,

Obuz erstmals im Profi-Kader: Dafür fehlt Andersson weiter!


Markus Gisdol hat seinen womöglich letzten Joker gezogen und Marvin Obuz erstmals in einen Bundesliga-Kader des 1. FC Köln berufen. Der 19-jährige stieg am Freitagabend zusammen mit den Teamkollegen erstmals in den Mannschaftsbus, der die Spieler vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund ins Hotel brachte. Sebastian Andersson fehlte dagegen im Aufgebot.

Köln – Marvin Obuz traf neun Mal in 18 Spielen für die U21 des 1. FC Köln. Nun hat es der Deutsche U17-Meister von 2019 erstmals in den Profi-Kader geschafft. Seit Anfang des Jahres trainiert der offensive Flügelspieler mit der Mannschaft von Markus Gisdol. Aufgrund der lange Zeit offenen Vertragsgespräche über eine Verlängerung hatte der FC es jedoch vorgezogen, das Talent noch nicht in der Bundesliga zu bringen. Nachdem sich alle Parteien zuletzt angenähert hatten, nahm Gisdol Obuz nun erstmals mit.

Für Obuz musste Dimitris Limnios zuhause bleiben – ein neuerlicher Rückschlag für den griechischen Drei-Millionen-Mann, nachdem er zuletzt zumindest wieder zweimal eingewechselt worden war. Darüber hinaus fehlte Jannes Horn Gelb-gesperrt im Aufgebot. Für ihn rückte Benno Schmitz wieder in den Kader.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GEISSBLOG.KOELN (@geissblog.koeln)

Nicht mit dabei war ebenfalls Sebastian Andersson. Der Schwede hatte unter der Woche den Eindruck gemacht, er könne womöglich schon gegen Borussia Dortmund wieder eine Option sein. Doch am Freitag nahm der Angreifer gar nicht erst am Abschlusstraining teil und stieg somit später auch nicht in den Mannschaftsbus. Ebenfalls fehlten Sebastiaan Bornauw und Florian Kainz, die sich noch im Aufbautraining befinden. Nicht nominiert wurden wie so oft Marco Höger und Tolu Arokodare.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz – Sava Cestic, Rafael Czichos, Jorge Meré – Ismail Jakobs, Noah Katterbach

Mittelfeld: Jonas Hector, Max Meyer, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri – Dominick Drexler, Ondrej Duda

Angriff: Emmanuel Dennis, Marvin Obuz, Jan Thielmann, Marius Wolf

Nicht berücksichtigt: Tolu Arokodare, Marco Höger, Dimitris Limnios

Gesperrt: Jannes Horn

Bei der U21 im Einsatz: Julian Krahl, Tim Lemperle, Robert Voloder

Im Aufbautraining: Sebastian Andersson, Sebastiaan Bornauw, Florian Kainz


Holt Euch die 15€ Freiwette von Betano!

Ihr wollt auch einen FC-Sieg gegen Borussia Dortmund setzen? Dann holt Euch unter diesem Link die 15€-Freiwette von Betano. Die Siegquote für den Effzeh liegt bei 7,10.


25 Kommentare
  1. Norbert Furmanek says:

    Ja Kurti !!! Limnios raus aber Schmitz rein !!!! Was ein Schwachmat !!!! Wollen wir nicht einen Sieg einfahren ? Angriff ist die beste Verteidigung ! Der kapiert es nicht !!!! Dann hätte ich Obuz zu Hause gelassen ( spielt ja eh nur 5 Min) !! Wenn überhaupt .Was M. G. immer so wert auf die Defensive legt ? Schei…. Es sind genug defensive im Kader . Ich kapiere es nicht , wird Zeit datt da weggeschickt wird. So macht man den Jungen Depre !!!!

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar