Markus Gisdol muss während der Länderspielpause auf fünf Spieler verzichten. (Foto: Bucco)

FC-Profis unterwegs: Das ist Gisdols Trainingskader

Der 1. FC Köln muss während der Länderspielpause auf einige seiner Profis verzichten. Während Ismail Jakobs und Salih Özcan mit der deutschen U21-Nationalmannschaft um das Weiterkommen bei der Europameisterschaft kämpfen, geht es für zwei weitere FC-Spieler um wichtige Qualifikationen. Sava Cestic wurde derweil zum erste Mal in Serbiens U21 berufen.

Köln – Eigentlich hätte Ondrej Duda in den kommenden Tagen mit der slowakischen Nationalmannschaft die WM-Qualifikation gegen Malta, Zypern und Russland bestreiten sollen. Doch der 26-jährige wird Trainer Pavel Hapal nur für das erste Spiel am Mittwoch in Zypern zur Verfügung stehen. In Absprache mit dem Verein wird Duda danach zurück nach Köln kehren, anstatt in der Slowakei die weiteren Spiele zu absolvieren. Grund dafür sind die aktuell vorherrschenden Quarantäne-Verordnungen. Beim FC will man damit dem Risiko entgehen, in den wichtigen Spielen nach der Länderspielpause auf seinen so wichtigen Offensivspieler verzichten zu müssen.

FC-Duo hofft auf Weiterkommen bei der EM

Anders als für Duda steht für Salih Özcan und Ismail Jakobs in der kommenden Woche das erste große Turnier auf dem Programm. Bereits am Mittwoch treffen Özcan und Jakobs in der Gruppenphase der U21-Europameisterschaft auf Ungarn. Am Samstag geht es für die beiden Kölner schließlich gegen die Niederlande, ehe das Spiel gegen Rumänien am 30. März den Abschluss der Vorrunde bildet. Die K.O.-Runde der EM wird schließlich nach der Saison ausgetragen.

Dimitris Limnios spielt derweil mit der griechischen Nationalmannschaft die Qualifikation für die WM. Dabei trifft der Flügelspieler am Donnerstag auf Spanien. Am Sonntag und Mittwoch stehen jeweils noch Spiele gegen Honduras und Georgien auf dem Spielplan. Limnios wird daher erst zwei Tage vor dem Spiel beim VfL Wolfsburg in Köln zurückerwartet. Auf Ellyes Skhiri warten unterdessen die letzten beiden Spiele der Qualifikation für die Afrikameisterschaft. Dabei trifft Tunesien am Donnerstag auf Libyen und am Sonntag auf Äquatorialguinea. Pünktlich zum Start in die Vorbereitung auf den kommenden Gegner aus Wolfsburg könnte der Sechser also auch wieder zurück in Köln sein.

Cestic vor Debüt

Sava Cestic kann sich derweil auf sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft Serbiens freuen. Der Kölner Innenverteidiger wurde zuletzt für die U18 seines Heimatlandes berufen. Nun steht der 19-jährige für das bevorstehende Freundschaftsspiel gegen die U21 der Türkei im Kader.

Für den FC bedeutet die Abwesenheit der Spieler zwar eine Verkleinerung des Kaders, angesichts der Tatsache, dass die zuletzt lange verletzten Sebastiaan Bornauw, Sebastian Andersson und Florian Kainz aber anders als gewöhnlich noch keine Alternative für ihre Nationalmannschaften sind, wird Trainer Markus Gisdol zumindest die Zeit nutzen können, das Trio wieder näher an die Mannschaft heranzuführen.

[av_button_big label=’Bist Du schon Teil der GBK-Community?’ description_pos=’below’ link=’manually,https://geissblog.koeln/2020/04/fuer-neue-projekte-unterstuetzt-den-geissblog-koeln/’ link_target=’_blank’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ custom_font=’#ffffff’ color=’custom’ custom_bg=’#c64237′ color_hover=’custom’ custom_bg_hover=’#ff0400′ custom_class=” admin_preview_bg=”][/av_button_big]

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen