Tomas Ostrak 2019 im FC-Training. (Foto: Bucco)

Ostrak hofft auf FC-Chance: “Will mich den Trainern beweisen”

Tomas Ostrak will in der nächsten Saison bei den Profis des 1. FC Köln seine Chance suchen. Aktuell steht das einst hochgelobte Mittelfeldtalent der Geißböcke in seiner Heimat beim MFK Karvina unter Vertrag und nimmt in den kommenden beiden Wochen mit Tschechien an der U21-Europameisterschaft teil. Durch gute Leistung hat der Youngster inzwischen auch andere Vereine auf den Plan gerufen. 

Köln – Tomas Ostrak gehört zu einem der neun Leihspieler des 1. FC Köln, die aktuell bei einem anderen Verein Spielpraxis sammeln sollen. Nach seiner weniger erfolgreichen Leihe zum österreichischen TSV Hartberg in der Vorsaison, steht der inzwischen 21-jährige aktuell in seiner Heimat Tschechien beim MFK Karvina unter Vertrag. Bei dem Erstligisten ist Ostrak in dieser Saison auch gesetzt: 20 Mal stand der offensive Mittelfeldspieler in der Startelf und hat sich somit nun auch seinen Platz im Kader der tschechischen U21-Nationalmannschaft erkämpft, mit der er in den kommenden beiden Wochen bei der Europameisterschaft um das Weiterkommen spielt. Auf den ehemaligen Kölner Jugend-Spieler wartet dabei ein hartes Programm: Am Mittwoch geht es gegen Italien, ehe die Tschechen auf Slowenien und Europameister Spanien treffen. Sein Debüt feierte Ostrak bei der U21 dabei bereits im vergangenen Jahr beim 2:0-Erfolg über Griechenland in der EM-Qualifikation.

Auf dem richtigen Weg

Im Jahr 2016 wechselte Ostrak aus der U19 von MFK Frydek-Mistek in die Nachwuchsabteilung der Geißböcke. Dort erzielte Ostrak in der U17 und U19 in 64 Pflichtspielen 13 Tore und acht Vorlagen. Aktuell läuft Ostraks Vertrag beim FC noch bis 2022. Und diesen will der Spieler nach eigenen Angaben auch gerne in Köln erfüllen. Daher stehe der Tscheche auch mit dem FC in ständigem Austausch. “Die Verantwortlichen gaben mir immer das Gefühl, dass sie meine Entwicklung begleiten. Im Sommer würde ich gerne in Köln meine Chance nutzen und mich den Trainern beweisen”, sagte Ostrak nun im Gespräch mit dem Onlineportal Transfermarkt.de. Gerade in einer Zeit, in der der FC auch finanziell bedingt vermehrt auf die eigene Jugend setzt, will sich Ostrak noch einmal bei den Kölnern beweisen.

Allerdings gibt es für das Mittelfeldtalent auch andere Optionen, wie der Spieler selbst zugab. So soll der Europa League-Teilnehmer Sparta Prag ebenfalls seine Fühler nach Ostrak ausgestreckt haben. Der ehemalige BVB-Spieler und heutige Sportchef der Prager, Tomas Rosicky, soll sich im Herbst beim 1. FC Köln nach dem 21-jährigen erkundigt haben. “Das Interesse von so einer großen Persönlichkeit hat mich natürlich sehr gefreut und das zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin”, sagte Tomas Ostrak. Zunächst scheint es für ihn im Sommer aber erst einmal zurück nach Köln zu gehen.

[av_button_big label=’Bist Du schon Teil der GBK-Community?’ description_pos=’below’ link=’manually,https://geissblog.koeln/2020/04/fuer-neue-projekte-unterstuetzt-den-geissblog-koeln/’ link_target=’_blank’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ custom_font=’#ffffff’ color=’custom’ custom_bg=’#c64237′ color_hover=’custom’ custom_bg_hover=’#ff0400′ custom_class=” admin_preview_bg=”][/av_button_big]

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen