,

Heldt kündigt Schindler-Deal an und bestätigt Interesse an Zieler


Vollziehen Horst Heldt und Gerhard Zuber ein Tauschgeschäft zwischen dem 1. FC Köln und Hannover 96? Die Anzeichen verdichten sich, wonach Torhüter Ron-Robert Zieler von den Niedersachsen auf Leihbasis zum Effzeh wechseln und als neue Nummer zwei den aktuellen Stammtorhüter Timo Horn herausfordern soll. Derweil steht Kingsley Schindler vor einer Leihe zu 96, um in der Zweiten Liga Spielpraxis zu sammeln. Das hat Heldt am Donnerstagmittag bestätigt.

Köln/Hannover – Schon länger werden allerhand Spieler zwischen Köln und Hannover gehandelt. Jannes Horn, Kingsley Schindler, Louis Schaub und Simon Terodde einerseits und Torhüter Ron-Robert Zieler sowie Rechtsaußen Linton Maina andererseits. Letzteren kann sich der 1. FC Köln wohl nicht leisten. Zieler hingegen ist ein Kandidat bei den Geißböcken, wie Heldt am Donnerstagmittag bestätigte: „Wir beschäftigen uns mit Ron-Robert Zieler. Wir beschäftigen uns aber auch mit anderen Torhütern.“

Der in der FC-Jugend groß gewordene Torhüter war bei den Niedersachsen erst ausmanövriert und dann verbal von Präsident Martin Kind abserviert worden. Der 31-jährige will Hannover verlassen und wäre nach den Kind-Aussagen im Verkaufsfall wohl ablösefrei, doch dem Bericht zufolge soll es sich zunächst um eine Leihe nach Köln handeln. Schon länger suchen die Geißböcke eine neue Nummer zwei, nachdem Thomas Kessler seine Karriere beendet hatte. Doch eine Entscheidung steht nach Heldts Aussage nicht unmittelbar bevor. „Wer zu uns kommt, kommt als Nummer zwei, aber mit dem Anspruch die Nummer eins zu werden. Egal wer kommt, soll Gas geben und sich nicht mit dem Kissen unter dem Hintern auf die Bank setzen.“

Zieler der erste Neuzugang?

Während der Zieler-Deal noch nicht fix ist, wird der FC wohl noch am Donnerstag die Leihe von Kingsley Schindler verkünden. „Kingsley wird für ein Jahr an Hannover 96 verliehen“, sagte Heldt am Mittag. Der Rechtsaußen hatte am Mittwoch beim Auftakt der Kölner Vorbereitung auf die neue Saison gefehlt und war zu Verhandlungen mit einem nicht näher genannten Zweitligisten freigestellt. Schindler hat beim FC keine Zukunft mehr und gilt ebenso wie Koziello, Schaub, Queiros, Ostrak und Sobiech als Kandidat für einen Wechsel. Noch vor Samstag, dem ersten Trainingstag der Geißböcke, wollen die Kölner ihren Kader noch einmal deutlich verkleinern. Zieler wäre dagegen der erste Neuzugang in diesem Sommer.

52 Kommentare
    • Ali Perez says:

      Deine Beschreibung passt auf sehr viele Fußballspieler. Viele starten toll und bauen dann kontinuierlich ab. Bei Zieler stimmt diese Feststellung meiner Meinung aber nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass die Gründe bei jedem Spieler anders sind. Horns Knick in der Karriere kam durch eine Verletzung und einen Trainerwechsel. Und wenn Menger auch Zieler nicht aus der vermeintlichen Krise führen kann, hätten wir Gewissheit, dass auch Menger ein Faktor ist.

    • Christ Walker says:

      Die letzte Saison war in der Tat sehr ähnlich. Wenig klare Fehler, aber wirklich Spiele gewonnen hat er auch nicht.
      Zieler ist Spitzenverdiener in Hannover. Dazu noch ewig Vertrag. Hannover muss sparen, daher durchaus verständlich, dass man grad Zieler absägen möchte.

  1. standmattes says:

    Mag sein, dass Ziegler nicht mehr die Klasse der vergangenen Jahre hat.
    Wenn es so wäre, würde wir nicht über einen Wechsel zum FC als 2. TW spekulieren.
    Trotzdem könnte er als Typ dafür sorgen, Timo Horn wieder zu pushen oder sogar zu ersetzen.

  2. Joe Thom says:

    Würde ich absolut begrüßen, der Zieler ist eine Klasse besser als Horn vor allem im Strafraum… das er nicht mehr gut genug für Liga 2 sein soll halte ich für einen Witz der hat in Stuttgart klasse gehalten und in Hangover 96 ist bekanntermaßen ja kein so tolles Umfeld mit dem Kind im Ohr…

  3. Jhen says:

    Zieler ist ein Torwart der mitspielt, der ist schon auch mal vor dem 16er zu finden. Für Anfangs anfängliches Spielsystem wäre er gut geeignet gewesen. Zieler kann auf jeden Fall Angriffe besser und schneller einleiten als Horn, deshalb wurde er zuvor auch in die Nationalmannschaft berufen. Falls der Mannschaftsrat zustimmt, kann ich mir vorstellen, dass er Horn verdrängt.

  4. Stephan says:

    Ich erinnere mich noch an das Spiel in der Abstiegssaison gegen Stuttgart?
    Als der „liebe“ Kapo der WH96, den Zieler lautstark mit dem Megaphone (im TV zuhören) aufs übelste beleidigt hat. Wer kann sich erinnern?
    Und nun kommt er zum FC ? :-) Herrlich…

  5. FC-Serge says:

    Guter Job von Horst Heldt, gutes Geschäft und Win-Win für alle Seiten!!!
    Zieler dürfte stärker sein als Timo, es sei den Timo steigert sich nun , da er endlich richtige Konkurrenz hat und an seine Leistungen von vor 3 Jahren Zurückgekehrt?!
    Und Schindler kann man anscheinend nicht mal als RV gebrauchen??!!
    Gutes Geschäft Horst, weiter so !!!
    Come on FC

    • ingman says:

      So einen wie Nübel ? Der in 10 Spielen 7 mal unterm Ball durchhüpft ?
      Oder sich die Dinger selbst reinhaut ?
      Ich der Zieler wieder nicht gut genug für den glorreichen FC ?
      Scheinen noch immer nicht alle begriffen zu haben was los ist.
      Eins ist mal klar, der Herr Zieler wird dem Timo mit Sicherheit Druck machen.
      Der fängt Flanken und Standarts auch mal ab und klebt nicht nur auf der Linie. Ein Torwart mit dieser Erfahrung ist doch eigentlich Gold wert.
      Den jungen hungrigen haben wir als Nummer 3. Da braucht man kein großes Geld für Pollersbeck – Nübel und Konsorten hinlegen. Denn verschenken wird die keiner und das wäre auch kontraproduktiv zu unserer Nummer 3.
      Meine Meinung….

      • Gerd1948 says:

        Mit Krahl geb ich dir auf jeden Fall Recht. Wenn man immer kommuniziert, dass die jeweilige Nr .3 rangeführt werden soll ist das okay. Ich hoffe auch, dass Zieler Vollgas gibt, er hat tatsächlich fast im Gleichschritt ne Rückentwicklung genommen. Bin gespannt, jedenfalls haben wir jetzt nen Herausforderer, wenn ich das richtig einschätze. Übrigens, wenn es Esser lieber war sicher bei Handnover die Nr. 1 zu sein , als hier in der 1. Liga angreifen zu dürfen, dann wäre die Personalie Esser wohl falsch gewesen.

        • ingman says:

          Ich glaube Gerd, es ist auch immer etwas abhängig vom Umfeld. In Stuttgart hab er eine wirklich gute und solide Leistung abgeliefert. Das es bei Handspiel 96 für die Mitarbeiter heute so und morgen so ist, ist ja auch bekannt. Deswegen wäre der Horst Held ja auch schon ein Jahr früher gerne mit dem Fahrrad zu uns gekommen. Bei Kind ist man heute Weltklasse und morgen Kreisklasse je nach seiner Laune. Ich verstehe gar nicht, dass man sich das dort so lange antut mit dem Herren. Ob der nun den Herrn Zieler für zu schlecht befindet oder in Büsum platzt ne Krabbe…

          • Gerd1948 says:

            Das ist natürlich wahr. Eine besondere Herausforderung in Hannover arbeiten zu wollen. Vllt bringt das aber was fürs Leben. Ich glaube genauso wie bei Horn, dass sich auch Zieler wieder steigern kann, ist aber jetzt einfach mal so dahin geschrieben. Zieler ist gerade mal 31, da geht noch was. Wär jetzt echt nur blöd gewesen nen 35/36 jährigen zu holen. Kepa können wir uns indessen jetzt abschminken ;-)

  6. ingman says:

    Aber die Aussage von Herrn Held würde schon passen …..zu einem wie Zieler:

    Nun sagte Kölns Sportchef: „Wer zu uns kommt, kommt als Nummer zwei mit Anspruch, Nummer eins zu werden. Unsere Erwartung ist, dass er Gas gibt, egal wen wir holen. Hier soll keiner mit dem Kissen am Hintern kommen und sich auf die Bank setzen. Man darf sich nicht als Nummer zwei oder drei zufriedengeben. Wir brauchen Leute, die bereit sind zu kämpfen.“

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar