,

Verletzungsfluch geht weiter: „Sieht nicht gut aus!“


Der 1. FC Köln muss die nächsten personellen Rückschläge hinnehmen. Ismail Jakobs wird den Geißböcken wochenlang fehlen. Auch Benno Schmitz war nach dem Pokalspiel gegen VSG Altglienicke (6:0) angeschlagen, am Sonntagmorgen bestätigte sich eine Verletzung am Sprunggelenk und ein damit verbundener längerer Ausfall. Die Geißböcke gehen am Stock.

Köln – Florian Kainz fehlt monatelang, womöglich fällt der Österreicher mit seiner Knieverletzung bis Weihnachten aus. Bei Anthony Modeste ist es laut FC-Trainer Markus Gisdol noch nicht absehbar, wann der Franzose seine mysteriösen Kniebeschwerden überwunden haben könnte. Und nun kommen auch noch Ismail Jakobs und Benno Schmitz dazu.

Jakobs, das gaben die Geißböcke am Samstag vor dem Pokalspiel bekannt, hatte sich im Abschlusstraining am Freitag eine Muskelverletzung zugezogen, die mit einem MRT bestätigt wurde. Der Linksaußen wird dem FC damit mehrere Wochen fehlen. Bei der Verletzung handelt es sich dem Vernehmen nach um einen Muskelfaserriss, der in der Regel mindestens drei Wochen Pause bedeutet. Jakobs dürfte damit die ersten drei Bundesliga-Spieltage bis zur Länderspielpause im Oktober verpassen.

Keine kurzfristige Geschichte

Ein ähnliches Schicksal, wenngleich aufgrund einer anderen Verletzung, ereilte Benno Schmitz. Der Rechtsverteidiger, der sich in der Vorbereitung im Konkurrenzkampf gegen Kingsley Ehizibue durchgesetzt hatte, wurde am Samstag gegen Altglienicke rüde gefoult und musste ausgewechselt werden. Mit einem dicken Eisbeutel am linken Sprunggelenk humpelte der 25-jährige in die Kabine. „Wir haben noch keine Diagnose, aber es sieht nicht gut aus“, sagte Markus Gisdol unmittelbar nach der Partie. „Ich befürchte eine Verletzung, wie wir sie uns nicht wünschen.“

Am Sonntag bestätigte sich die Befürchtung: Wie die Geißböcke bekannt gaben, ergab die MRT-Untersuchung eine strukturelle Verletzung am Sprunggelenk. Dabei dürfte es sich wohl um eine Bänderverletzung handeln, die ebenso wenig wie bei Jakobs „keine kurzfristige Geschichte“ sein wird. Somit fällt auch Schmitz erst einmal aus. Der FC ist damit auf die nächsten Wochen gesehen um vier Spieler geschwächt – alles andere als optimal kurz vor dem Bundesliga-Start.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar