,

Vertrag aufgelöst: Terodde-Transfer zum Hamburger SV perfekt!


Der Transfer von Simon Terodde zum Hamburger SV ist perfekt. Nachdem der Stürmer am Donnerstag nicht mit dem 1. FC Köln ins Trainingslager nach Donaueschingen gereist war, vermeldete der FC am Nachmittag Vollzug. Der 32-jährige verlässt die Geißböcke damit nach zweieinhalb Jahren und schließt sich dem ambitionierten Zweitligisten an – allerdings nur für die nächste Saison.

Aus Donaueschingen berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Nach 28 Bundesliga-Spielen (acht Tore), 33 Zweitliga-Partien (29 Tore) und vier DFB-Pokal-Spielen (fünf Tore) verlässt Simon Terodde den 1. FC Köln ein zweites und wohl letztes Mal. Einst in der zweiten Mannschaft für den FC im Einsatz, nun seit Januar 2018 bei den Profis, wechselt der 32-jährige zum Hamburger SV. „Simon ist ein absoluter Teamplayer. Mit seinen Toren hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass der FC die sofortige Rückkehr in die Bundesliga geschafft hat“, sagte Sportchef Horst Heldt. „Deshalb war für uns schnell klar, dass wir Simons Wunsch nach Veränderung und einer neuen Herausforderung keine Steine in den Weg legen werden. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“

https://twitter.com/HSV/status/1296322217261895681

Terodde und die Geißböcke einigten sich auf die Auflösung des bis 2021 laufenden und auf rund 2,5 Mio. Euro Jahresgehalt datierten Vertrags. Damit war der Stürmer frei für die letzten Details mit dem Hamburger SV, die der gebürtige Bocholter am Donnerstag klärte. Sein neuer Verein bestätigte dessen Ankunft in Hamburg bereits am Donnerstagvormittag beim Medizincheck und stattete den Angreifer anschließend – etwas überraschend – lediglich mit einem Ein-Jahres-Vertrag aus. Vom FC erhält Terodde überdies eine Abfindung von rund einer Million Euro.

„Ich hatte eine super Zeit beim FC“, sagte Terodde zum Abschied. „Mit dem Derbytor, dem Aufstieg und dem Klassenerhalt in der vergangenen Saison war es eine ganz erfolgreiche Zeit. Ich bedanke mich herzlich bei der Mannschaft, den Trainern, den Verantwortlichen – und natürlich den Fans. Dem FC wünsche ich eine erfolgreiche Saison.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar