mag ich nicht mehr hören .Die Spieler sind mit Latein am Ende. Normal kann man Alle Spieler verschenken weil nix bringen bis auf Cordoba und ab und zu Bornauw aber der hat auch zu oft viele Fehler und sonst nur noch …… Ich schäme mich für diese Spieler! Die hsben es nicht verdient das FC Trikot zu tragen

  13. Max Moor says:

    Platz 8 bis 12 mit diesen Kickern ? Das kann nicht Ihr ernst sein Oben ? Von der Einstellung und Spielweise glatt , 18. ! Köln hat mit diesen Spielern , ausgenommen Cordoba in der Bundesliga nix zu suchen . Katterbach , Jacob , Schmitz usw. das ist kein Bundesliga Niveau. 1-2 gute Spiele heißt noch lange nicht das die das können sondern man muss liefern

  14. Ziesi says:

    Zum schämen, Teil einer Mannschaft zu sein, die beim harmlosesten Heimteam sang- und klanglos untergeht.
    Zum schämen, welche Alibi-Aussagen regelmäßig in Interviews kommen.
    Zum schämen, wie seit Wochen/Monaten/Jahren dieselben Fehler analysiert und nie abgestellt werden.
    Zum schämen, dass frühe Gegentore als Ausrede gesucht werden.
    Zum schämen, dass selbst frühe eigene Tore uns nicht helfen.
    Zum schämen, dass in den letzten Jahren kaum mal Transfertreffer dabei waren, die uns nachhaltig finanziell oder sportlich weitergebracht haben.
    Zum schämen, dass die finanzielle Knappheit Grund dafür ist, in der kommenden Transferperiode möglicherweise kaum reagieren zu können.
    Zum schämen, dass wir aber selbst dann, wenn wir jetzt finanziell richtig gut da stünden, mit dem Geld nichts anfangen könnten.
    Zum schämen, dass man in der vergangenen Trainingswoche DInge gesehen hat, die man lange nicht gesehen hat, dafür aber im Spiel denselben Scheiß wie immer.
    Zum schämen aber auch, wie dieses Forum vor gerade mal 6 Wochen die Mannschaft förmlich nach Europa geschrieben hat und nun mit einer Überschrift „Zum schämen“ zwar exakt den richtigen Ton trifft, mit einer nüchternen Betrachtung allerdings auch schreiben könnte „Mund abputzen, Ziel erreicht“.
    Zum schämen: einfach alles!!!!!!
    Zum schämen: jetzt schon mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit zu wissen, dass das kommende Jahr kaum Besserung bringen wird und wir uns ab August, wenn die Vorbereitung los geht, auf wöchentliche Tiefschläge einstellen dürfen.

    Ich wünsche mir wirklich sehr, dass ich Unrecht habe, aber ich sehe Schlimmstes: Verpatzter Saisonstart, Trainerentlassung im November, erneut aufwendige Suche nach dem Retter, Abstiegsgegurke bis zum Ende und dann die Hoffnung, dass sich irgendwie drei Schlechtere finden.

    Zum schämen: FC!

    • Michael Leimberger says:

      Ich wäre auch gerne Fußballprofi, dann müsste ich meine Demotivation nicht mal selbst erklären, für jeden blauen Fleck gibt es eine Woche Urlaub und wenn ich ein Mal was gut mache kann ich mich feiern lassen. Das ganze für so viel Geld, dass die Kinder meiner Kinder da noch von leben könnten. Je nachdem wie viele Häuser und Autos ICH brauche.

    • Norbert Furmanek says:

      Wer an Europa dachte ,war ein Träumer !!!!! Alles andere stimmt !!!! Nur, es kann nicht sein,dass Bayer München obwohl schon Meister sich den Arsch aufreissen !!!!! Das Union Berlin, obwohl gerettet sich den Arsch aufreissen !!!! Das Paderborn, obwohl abgestiegen , sich den Arsch aufreissen !!!!! Und aktuell: Bielefeld , obwohl Meister,sich auch den Arsch aufreissen !!!!!! Das hätte und hat es bei den Zweitligaaufstiegen des FC an den letzten Spieltagen auch nie gegeben !!!!! Nicht nur eine Sache der Mentalität sondern der professionellen Einstellung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. Jose Mourinho says:

    Der Kommentar von Merten und viele Kommentare darunter sind so scheinheilig, dass es einem schlecht werden kann. Da sollten sich etliche Leute einschließlich Herrn Merten einfach mal ihre Kommentare aus der Superserie von 8 Siegen in 10 Spielen durchlesen. Das ist teilweise die billigste Wendehalstour die man sich vorstellen kann. Als Gisdol übernommen hat, hat ihm quasi niemand zugetraut (mich eingeschlossen), dass er die Wende packt. Da hätte JEDER die 36 Punkte unterschrieben – egal wie sie zustande kommen. Und jetzt nur wieder ein paar Wochen nach dieser Wende wird halt die Rolle rückwärts gemacht, damit es was zu schreiben oder zu meckern gibt. Da wird nach einem schlicht schlechten Spiel von „schämen“ gesprochen. Da gäbe es aber viele Artikel zum Schämen, wenn es nur nach schlechter Leistung ginge.
    Für uns ging es um NIX mehr und Bremen war heiß und brauchte Punkte und Tore. Da von Wettwerbsverzerrung zu sprechen ist grotesk. Düsseldoofs Auftritt in deren Situation – DAS ist vielleicht beschämend. Aber interessiert mich nicht die Bohne, wenn die absteigen. Irgendjemand hat es richtig bemerkt: die Marktwerte entsprechend genau dem Tabellenstand. Weder Gisdol noch ein anderer (noch dazu erst einmal verfügbarer) Trainer können zaubern. Den aufgeblähten Kader mit vielen Altlasten haben andere als Gisdol oder Heldt zu verantworten und da ist es schon absurd, denen jetzt an den Karren zu fahren, weil sie mit Armin Vehs Vermächtnis klar kommen müssen. Und Aussagen auf PK sind teil des Geschäfts – da wäre man schön doof, wenn man immer den tatsächlichen Zustand und echte Ideen und Gedanken ausplaudert. Was soll der Gisdol denn vorher sagen: „Ich glaube wir kriegen auf den Sack, denn die Spieler finden es kacke ohne Fans, kommen immernoch nicht klar mit der Geisteratmosphäre, haben die Saison nach dem feststehenden Ligaverbleib abgehakt und haben ohnehin keinen Bock, den Neandertalern Schützenhilfe zu leisten“?

    Der Kader muss aufgeräumt werden, so gut das geht. Daran kann man Heldt dann messen. Gisdol muss einen Kader bekommen, mit dem man konkurrenzfähig ist, und was er je nach Qualität aus diesem Kader macht, daran kann man den Trainer dann messen.

    • Ziesi says:

      Nach dem 2:0-Hinspielsieg gegen Leverkusen hat die komplette Mannschaft sich vor der Südtribüne feiern lassen und von den vielen aufmunternden Worten gesprochen und es fielen Aussagen wie „Die Fans haben uns gesagt, sie verzeihen uns jede Niederlage, wenn wir nur bloß so fighten wie heute.“ Das ist etwas über ein halbes Jahr her. Wie vergesslich werden solche Spieler? Richtig, die 35 Punkte inkl. Klassenerhalt und inkl. dem „egal wie“ hätte vor Monaten noch jeder von uns genommen. Aber die Art und Weise der letzten Wochen war grottenhaft. Und wir haben nicht gegen die Topteams der Liga gespielt. Es ging quasi 1x gegen die komplette untere Hälfte und wir haben alles vergurkt. Und das Schlimme ist: wie wir das vergurkt haben! Furchtbar. Verlieren kann man, aber regelmäßig Woche für Woche mit solch miesen Werten wie Laufleistung, Zweikampfverhalten, usw…. Das Ende dieser Saison war traurigst.

      • Jose Mourinho says:

        Da kann ich in großen Teilen mitgehen. Aber es waren sicher ungewöhnliche Umstände. Wer weiß, wie es ohne die Pause durch Corona weitergegangen wäre. Und es ändert nichts daran, dass wir nicht abgestiegen sind, obwohl die Hypothek groß war. Und es ändert auch nichts daran, dass man den Tabellenstand hat, der dem Kader entspricht. Da sind nunmal viele Altlasten und da konnte kein Trainer der letzten 2-3 Jahre mehr draus machen und hier ist Realismus gefragt! Es wird auch nächste Saison ein Kampf und die Möglichkeiten sind und bleiben begrenzt. Das muss man halt akzeptieren, und anstatt sich zu schämen oder utopischen Unsinn zu fordern wie MaxMoor der Pseudotorjäger müssen die Verantwortlichen, vor allem eben Heldt und Gisdol, das Beste draus machen, damit es auch nächste Saison reicht für die Liga. Aber zu verlangen, aus dem Veh/Beierlortzer Scherbenhaufen einen Europaanwärter zu machen oder aus Höger, Modeste, Kainz etc. Spieler zu zaubern, die edie Einstellung haben, immer alles zu geben, – das schafft eben niemand.

        • kalla lux says:

          Ich glaube nicht das auch nur 1 realistischer Fan noch von EL träumt.
          Aber von ehrlichem Fußball,Kampfgeist,Spielkultur,Einsatz darf man als (zahlender) Fan schon „träumen“.
          Ich behaupte sogar das das die Fans es verlangen dürfen,den sie sind es doch die laut Aussagen der Verantwortlichen die „Mannschaft“ zu dem Lauf getrieben hat!
          Und nochmal,wen ich als Trainer aus diesem Spieler material nicht
          mehr rauskitzeln kann,so lasse ich diese auch nicht spielen.
          Ansonsten hieße das ja in der Schlussfolgerung, das ich keine Ahnung von meinem Job hätte!
          Und bitte jetzt nicht mit den 8 Spielen kommen….er war 23 Spiele Cheftrainer!

          • Jose Mourinho says:

            Nochmal: es gibt kein anderes Spielermaterial!! Man kann Gisdol sicher nicht vorwerfen, nicht auf die eigene Jugend zu setzen. Soviele Talente wie er, hat hier keiner dauerhaft aufgestellt. Ansonsten hat er einen Kader fertig vorgesetzt bekommen und auch da hat fast jeder seine Chance bekommen. Ich kann diese Argumentation daher in keiner Weise nachvollziehen. Woher soll er denn qualitativ ausreichend gute Spieler mit Einsatzwille, Kampfgeist und Spielverständnis nehmen? Diese Vorwürfe sind ja nicht neu und wurden unter Ruthenbeck, Anfang und Beierlortzer exakt so erhoben. Da muss man sich ja irgendwann fragen, liegt es immer nur am Trainer und sind die Spieler falsch ausgewählt oder mit falschen Verträgen, vor allem hinsichtlich der Laufzeit, ausgestattet worden.

          • kalla lux says:

            Es liegt natürlich an den Spielern,das habe ich aber schon länger angeprangert! Wen ich das aber sehe lasse ich diese nicht spielen. Erklär mir mal die Aufstellungen eines Schmitz,Leistner,Uth die letzen Spiele.
            Und natürlich bindet er junge ein,aber was bringt zb ein Thielmann,der gewinnt 0 Zweikämpfe,schlägt 0 Flanken…
            Da kann ich auch mit 10 Mann spielen….ähm 7 wen ich dazu mit Leistner,Schmitz und Uth spiele!

    • Max Moor says:

      Die trainieren jede Woche und der Trainer stellt auf José ! Man kann verlangen das die Kämpfen und Laufen , tun die aber nicht . Die Spielen nur mit und Ehrgeiz , Kampf bzw. Einstellung sehe ich überhaupt nicht , DU ?

      • Jose Mourinho says:

        Verlangen kann man viel. Man kann sicher davon ausgehen, dass alle Trainer der vergangenen Jahre sich stetigen Einsatz, Laufbereitschaft und korrekte Einstellung von ihren Profis gewünscht haben und jeder auf seine Weise versucht hat, dass rauszukitzeln. Wenn man darauf aber nicht achtet, bevor man sie einkauft, dann kann man Charakter später nur sehr selten noch ändern.

    • aldie says:

      Hier noch etwas positives aus diesem Spiel mitzunehmen, oder Gründe für eine Entschuldigung zu finden, dass ist einfach „idiotisch „.
      Schämen ist noch eine schmeichelhafte Umschreibung für diesen Scheiß ! :-( Diese Gegenleistung bekommt man für die Spende seiner Tickets, „hätte ich das vorher gewusst “ man lernt niemals aus.

    • kalla lux says:

      Naja,der Trainer kann nichts für die Altlasten. Stimme ich dir vollkommen zu.
      Die Altlasten aber spielen zu lassen,selbst in den letzten spielen form schwache 2 Liga Kicker einzusetzen,dafür kann der Trainer aber was.
      Spieler einzusetzen die eh jetzt weg gehen,wo es im Endeffekt fest steht das sie gehen,dafür kann der Trainer was.
      Nichts neues zu probieren,immer den selben Stiefel zu spielen,egal mit welchem Personal, dafür kann der Trainer was!
      Also die Unschuld vom Lande ist er nicht gerade!
      Dazu muss man immer wieder erwähnen das wir echt Glückt hatten,bei dem Lauf.
      Da waren Mannschaften echt nicht in Form und wir sind immer schnell die Führung
      gegangen,oder hatten schnell den Anschluss/Ausgleichtreffer.
      Richtig gute Spiele hatten wir eigentlich in den 23 Partien unter im auch nicht.
      Lässt man das im nachhinein mal Revue passieren, kann einem eigentlich nur Angst und Bange werden.
      Jeder der selber Fussball gespielt hat ist froh wen sich ein Trainer vor einen stellt.
      Aber sich 10 Spiele vor einen solchen desolaten Haufen stellen hat nichts mit aufbauen,oder sonstwas zu tun.
      In Hinblick auf die nächste Saison hätte es schon lange rappeln müssen….
      passiert nicht,genau für sowas kann der Trainer was!
      Also viele Sachen die nicht passen sollen von 8 Siegen einfach aufgefangen werden.
      Das ist Augenwischiwaschi und wird und kann dem FC nichts bringen!

    • Ali Perez says:

      Für uns ging es noch um Platz 11!!! Platz 11 oder 15 ist nicht vergleichbar mit dem BVB, der als 2er fest stand. Und das Stimmungs-Problem mit den Geisterspielen haben alle Clubs. Einigen Spielern unseres Kaders hat man vor Jahren ein Problem mit der Kulisse in Müngersdorf attestiert. Man käme mit dem Druck nicht klar. Jetzt behauptet man genau das Gegenteil. Ich bin mal gespannt, was passiert, wenn man das Stadion nächste Saison vielleicht zur Hälfte füllen darf.
      Grundsätzlich finde ich ein paar Gedanken von Dir ganz gut, aber man muss schon hinterfragen, warum die Mannschaft ihre Leidenschaft und ihren Zusammenhalt komplett eingebüßt hat.

  16. Max Moor says:

    Das schlimmste ist hier das schön reden von einigen Fans die es einfach nicht sehen wollen wie peinlich und beschämend die Spieler Woche für Woche geliefert haben . Jede Woche große Töne … wir werden ein gutes Spiel zeigen und nie kommt eines . Ich kenne nicht einen Fan der sich nicht schämt nach diesen Wochen ! Das war Gestern der absolute Super GAU ! ! ! peinlich , schlecht , Erbärmlich.

  17. ichfreuemich says:

    Hallo zusammen,

    mir geht das manchmal hier viel zu schnell. Während der Siegesserie war ich öfters im Stadion und habe die Spieler live gesehen. Da lief z.B. ein Jakobs zur unglaublichen Form auf und bekam Standing Ovations. Es kann ja nicht sein, dass er dies jetzt alles verlernt hat. Das gleiche gilt für viele andere Spieler. Es ist m.E. ein Problem im Kopf. Vor der Corona-Pause war die Laufleistung auch eine ganz andere. Auch hier scheint das Trainerteam einiges richtig gemacht zu haben, um an den Schwachstellen zu arbeiten. Sie müssen die Sommerpause nutzen, um das intensive und effektive Training wieder hochzufahren. Einige Spieler müssen definitiv aussortiert oder ins zweite Glied geschoben werden (wie z.B. T. Horn). Es muss jetzt ein Cut erfolgen – sicherlich die größte Herausforderung in der Vereinsgeschichte in der jetzigen Zeit. Ich habe da aber Vertrauen an HH. Gisdol hat in den nächsten Spielen noch einmal Zeit, sich zu beweisen. Ich hoffe auch, dass in der kommenden Spielzeit wieder einige Fans ins Stadion gelassen werden – sicherlich wird dies auch einiges bewirken.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der FC in der kommenden Saison nicht nach unten durchgereicht wird. Es gibt Qualität im Kader – es muss nur richtig abgerufen und aufgestellt werden.

    Ich wünsche allen eine erholsame spielfreie Zeit und hoffe auf weniger Hass hier im Forum … .

    • Gerd1948 says:

      Sehe ich auch so, ichfreuemich. Eine gewisse Leistungsstärke war da, einerlei ob man da auch Glück hatte, dass der Gegner schlecht war. Was sind wir denn bei den meisten Niederlagen? Diese Leistungsstärke und die dazu gehörenden Spieler gilt es zu formen ab August. Hätte Leverkusen eine gewisse Form gehabt, hätten sie gewonnen, auch Frankfurt oder wer auch immer. In guter Form schlagen wir aber auch Mainz, Düsseldorf und Bremen. Wir haben Bremen lediglich eingeladen gestern, wie Gisdol richtig sagte, sind wir ( mal wieder nicht) gut ins Spiel gekommen. Man muss jetzt einfach die richtigen Schlüsse ziehen und kann nicht auf Teufel komm raus alles in Frage stellen. aus der Ferne bleibe ich dabei, dass wohl alle Mannschaften sich zumindest körperlich besser auf den Restart vorbereitet haben….Auflagen hin oder her. Hypothetisch zu behaupten, was wäre wenn gewesen.Es stimmt, mit 4 oder 6 Punkten aus den 2 Heimspielen hätten wir bis zum Schluss um Platz 7 gespielt. Es stimmt aber wohl auch, dass das vllt nicht gut gewesen wäre, es sei denn man hätte dann klar kommuniziert, dass der Ligabetrieb absolute Priorität besitzt. Dann hätte man sich auch wieder für diese Einstellung erklären oder schämen müssen? Ich glaube auch weiter an das Duo Heldt und Gisdol, denn man muss Kontinuität zumindest mal versuchen , wenn man doch weiß, dass sie mittelfristig Früchte trägt.

  18. Max Moor says:

    Ich schäme mich so sehr für diese peinliche Vorstellung . Hätte gern mal den Tünn gehört was er dazu sagt mit Horn und Allen Versagen . Das ist doch keine Mannschaft / Hühnerhaufen ! Der Ebert von MG lacht sich bestimmt Krank für solchen Fussball was der FC abliefert. Wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer .. na doch der FC setzt noch einen drauf !!! schämt euch !!!!!!!!! haut endlich ab

  19. Frank Buschmann says:

    Ich gebe den Vorredner recht, das erst hier was von der Euro Quali gefaselt wird, auch durch Herrn Merten und nun wird drauf gedroschen.
    Herr Merten braucht natürlich Klicks für seine kommerziell betriebene Website, deswegen werden ja auch gerne reisserische Überschriften verfasst. Kritische Nachfragen sind dann wohl nicht so beliebt bei den Vereinsoffiziellen.

  20. Marcel says:

    Was mich noch fassungsloser als die (nicht) Leistung am gestrigen Samstag macht ist der Umstand, dass sich ein Modeste von den gegnerischen Fans noch feiern lässt. Das sagt alles über Mannschaft und Club aus. Beim FC bekommt man auch mit über 30 noch einen gut dotierten und langjährigen Vertrag. Und das obwohl man in seiner Fußballerkarriere bisher nur eine gute Saison gespielt hat.
    Jeder dem dieser Verein am Herzen liegt, schämt sich noch mindestens 24 Stunden nach dem Bremen Spiel. Nur der feine Herr Modeste lässt sich noch nach einem 1:6 feiern. Ich bin gespannt wer die arme Sau sein wird, der das den Fans erklären muss. Aber wahrscheinlich wird Gisdol, sollte er dazu befragt werden, nur weiter seine hohlen Phrasen äußern. Er weiß selbst, dass das nicht ok ist, wir machen alle Mal Fehler, damit ist für mich das Thema durch usw…. Aufarbeitung war nicht die Stärke des FC in den letzten Jahrzehnten.

  21. Ric says:

    Herr Gisdol, bitte nehmen Sie den Hut und gehen Sie. Horn (5-Meterraum ist ganz schön groß) inkl. dem dicken Torwarttrainer, the flash Höger, die Kieler-Bande, Egoist Uth, können Sie gleich mitnehmen. Wie will man mit Jhon Cordoba verlängern wenn er umringt von so einer loser Truppe und Trainer ist? Da geht jeder Spieler der 1 x 1 zusammen zählen kann.
    Gisdol raus
    Horn raus
    Höger raus

  22. Frank Buschmann says:

    Ansonsten ist immer die Frage wie es weitergehen soll.
    Solche Negativserie nimmt man als Hypothek mit in die nächste Saison.
    Wenn man MG ablösen wollte, wer käme infrage.
    Mir fiele da nur David Wagner ein, der aber mit Schalke noch schlechter performt hat.
    Zum FC wollte ja nicht mal der schöne Bruno.
    Wir sollten uns vom Irrglauben verabschieden, das Kandidaten schlänge stünden.
    Das Geld, welches nun fehlt, lass ich nicht als Ausrede zu.
    Andere Vereine wie Freiburg, Mainz, Augsburg, Union Berlin haben scheinbar eine bessere Spürnase und mehr sportliche Kompetenz in Ihren Reihen, um Mannschaften zu formen.

  23. Max Moor says:

    Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos ! Recht hat er der Marcel Reif . Modeste lässt sich von den Bremer Fans feiern und ich bleibe dabei , das war Arbeitsverweigerung wieder mal ! Wie kann man Düsseldorf so nach unten schicken .. Hennings Top Saison und Bremen spielte immer Scheiße da hätte es selbst Paderborn mehr verdient als dieser Scheiße FC !

  24. Max Moor says:

    Wehrle genauso … wie kann der nach dem 0: 3 noch lachen …… und sich dann hinstellen wie beleidigte Leberwurst. Soll jeder sich sein Teil denken …ich bleib dabei die haben den Ernst der Lage Alle nicht verstanden

  25. Frank Buschmann says:

    Der FC lebt in seiner Blase.
    Da feiert man Kess, den ich menschlich mag, für 20 Jahre FC, aber man hat es nicht geschafft, mal einen richtigen Herausfordern für T.Horn zu installieren.
    Timo mag ich auch, aber seine Leistungen der letzten 2-3 Saisons sind unteres Mittelmaß.
    Jahrelang holt man oder hat man Junioren National Torhüter, hat aber niemanden, der mal ernsthaft an die Liga angeführt wurde.
    Ansonsten muss man die Verträge mit Spielern die keine Rolle mehr spielen auflösen.
    Nach Möglichkeit verkaufen, aber weg mit denen.
    Und dann zukünftig 2 Verstärkungen pro Saison holen, aber die einen auch wirklich verstärken.

    Von den jetzigen Spieler müssen 12 Spieler gehen, Namen sind schon häufig genannt worden.

  26. borobe mercato says:

    Wie immer hier wird nur bull shit geschrieben…
    dieser max moor mit seinen unsäglichen Kommentaren …
    hau doch ab du anti fan bist du FC Mitglied ??? oder was bist du eigentlich außer Besserwisser
    Du hast nie selber Fussball gespielt oder eine sportliche Verantwortung getragen oder ???
    Fazit
    wir sind ein weiteres Jahr in der Bundesliga die Mannschaft hat geliefert.
    was wollt ihr ? diese Mannschaft und auch viele davor haben keine Mentalität bis zum Schluß.
    schaut euch doch die Ergebnisse an wenn alles klar war: Aufstieg Klassenerhalt usw. dann nur Niederlagen wie hoch auch immer
    Wir müssen auf die Jugend setzen… jetzt sind wieder alle schlecht Katterbach, Jakobs und der Rest.
    sonst lasst und den Verein und die KG auflösen… Dann kann Frau Rekers das Geißbockheim abreißen
    und einen Golfplatz oder EFH bauen. Die Spieler werden alle verkauft die Jugend an Bayer 04.
    … und das Geld ist für die Instandhaltung der Kölner Doms.
    so schönen Sonntag noch

    • kalla lux says:

      Ein Fan der sich nach den letzten 10 Spielen keinen Kopf macht ist kein Fan,sondern ein Blinder. Genau deshalb sind wir ein Fahrstuhlmannschaft,weil Leute wie du alles schön reden und immer weiter da hin rennen. Selbst in der 2 Liga die Bude voll machen. Kann man machen,muss man aber nicht!

        • kalla lux says:

          Das heisst also im Klartext:
          Schön so weiter Misswirtschaften und spielen,sonst gehen wir in die 2 Liga und Pleite?
          Irgendwie vergisst du da was:
          alle 1-2 Jahre passiert genau das und von Existenzängsten ist nichts zu sehen,bzw spüren. Ganz im Gegenteil da wurden dem Sonnengott Vorgriffe auf die nächste Saison gewährt usw….
          Und ja lieber schön Absteigen und dann seit Jahren mal wieder ehrlichen,erarbeiteten Fussball sehen!

    • anderl1712 says:

      So schauts aus.
      Was sollen da die Schalker Fans sagen oder die von Borrussia Dortmund..
      2 Platz sicher und dann 0 zu 4 gegen Hoppenheim….
      Ich bin auch froh das nächstes Jahr wieder Buli in köln gespielt wird und erst mal abwarten was die Sommerpause bringt..
      Is schon lustig hier zu lesen,,,, erst Gisdol scheisse dann super Trainer und jetzt wieder alles scheisse……..

          • Gerd1948 says:

            Kalla. wen würdest du denn aufstellen , wenn du siehst, dass Thielmann, Kainz, Uth,Jakobs, Drexler, Rex und Hector nicht in Form sind? Es ist schon richtig, irgendwann gibt der Kader beim FC dann schnell nichts mehr her. Also lass ich doch die spielen, denen ich am ehesten zutraue, dass sie sich steigern oder?

      • borobe mercato says:

        Wiedermal nichts verstanden.
        Ohne Bundesliga ist die Zukunft gefährdet.
        Mit diesen Spielern ist nicht mehr drin.
        Wo steht das mir die Saison gefallen hat ? DU KOBOLD
        Wenn es dir nicht passt Geh doch nach Netto

  27. Horst Simon says:

    Weshalb sollten die Spieler sich anstrengen, damit der Verein ca. 5 Mio. EUR mehr erhält.
    Sie würden ja ihren eigenen Arbeitsplatz gefährden, wenn bessere Spieler geholt werden.
    Horst Held sollte sich in Liga 2 (auch Absteiger) nach hungrigen, kampfstarken und schnellen Spielern umsehen. Was wir unbedingt benötigen ist eine neue Nr. 1 im Tor. Leider konnte Kessler keinen Druck erzeugen, weil er für die erste Liga nicht geeignet war. Neben Bornauw benötigen wir einen schnellen IV. Czichos ist zu langsam. Im Sturm fehlt ein Spieler mit Tempo. Modeste und Terodde sind zu langsam. Ggf. sollte man auch Spieler bei „größeren“ Vereinen ausleihen. Frankfurt hat damit gute Erfahrungen gemacht.

  28. Dieter Verl says:

    Zum Schämen fand ich es nicht. Wenn ihr Zuschauer euch schämt, dann sicher, weil ihr euer Leben auf Fußball projeziert. Da würde ich mich auch schämen vor Oberflächlichkeit.
    Tore billigst hergeschenkt – ja. Selber drei mögliche Buden nicht gemacht – ja. Irgendwie fehlte ein Mann im Zentrum zu Beginn – ja.

    Wer sich mit Profis mal unterhalten hat: Der Kopf sucht sich seine Ruhe, wenn es der Druck erlaubt. Alle Beteiligten sind doch nicht dumm darin, zu wissen, wie es läuft. Die 17 anderen Mannschaften sind ebenfalls in aller Leistungsdichte zusammen. Die 32 Punkte hatte Köln nach dem Paderborn Spiel. Klar, man muss dann noch Mainz und Düsseldorf die Punkte abnehmen. Haben sie aber ja auch geschafft.

    Das Kunde-Gegentor war das Loch, in das sie reingefallen sind. Jetzt werden sie lernen und arbeiten.

  29. Heinz says:

    Ist Horst Held schon im Urlaub , oder verhandelt er schon mit einem anderen Verein . Taucht er jetzt genau so ab wie das gesamte Präsidium ? Hoffe er hat nur Schnappatmung nach der super Leistung der letzten Spiele. Früher wollte er ja mal mit dem Fahrrad zum FC um ihn zu führen , jetzt ist er wohl mit dem Bus zu einem neuen Verein unterwegs .
    Solange man beim FC den Gedanken hat , wir machen doch alles richtig , denn über 100000 Mitglieder können sich nicht Irren, ( die schenken uns sogar die Eintrittspreise) wird sich bei dem Klüngel – Verein nichts ändern.

  30. ingman says:

    Wenn hier einige schreiben, wenn so weiter gespielt wird, dann lieber nicht mehr erste Liga, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Es ist doch keine Frage, dass der Verbleib in der 1. Liga unabdingbar und existenziell wichtig für den Verein ist.
    Held und Gisdol sind angetreten, als keiner…und zwar wirklich keiner….mehr 50 Cent auf den FC gesetzt hätte.
    Wie auch immer es gelaufen ist.
    Wir haben die Klasse gehalten.
    Auch ich habe mich gestern über die Mannschaft und das Spiel geärgert.
    Mein Nachbarn alle HSV Fans, wären froh wenn sie Mal wieder 14. der 1. Liga wären.
    Wie auch immer, wir sind direkt in der Liga geblieben. Ziel erreicht….damit haben sich Held und Gisdol die Chance verdient einen neuen Anlauf zu nehmen.
    Selbst wenn wir nächstes Jahr wieder 14. Werden und der Fußball Scheisse aussieht…es ist so immens wichtig sich Mal dauerhaft in der Liga zu halten….genau das ist das, was Main und Augsburg uns voraus haben.
    Nur wenn man dauerhaft die Liga hält….und bei den handelnden Personen Kontinuität bekommt hat man eine Chance Mittelfristig Mal bessere Qualitativ höherwertige Spieler zu holen….
    Trotzdem darf man sich bei Spielen wie gestern ärgern….was unseren Torwart betrifft….bin ich immernoch der Meinung, dass das Problem nicht der Horn ist sondern sein Torwarttrainer….ich bin gespannt was in der Sommerpause passiert….und bin trotz Allem froh, mich in der nächsten Saison nicht mit Spielen in Sandhausen beschäftigen zu müssen

    • Max Moor says:

      Wenn Du meinst das der FC diesen 14. Platz halten kann mit diesen Leistungen .. Ich erwarte einfach das die sich nicht ergeben und Abschlachten lassen sondern so wie Paderborn nach o:3 noch auf 2:3 nach 75 Min ran gekommen sind und etwas mehr Spannung und Köln spielt richtig Scheiße , jede Woche und das lasse ich mir nicht nehmen von ein Mourinho oder Meserato . . wie die Heinis Alle heißen

      • borobe mercato says:

        Max Moor ein Held vor dem Herrn.
        Schön Spielen und absteigen dass will Du wohl Du Kobold.
        Keine Ahnung aber auf dicke Hose machen.
        Sag mal was berechtigt dich eigentlich über den FC zu lästern.
        Ich wette Du bist kein Mitglied und warst nicht einmal diese Saison im Stadion.
        deine Meinung ist sowas von unwichtig
        hau einfach ab

  31. Micha Kreibl says:

    Als ich noch in einer Freizeitmanschaft gespielt habe…da ging es nie um etwas…außer darum gewinnen zu wollen. Von daher muss man einfach gewinnen wollen, dann kämpft man und dann kann man eben auch verlieren.
    Aber das gestern war einfach nur eine Blamage…beim Trainer angefangen über den Torwart, Abwehr, Mittelfeld bis zum Sturm.
    Es fällt mir schwer weiterhin guter Hoffnung zu sein das nächstes Jahr zumindest der Wille zum Gewinnen da sein wird!

  32. Dieter says:

    Und dann setzt Modeste noch einen drauf und lässt sich von Bremer Fans feiern, ne, was haben wir für Köppe da auf dem Platz. Nix geknickt nach so einer Leistung, man läasst sich vom Gegner fiern und winkt freundlich in die Masse !

  33. Franz-Josef Pesch says:

    Ich bin seit fast 60 Jahren treuer Fan des FC, obwohl ich aus der Nähe von MG komme. Es gab und gibt auch immer wieder gute und nicht so gute Zeiten mit dem 1.FC Köln. Jetzt muss mit allen Kräften beim Vorstand, dem Trainer und besonders in der Mannschaft für eine bessere Zukunft hart gearbeitet werden, um die gute Tradition dieses Vereins fortzusetzen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar