,

Andersson pausiert: „Wenn es morgen nicht geht, wird es schwierig“


Der 1. FC Köln wird im Derby auf Ismail Jakobs verzichten müssen. Der Flügelspieler hatte sich am Dienstag im Training eine Bänderverletzung zugezogen. Auch der Einsatz von Sebastian Andersson steht auf der Kippe. Kingsley Ehizibue könnte derweil rechtzeitig bis zum Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen wieder fit werden. Derweil stehen auch Tim Lemperle und Marvin Obuz unter der Beobachtung von Funkel. 

Köln – Erstmals hatte Friedhelm Funkel am Mittwochmorgen die komplette FC-Mannschaft auf dem Platz versammelt. Nach dem Spielerersatztraining am Vortag begann der FC nun mit seiner Vorbereitung auf das Spiel am Samstag bei Bayer 04 Leverkusen. Dabei war Funkel deutlich aktiver als noch am Dienstag. Der Trainer forderte immer wieder Abschlüsse und Läufe in die Tiefe von seiner Mannschaft, wollte zudem laute und klare Ansagen von seinen Spielern selbst hören.

Keine gute Nachricht

Zuvor jedoch musste der neue FC-Coach den Ausfall von Ismail Jakobs wegstecken. Am Dienstag noch hatte Funkel gehofft, dass sich die Verletzung des 21-jährigen als nicht so schlimm herausstellen würde. „Wir brauchen ihn. Er ist schon einer der Spieler, der alleine aufgrund seiner Schnelligkeit, gerade auch gegen Leverkusen, wichtig ist“, hatte Funkel nach dem Training gesagt. Doch noch am Nachmittag folgte die bittere Diagnose: Mit einer Bänderverletzung wird Jakobs zunächst nicht zur Verfügung stehen. „Das ist keine gute Nachricht“, sagte Funkel daher am Mittwoch nach dem Training. „Wir wissen noch nicht genau wie lange es dauern wird, aber für das Spiel am Samstag reicht es auf keinen Fall.“ Dabei hatte Funkel Jakobs möglicherweise gegen Leverkusen als Linksverteidiger einsetzen wollen. Nun wird diese Position entweder von Noah Katterbach oder Jannes Horn ausgefüllt werden, so viel konnte der Trainer schon verraten: „Es wird einer von beiden sein.“

Für Andersson könnte es eng werden

Neben Jakobs und dem seit einigen Tagen angeschlagenen Jan Thielman fehlte am Mittwoch auch Sebastian Andersson. Der Angreifer absolvierte ein individuelles Problem zwecks Trainingssteuerung. Doch was wie ein normaler Vorgang klingt, könnte am Ende auch einen erneuten Ausfall der Stürmers bedeuten: „Sebastian hat die Problematik mit dem Knie. Es ist nicht dramatisch, aber so, dass er nicht trainieren kann“, sagte Funkel hinsichtlich der Beschwerden des 29-jährigen. Für einen Einsatz am Samstag braucht der Trainer jedoch einen gesunden Stürmer. Daher machte er auch klar: „Er müsste morgen mit der Mannschaft auf den Platz gehen, sonst wird es schwierig. Aber die Hoffnung habe ich noch nicht aufgegeben.“

Youngster im Profitraining statt beim U21-Spiel

Erfreulicher sieht die Situation bei Kingsley Ehizibue aus. Nach seinem Zusammenprall im Spiel gegen Mainz mit Jonathan Burkhardt hatte sich der Rechtsverteidiger eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Am Mittwoch jedoch konnte Ehizibue schon wieder lachen. Noch trainiert der 25-jährige zwar nur individuell auf dem Fahrrad oder mit Laufschuhen, bis zum Derby könnte es allerdings reichen. „Ich hoffe, dass er Freitag das Abschlusstraining mitmachen kann. Wenn er das gut absolvieren kann und keine Kopfschmerzen hat, ist er eine Option für den Kader.“

Mit der Mannschaft trainierten am Mittwoch auch die beiden Youngster Marvin Obuz und Tim Lemperle. Das überraschte insofern, als dass am Abend die U21 ihr Nachholspiel in Straelen bestreitet. Überlicherweise hätte das Duo dann bereits das Anschwitzen mit dem Team von Trainer Mark Zimmermann absolviert. Friedhelm Funkel wollte die beiden jedoch bei den Profis unter die Lupe nehmen. „Ich will mir auch von ihnen einen Überblick verschaffen und gucken, wie sie sich bewehren. Die U21 hat ja genug Spieler, ich wollte sie bei mir behalten und gucken, was der Nachwuchs hier und insbesondere die beiden Spieler machen“, erklärte Funkel die Maßnahme.

78 Kommentare
  1. Hennes48 says:

    Glaubt denn noch jemand ernsthaft die Geschichte, dass Andersson sich seinerzeit erst beim FC Training verletzt hat?
    Er war ja zum Saisonende bereits in Berlin verletzt…ich denke mal, dass hat man „in der Not“ ein wenig übersehen wollen…denn nach dem Cordoba-Abgang gab es ja keinen Stürmer mehr im Kader. Wie hätte der Manager denn da gestanden??? Bin skeptisch, ob er überhaupt nochmal so richtig fit wird.

    Kommentar melden
  2. Norbert Furmanek says:

    Sollte Funkel den Fehler mit J.Horn wiederholen hat er die Analysen über diesen Spieler nicht gelesen ,nicht gesehen oder was auch immer ! Will er Gisdol folgen und uns das antun ? Das ist der Anfang vom Ende ! Und sollte A. nicht spielen können , dann Tolu ohne wenn und aber. Nach dem alten Schema ( Gisdol ) zu verfahren wäre hanebüchen !

    Kommentar melden
  3. Kurti says:

    Schade das hier die immer gleichen Leute immer den gleichen Blödsinn schreiben.
    Was man hätte irgendwann mal tun sollen, hat man aber nicht.

    Und diese Beleidigungen gegen Jannes Horn sind nur Panne.
    In der Abwehr gab es gegen Mainz 3 x mal Kollektivversagen.

    Aber auf Jannes Horn wird sich eingeschossen.
    Echt primitiv.

    Kommentar melden
    • Norbert Furmanek says:

      Du Ei !!! Das sind keine Beleidigungen sondern Feststellungen ! Gegen Msainz war er 2 X der Hauptschuldige ! Und in den vorherigen Spielen ? Zigmal hat er uns Punkte gekostet ! Aber bleib du mal bei dem Nuller , ich habe genug bzw. wenig von dem Stehgeiger gesehen . Wie Katja schon sagte , er läuft nur die Meter die er so eben schafft :—((((((

      Kommentar melden
      • Katja Reins says:

        Ich will es nicht „Hauptschuldiger“ nennen, weil schon vorher noch andere Fehler machen, aber er ist derjenige, der den Fehler ausbügeln und das Tor ganz einfach verhindern kann, wenn er die richtige Einstellung zu seinem Job hätte. Mit dem Risiko, evtl. 10 m umsonst gelaufen zu sein. Aber das hat er nicht gemacht. Er hat gemütlich Fußball geschaut und zugeguckt, wie 2 Kollegen versuchen, knapp 250 qm alleine zu decken.
        Von daher ist er ein Hauptproblem gewesen, wenn auch nicht individuell betrachtet der Hauptschuldige für die einzelnen Tore. Mit J. Horn holt man definitiv nichts. Außer, der Gegner will kein Tor schießen, wie wir das in dieser Saison auch bereits 1x hatten, als Horn es schaffte, nicht negativ aufzufallen.

        Kommentar melden
          • Katja Reins says:

            Dann teile doch mal deine Sicht auf Horns Verhalten bei den Gegentoren 2 und 3 mit. Einfach nur alle für doof abstempeln, ist ja auch nicht sachlich. Dann bring mal Fakten.

          • Daim71 says:

            Also das zweite Gegentor geht voll auf die Kappe von Wolf.

            Lässt sich rauslocken und abkochen. Die ganze Seite war blank. Da wird es schwer in der Mitte zu decken.

            Als RV ist Wolf nicht zu gebrauchen. Die Taktischen Fehler hat er schon mehrmals gemacht.

            Warum wir, nach einer Führung, so hoch standen, verstand ich nicht. Da hat Gisdol auch seine Anteile. Wir hätten bei der Führung schön kontern können, aber aus einer stabilen Abwehr.

          • Katja Reins says:

            Wolf wird ausgespielt, korrekt. Die Mitte zu verteidigen ist umso schwerer, wenn der Herr J. Horn sich nicht daran beteiligt!
            Fehler passieren, die Abwehr muss sowas auffangen.. und Horn guckt einfach zu!

  4. anderl1712 says:

    Ich finde es eine Frechheit über Verletzte Spieler hier so herzuziehen….
    Anderson wird sich am meisten ärgern dass er verletzt ist u es verletzt sich doch keiner absichtlich u dass er schon verletzt nach Köln gekommen ist glaub ich erst recht nicht. Beim effzeh geht so ziemlich alles schief aber die medizinische Abteilung ist denk ich top. Siehe mamba oder damals hosiener…

    Kommentar melden
  5. Max Moor says:

    Andersson ist viel zu schwach ! Bart Finne 2. 0 .. Scheiße diese Transfers . . Cordoba war ein guter Transfer und das habe Ich auch bei den 17 Mio gesagt . Ich fand den schon in Mainz Top , schnell , kräftig , Durchsetzungsvermögen , Kämpfer , da können die mir 3 Andersson hin stellen oder 3 Dudas ich will Cordoba zurück !!!

    Kommentar melden
  6. Heinz says:

    Ist es wirklich so interessant, dass man dieses Forum aufrechterhalten muss ? Vor Monaten gab es hier mal einen Herr Lenz oder so ähnlich. Das waren sachliche Kommentare die man auch nachvollziehen konnte . Einige hier schreiben zu jedem Artikel ihren unmöglichen Senf dazu .
    Milde ausgedrückt. Das schlimmste was einem Fußballer passieren kann , ist eine Knieverletzung die nicht heilen will . Hier maßen sich Leute , die vielleicht mal auf der Jahn Wiese gegen einen Plastikbecher getreten haben beim Besuch im Stadion , einem Fußballer als Simulant hinzustellen.
    Wenn J. Horn so schlecht ist wie er hier gemacht wird wäre er kein Profi geworden . Alle beim FC sind blind , nur Max Moor und sein Gefolge sind die wahren Experten. Musste mal raus .

    Kommentar melden
  7. Daim71 says:

    Habt Ihr Euch alle wieder lieb ?

    Ich weiß nicht ob Anderson überhaupt nochmals Fit wird.

    Das aber Anderson Potential hat, brauchen wir nicht zu Diskutieren.

    Ich fand den Cordoba auch besser, aber es bringt nichts den aus der Mottenkiste zu holen. Wir müssten den Verkäufen , da sonst Ablösefrei gewechselt wäre. Das Problem ist das der Wechsel zu spät zustande kam. Daher würde auf die schnelle Anderson verpflichtet.

    Ich weiß nicht ob wir noch andere Möglichkeiten gehabt hätten.

    Uns jetzt zu zerfleischen bringt nicht.
    Auch wenn wir jetzt gefühlt am Abgrund stehen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf das wir noch drin bleiben.

    Kommentar melden
  8. Norbert Furmanek says:

    Muß mich auch noch zu später Stunde zu Wort melden !! Was Heinz da zum Besten gegeben hat über J.Horn ist crazy . Dann wäre er nicht Profi geworden ! Hä ? Er kann Profi in der 2. und 3. Liga sein. Eine gewisse Qualität sprechen wir ,, Seher “ ihm ja gar nicht ab, aber für die Bundesliga reicht es nicht ! Zumindest nicht über eine ganze Saison — und das ist Fakt. Wenn er meint zusehen zu müssen wie der Gegner ungehindert die Tore schießt , nur weil er annimmt wird ,schon schief gehen , und nicht mal bereit ist Extra-Meter zu machen , ja was soll man anders dazu sagen ? Und das nicht 1 x sondern mehrmals ! Untauglich der Mann.

    Kommentar melden
  9. andi says:

    Ich melde mich nochmal zu J. Horn. @Kurti.Das ist nicht primitiv oder Panne, das ist einfach Realität. Keiner
    beleidigt den Spieler, das sind einfach Meinungen die jeder äußern darf. Aber bei dir im Tip – Kick gibt es halt keine Übersicht und Einsatz. Da gibt es nur schwarz und weis

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar