, ,

Gisdol zögert bei Dennis – Heldt bestätigt Gehaltsverzicht

Emmanuel Dennis könnte sich am Sonntag gegen den SV Werder Bremen auf der Ersatzbank des 1. FC Köln wiederfinden. Der Winter-Neuzugang konnte zuletzt nicht überzeugen. Markus Gisdol deutete am Freitag an, dass der Nigerianer gegen Bremen nicht in der Startelf stehen könnte. Derweil bestätigte Sportchef Horst Heldt, dass sich der FC und die Profis auf einen neuerlichen Gehaltsverzicht geeinigt haben. Die Pressekonferenz mit Gisdol und Heldt in voller Länge.

11 Kommentare
  1. Martin Duda sagte:

    Dennis spielen zu lassen, wäre wenn er jetzt diese nicht über alle anderen herausragende Trainingsleistungen gezeigt hätte, ein schlag ins Gesicht für manch anderen.
    Ich würde mir wünschen, daß Tolu in den Kader rückt, um auch noch andere Möglichkeiten in der Offensive zu haben. Dafür einen Defensiven raus

    Kommentar melden
    • Bob Brown sagte:

      Genau meine Meinung.
      Alleine schon damit wir so einen spielertypen dabei haben. Er ist sehr schwer zu verteidigen wegen seinem Körper. Alleine wenn der im 16er steht sind lange Bälle schon gefährlich und sorgen für Unruhe.
      Unsere „Stürmer“ bisher lassen die gegnerischen Verteidiger kalt.
      Wer soll denn da vorne gegen hochgewachsene Verteidiger einen langen Ball fest machen?
      Duda? Dennis?
      Jeder der da vorne im Sturm steht sieht sich bei einem Ball in die Spitze komplett alleine gegen meistens 3 Verteidiger stehen.
      Wenn wir umschalten steht unser Stürmer knapp hinter der Mittellinie und es rückt keiner nach. Frei nach dem Motto „hier haste den Ball, guck mal ob du durch kommst, wur warten hier solange weil es eh nicht funktioniert.“
      Mit Tolu hat man wenigstens mal einen der den Kopfball verlängern kann oder mal den Ball a la Cordoba abschirmen kann bis denn dann irgendwann mal wer aufrückt.
      Bisschen weit ausgeholt, aber musste raus :)

      Kommentar melden
  2. Huey L. sagte:

    Ein klares Dementi bezüglich des Schalker Interesses sieht irgendwie anders aus. Nachdem er beim letzten Mal partout nicht wusste, auf welche seiner Äußerungen bezüglich der Erwartungshaltungen Marc Merten anspielte, ließ er sich diesmal wenigstens auf die branchenüblichen Allgemeinplätze „konzentrieren uns nur auf uns“ , „haben viel Arbeit vor uns“, „äußere mich nicht zu anderen Vereinen“ ein…

    Kommentar melden
  3. Katja Reins sagte:

    Bzgl. Tolu: wenn ich mich nicht irre, sagte Heldt doch, dass es eine Vertragssache sei. Vermutlich müsste man im beim 10. Einsatz verpflichten, so dass man ihm gesagt hat, dass er dafür aber Vollgas geben muss. Er muss erst einen klaren Sprung zeigen, bevor man ihn nochmal einsetzt und ihm damit einen Vertrag gibt.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar