, ,

FC-Athletiktrainer positiv getestet: Derby findet trotzdem statt


Unruhe beim 1. FC Köln vor dem Derby gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend: Wie die Geißböcke eine Stunde vor Spielbeginn bekannt gaben, wurde Max Weuthen positiv auf Covid-19 getestet. Weil sich der Athletiktrainer aber bereits am Montag nach leichten Erkältungssymptomen vorsorglich in Quarantäne begeben hatte, hat der positive Corona-Test keine Auswirkungen auf den Spielbetrieb. Das zumindest erklärte der FC.

Köln – Als die Würzburger Kickers am Mittwochvormittag mitteilten, dass es einen positiven Corona-Test im Funktionsteams des Zweitligisten gegeben habe, wurde direkt die Reißleine gezogen: Die Kickers-Partien gegen den FC St. Pauli (Mittwoch) und beim SV Darmstadt 98 (Samstag) wurden umgehend von der DFL abgesagt. Die Mannschaft wurde vom Gesundheitsamt Würzburg „umgehend bis auf Weiteres“ in Quarantäne geschickt.

Anders beim 1. FC Köln: Die Geißböcke erklärten am Mittwochabend, dass Athletiktrainer Max Weuthen im Spiel gegen Leverkusen von Vladimir Katz vertreten werde, weil Weuthen am Montag leichte Erkältungssymptome verspürt und sich direkt in häusliche Quarantäne begeben habe. „Einen Tag später wurde er positiv auf das Corona-Virus getestet“, erklärte der FC und meinte damit also den gestrigen Dienstag. „Alle anderen Tests fielen negativ aus“, hieß es weiter, was sich vor allem auf die Mannschaft bezog. Darüber hinaus erklärte der FC: „Der Trainings- und Spielbetrieb kann in Absprache mit dem Gesundheitsamt Köln fortgesetzt werden.“

Nächste Tests beim FC am Freitag

Während also das Gesundheitsamt in Würzburg den Kickers-Spielbetrieb stoppte, gab das Kölner Amt dem FC grünes Licht für das Spiel gegen Bayer Leverkusen. Bei den Geißböcken hofft man nun, dass auch die nächsten Tests allesamt negativ bleiben und es keine weiteren Ansteckungen gab. Aufgrund der Englischen Woche werden die Spieler und das Funktionsteam bereits am Freitag wieder getestet, ehe es am Samstag nach Leipzig zum 13. und letzten Spieltag vor Weihnachten geht. Allerdings steht für den FC anschließend auch noch das DFB-Pokal-Zweitrundenspiel auf dem Programm.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar