, , ,

GEISSPOD #8: Die Taktik-Analyse eines veränderten Effzeh

Der 1. FC Köln hat sich gegen den SV Werder Bremen von einer neuen Seite gezeigt. Der FC war deutlich ball- und passsicherer, wenngleich weiter harmlos. In der neuen Folge des GEISSPOD analysieren unsere Reporter Sonja und Marc die Veränderungen, die zu dem 1:1 gegen Werder führten und warum es am Ende trotzdem im Ergebnis hakte. Und dann gibt es noch eine wichtige Ankündigung zu Maurice Banach. Habt Ihr den GEISSPOD schon abonniert? Diskutiert mit und lasst uns wissen, wie Ihr über die neue Folge denkt!

33 Kommentare
  1. kalla lux says:

    WOW, der Marc mal als Skeptiker.
    Was ist den jetzt los, dat Sonja ist optimistischer wie du??!!
    Zu eurem podcast, viele Sachen wurden ja auch von uns schon hier Diskutiert.
    Eure Diskussion über J.Horn. Stimmt, aber eine Fliege macht noch keinen Sommer!
    Und eins ist doch klar, wen der als FÜHRUNGSSPIELER ausgerufene Czichos zurück kommt, wird er auch spielen! Gisdol hat nun mal seine Lieblinge!
    Und zu Tolu, richtig in solchen spielen eine Option.
    Was nutzen 3 RV ? Und wieder sind wir bei den Lieblingen (Schmitz).
    Egal, danke für den Podcast.
    Gruss Kalla

    Kommentar melden
  2. Martin Duda says:

    Über das Gegentor und Meré / Wolf habe ich gestern schon exakt das Gleiche geschrieben, und will es noch einmal verdeutlichen, und zwar auch mit jahrelanger eigenen Erfahrung: Den kurzen Pfosten zuerst zu verteidigen, ist in dieser Situation richtig. Da wird es eher gefährlich. Wenn der Ball dann doch lang gespielt wird (wie in unserem Beispiel), haben Verteidiger und Torwart noch länger Zeit sich umzuorientieren, weil der Ball eben noch länger unterwegs ist. Leider gibt es natürlich keine Garantie, diesen dann noch verteidigen zu können.
    Stellt euch mal vor, der Ball wäre kurz gekommen, und Meré wäre Sargent zum langen Pfosten gefolgt…. Bittencourt hätte mutterseelenallein einschieben können.
    Zu J.Horn: Nach meinen großen Bedenken beim Ansehen der Aufstellung, muß ich sagen, daß er mMn sein bestes Spiel für den FC gezeigt hat. Ob es für eine Karriere als IV reicht, besonders in Spielen, in denen die IV unter größerem Druck stehen, wage ich (noch) zu bezweifeln. Dafür hat er leider immer wieder 2,3 Momente in denen er „träumt“. So wie auch bei seinem Stellungsspiel beim Gegentor, bei dem übrigens eine zu große Überzahl unsererseits auf dem Flügel bestand, und sich somit jeder auf den anderen verlassen hat, den freien Mann von Bremen zu übernehmen

    Kommentar melden
    • Gerd1948 says:

      Stimmt alles Martin. Beim Gegentor war mein erster Gedanke: Was eine Menschenleere und dann trotzdem Tor, tja 1 gegen 1. Des Mittel bei solchen Sachen wäre eingespielt sein und Konversation. Wolf hätte zumindest Mere ein Zeichen geben sollen ob hinter ihm dicht ist. Ich hab nach München das auch mal angesprochen mit Wolf. Das ist jetzt mal einfach zu viel met Gegentoren bei seiner (Un) beteiligung. Ob Flanke oder Ecke, der macht nix, deckt höchstens sich und seinen Schatten. Dann soll er halt Schmitz bringen, wenn er Easy da nicht sehen will, der macht verteidigensolider.

      Kommentar melden
    • Norbert Furmanek says:

      Richtig gesehen kalla lux !!! Wolf hätte schneller agieren müssen !!! Steht falsch ,träumt manchesmal in die Gegend und ist nach einem harmlosen Foulspiel (???) an ihm nicht schnell genug auf den Beinen !!! Auch nach seinen bescheuerten Abspielen geht er nicht mit maximaler Geschwindigkeit dem Ball hinterher.!!!! Aber wenn Gisdol das ok. findet ?????!!!!! :-(((((

      Kommentar melden
  3. DeKa says:

    Hätte Hätte Viererkette. Wo war in dem Moment eigentlich der Rest der Truppe? Meré jetzt die Schuld zu geben, weil er nicht gleichzeitig bei zwei Gegnern sein kann, halte ich schon für ein wenig abwegig. Was die geänderte Taktik angeht, so macht eine Schwalbe noch keinen Sommer. Da warte ich die nächsten Spiele mal ab, ob sich dauerhaft etwas verbessert. ;-)

    Kommentar melden
  4. Heinz-Peter Regh says:

    Hallo,
    mit Interesse verfolge ich Ihren Geiß Pod.
    Gegen Bremen ordentlich und brav gespielt bis zum 16 Zehner. Dann war es das aber auch schon. Nur mit Hilfe Bremens Torwart fällt der Ausgleich. Wenn ich mir den Spieltagskader anschaue-ohne Arokodare- dafür aber Verteidiger, kein Risiko eingehen. Obus Lemperle null Chancen bei Gisdol.
    Soviel zum sportlichen aus meiner Sicht.
    Was aber ist eigentlich mit unsrem Vorstand los? Gibt es den noch? Wehrle wird wohl nach Stuttgart gehen, Heldt nach Schalke… Gisdol muss dringend entlassen werden. Wäre das Stadion voll mit Fans wäre er wohl schon länger nicht mehr da.
    Warum legt die Presse nicht mal den Finger in die Wunde und stellt entsprechend unangenehme Fragen? Die Mitglieder und Fans wären dankbar.
    Herr Mertens Sie sind doch immer auf der PK vorm Spiel dabei. Fragen Sie doch mal z.B. warum Arokodare nicht spielen darf.
    Durch Corona können sich die Fans ja leider im Stadion nicht artikulieren. Deshalb meine Bitte an Sie und Ihre Kollegin um Hilfe zur Klärung was da gerade beim FC wieder hinter den Kulissen läuft. Es wird bestimmt auch wieder eine Fan Anleihe von Nöten sein um dem FC zu helfen.
    Grüße Peter

    Kommentar melden
  5. Horst says:

    Ich finde es wirklich sehr angenehm, wie ihr den Podcast gestaltet. Sympathisch, ruhig und kompetent. Ihr redet mir aus dem Herzen. Zu Hause führen wir genau dieselben Diskussionen.
    Klar, das Gegentor war mal wieder fc like. Einer pennt immer.
    Das Verhalten bei Einwürfen bringt mich schon seit Jahren fast um. Wir hatten Überzahl und gehen nicht drauf. Es wird nur der Raum gedeckt.
    Schlimmer ist es noch, bei eigenem Einwürfen.
    Daraus entstehen in der Regel Gegenangriff. Der Ball wird kaum zum eigenen Mitspieler gebracht, weil es meist zu lange dauert sich keiner bewegt und so weiter.
    Zu Tolu. Ihr sprecht mir aus der Seele. Wenn ich überhaupt keinen stürmer in der Mitte habe, der ansatzweise einen Kopfball bekommen kann, wieso Flanke ich dann 35 mal? Wäre der Versuch mit flachen Pässen nicht sinnvoller? Und was hat tolu verbrochen, dass er nicht im Kader steht? Wie Sonja richtig anmerkte, der bindet alleine durch seine Erscheinung 2 Verteidiger.
    Bin euch so dankbar für diese Einschätzungen ihr beiden.
    Jetzt gehe ich trotzdem davon aus, dass gisdol Ahnung hat
    Der macht das doch beruflich, oder? Kann man irgendwie dahinter kommen, was das soll?

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar