,

Neues Mannschaftsfoto: Risse fehlt – und fehlt doch nicht


Der 1. FC Köln hat am Freitag das erste Mannschaftsfoto der Saison geschossen. Am Media Day der Geißböcke und der Deutschen Fußball Liga standen die Spieler und Betreuer für ein erstes gemeinsames Bild am Geißbockheim bereit. Nicht mit dabei: Marcel Risse. Doch bei den fehlenden Spielern fehlte sein Name ebenfalls.

Köln – Als der FC mittags nach dem Foto-Termin die Namensliste aller Spieler, Trainer und Betreuer auf dem Mannschaftsfoto verschickte, hieß es zum Abschluss: „Es fehlen: Tim Lemperle, Salih Özcan“. Das Duo fehlte tatsächlich, befindet es sich doch nach positivem Corona-Test in Quarantäne. Doch darüber hinaus fehlten freilich weitere FC-Profis, die eigentlich noch bei den Geißböcken unter Vertrag stehen. Namentlich waren dies Marcel Risse, Joao Queiros, Louis Schaub, Lasse Sobiech und Frederik Sörensen.

Das Quintett wurde vom FC aber nicht einmal mehr als fehlend benannt. Am Geißbockheim scheint man daher offenbar davon auszugehen, dass diese fünf Spieler mindestens in dieser Saison nicht mehr zum FC zurückkehren werden. Risse befindet sich in abschließenden Verhandlungen mit Viktoria Köln, es geht ums Geld. Queiros postete vor drei Tagen noch ein Urlaubsbild und scheint es nicht eilig zu haben, wie geplant bei der Kölner U21 das Training aufzunehmen. Man darf bezweifeln, dass der Drei-Millionen-Flop jemals wieder beim FC gesichtet werden wird. Schaub wartet nach Aussage von FC-Sportchef Horst Heldt auf die finale Entscheidung des Klubs, mit dem er sich weitgehend einig sein soll. Sobiech wird mit zahlreichen Klubs aus der Zweiten Liga in Verbindung gebracht, konkrete Entwicklungen gibt es aber nicht. Und Sörensen wird wohl ebenfalls nicht mehr nach Köln zurückkehren, weilt aktuell im Urlaub und dürfte sich intensiv nach einem neuen Klub umsehen.

Zwei Youngster mit auf dem Foto

Bemerkenswert war dagegen, dass neben dem einzigen Neuzugang Ron-Robert Zieler sowie jenen Talenten, die es bereits in der vergangenen Saison in den Profi-Kader geschafft hatten, auch Jens Castrop und Sava Cestic ins Mannschaftsfoto eingebunden wurden. Das Duo wurde mit Vorbereitung-Beginn von Trainer Markus Gisdol zu den Profis befördert und wird mindestens bis Mitte September dabei bleiben. Marvin Obuz, der ebenfalls aktuell bei den Profis trainiert, wurde dagegen nicht für das Foto berücksichtigt.

Statt Terodde: Nürnberg holt neuen Stürmer

Derweil erreichte den FC Kunde aus Franken, wonach der 1. FC Nürnberg einen neuen Mittelstürmer gefunden hat. Manuel Schäffler wechselt vom SV Wehen Wiesbaden an den Valze. Der 31-jährige soll beim Club für die nötigen Tore sorgen. Der Transfer berührt die Geißböcke insofern, als dass damit das Interesse der Nürnberger an Simon Terodde erloschen sein dürfte – und damit auch die Chancen gesunken sind, dass der FC Robin Hack im Gegenzug verpflichten könnte. Zuletzt war über ein mögliches Tauschgeschäft spekuliert worden. Das hat sich nun wohl zerschlagen. Terodde, zur Zeit angeschlagen beim FC, gilt zwar nicht als sicherer Abwanderungskandidat bei den Kölnern und war daher natürlich Teil des Mannschaftsfoto. Doch der FC hätte allen Beteuerungen zum Trotz nichts dagegen, den gehaltsintensiven 32-jährigen von der Payroll zu bekommen. Mit dem 1. FC Nürnberg fällt nur eine denkbare Alternative weg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar