,

Nach Dennis-Transfer: Heldt holt auch Meyer zum FC!


Der 1. FC Köln steht nach der Verpflichtung von Emmanuel Dennis vor seinem nächsten Transfer. Demnach soll Max Meyer, der erst kürzlich seinen Vertrag bei Crystal Palace aufgelöst hat, noch am Mittwoch bei den Geißböcken vorgestellt werden. 

Köln – Kurz vor dem Ende der Transferperiode macht der 1. FC Köln offenbar Nägel mit Köpfen. Nachdem FC-Geschäftsführer Horst Heldt am Montagabend mit der Verpflichtung von Emmanuel Dennis vom FC Brügge die Probleme im Angriff angegangen ist, stehen die Geißböcke nun vor einer weiteren Verpflichtung für das zentrale Mittelfeld. Einen entsprechenden Bericht des Express kann der GEISSBLOG.KOELN bestätigen. Max Meyer soll bereits am Vormittag den Medizincheck absolviert haben und noch am Nachmittag bei den Kölnern unterschreiben. Der ehemalige Schalker wäre damit der zweite Neuzugang dieser Transferperiode.

Meyer schon am Mittwoch in Köln?

Meyer hatte kürzlich erst seinen Vertrag bei Crystal Palace aufgelöst und ist dadurch ablösefrei zu haben. In der Premier League kam Meyer in dieser Saison bislang nicht zum Einsatz und strebte daher eine Veränderung an. Horst Heldt kennt den Spieler noch aus gemeinsamen Schalker Zeiten. Diese Verbindung könnte der Geschäftsführer nun genutzt haben, um den 25-jährigen nach Köln zu lotsen. Die Gerüchte um eine mögliche Meyer-Verpflichtung kursieren schon seit Beginn des Jahres um das Geißbockheim, allerdings sollte der kreative Mittelfeldspieler erst im Sommer eine Rolle spielen. Nachdem Meyer nun aber ablösefei zu haben ist, haben sich die Geißböcke wohl noch einmal intensiver mit Meyer auseinandergesetzt. Zuvor allerdings musste Heldt das dringlichere Problem im Angriff lösen. Nach der Verpflichtung von Dennis scheint nun auch Meyer noch im finanziellen Rahmen der Kölner Möglichkeiten zu sein. Nach GBK-Informationen unterschreibt Meyer bis zum Saisonende und soll eine niedrige sechsstellige Summe verdienen. Schon im Laufe des Mittwochs könnte der Transfer verkündet werden und Meyer damit schon gegen Arminia Bielefeld am nächsten Sonntag zu einer Option werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar