,

0:2 gegen Aachen: Harmlose U21 nutzt die große Bühne nicht


Sie hatten sich viel vorgenommen, doch am Ende gab es lange Gesichter bei der U21 des 1. FC Köln: Vor den imposant-leeren Rängen des Müngersdorfer Stadions unterlag die Mannschaft in der Regionalliga West gegen Alemannia Aachen mit 0:2 (0:1). Einmal mehr blieb die Offensive der FC-Reserve viel zu harmlos. 

Aus dem Müngersdorfer Stadion berichtet Daniel Mertens

Eigentlich wollte die FC-Reserve mit einem guten Gefühl in die kurze Pause mit dem spielfreien Wochenende rund um den 1. Mai gehen. Doch nach der zweiten 0:2-Niederlage in Folge innerhalb von sechs Tagen war der Frust kurz nach dem Abpfiff spürbar.

Tore des Spiels

Es war ein Freistoß von der rechten Seite, den Frederic Baum nach einem Foul von Robert Voloder in den Strafraum schlug. Aachens Hamdi Dahmani ging, von Voloder alleingelassen, in der Mitte zwar zum Ball, berührte ihn aber nicht mehr, irritierte damit jedoch Julian Roloff im Kölner Tor, sodass die Kugel knapp neben dem Pfosten zum 0:1 einschlug (18.). Der FC sollte sich von diesem Rückstand nicht mehr erholen. Kurz vor dem Ende schloss die Alemannia einen Konter durch den eingewechselten Mergim Fejzullahu zum 0:2 ab (87.).

Kölner Moment

Während einer Aachener Behandlungspause rief Kölns Trainer Mark Zimmermann seinen rechten Verteidiger Meiko Sponsel von der gegenüberliegenden Außenbahn zu sich, um ihm neue taktische Anweisungen zu geben (37.). Dem Coach fehlte die Tiefe im Spiel Sponsels, insbesondere das Zusammenspiel mit Tim Lemperle auf der rechten Seite gefiel Zimmermann nicht. Zumindest in den Minuten kurz nach der Pause sollten die Anweisungen wirken. Vor dem Tor hatte Lemperle innerhalb weniger Sekunden gleich zwei nennenswerte Abschlüsse (48./49.). Doch es blieb bei einem Strohfeuer. Lemperle überdrehte anschließend etwas. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld handelte er sich mahnende Worte des Schiedsrichters ein (63.), in der Nachspielzeit sah er schließlich noch die Gelbe Karte (90.+3).

Fazit

Mit den jüngsten beiden Niederlagen haben die Kölner gute Chancen verpasst, sich weiter in den Top 5 festzusetzen und ihrem Saisonziel, 60 Punkten, entscheidend näher zu kommen. Offenkundig ist, wie sehr dem FC nach dem Ausfall Olli Schmitts ein torgefährlicher Stürmer fehlt. Die Hoffnungen ruhen nun darauf, dass der zuletzt gut aufgelegte Knipser bis zum nächsten Spiel am 8. Mai gegen Wegberg wieder fit wird. Gegen Aachen war er jedoch auf der Tribüne noch auf Krücken angewiesen.

1 Antwort
  1. Marc L. Merten says:

    Guten Morgen,

    dies ist eine allgemeine Bekanntmachung, das Original findet sich im Jannes-Horn-Artikel.

    Wir haben soeben mehrere User gelöscht und gesperrt. Darüber hinaus wurden mehrere User verwarnt. Ab sofort gilt: Jede Beleidigung führt, sobald wir sie feststellen, zur sofortigen Löschung des Accounts. Wir werden für Beleidigungen keine Verwarnungen mehr aussprechen. Wir werden auch keine Erklärungen abgeben, warum ein User von uns gelöscht wurde.

    Die Beurteilung des jeweiligen Einzelfalls obliegt der GEISSBLOG-Redaktion. Wir sind für den Kommentarbereich verantwortlich, wir legen die Spielregeln und Grenzen fest. Manch eine:r wird von Willkür sprechen, manch eine:r wird meinen, er oder sie dürfe doch wohl noch seine oder ihre Meinung vortragen. Aber offensichtlich verstehen es einige nicht, sich hier gesittet zu unterhalten – oder wollen es nicht verstehen.

    Deshalb ziehen wir jetzt eine Linie. Ich rufe Euch alle dazu auf, Euch vor jedem Posting zu fragen, ob Ihr das, was Ihr schreibt, auch selbst über Euch lesen wollen würdet. Diskutiert sachlich oder emotional, auch eine gesunde (!) Streitkultur kann ein Gewinn für diese Plattform sein, aber orientiert Euch am FC, am Fußball und dem, worum es hier beim GEISSBLOG gehen soll.

    Persönliche Angriffe gehören nicht dazu und werden nicht mehr akzeptiert. Darunter fallen auch ständige Provokationen. Wer den Streit des Streitens wegen sucht, ist hier falsch.

    Daher auch ein Hinweis an alle, die sich angegriffen fühlen: Gibt es einen Post eines anderen Users, der Euch stört, in dem Ihr Euch beleidigt fühlt, geht nicht zur Gegenoffensive über, sondern schickt den Kommentar über die Funktion „Kommentar melden“ in die Moderation.

    Danke und beste Grüße
    Marc

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar