,

Andersson ist fit, aber drei Veränderungen im FC-Kader


Der 1. FC Köln hat sich am Abend vor der Partie gegen den SC Freiburg ins Mannschaftshotel zurückgezogen. Die Geißböcke brachen nach dem Abschlusstraining am Geißbockheim mit dem 20-Mann-Kader auf. Trainer Friedhelm Funkel berief für das Duell gegen die Breisgauer mit Ismail Jakobs und Jan Thielmann zwei länger Verletzte. Dagegen steht Noah Katterbach nicht im Aufgebot. 

Köln –Als die Spieler des 1. FC Köln um kurz nach 18 Uhr allesamt im Mannschaftsbus versammelt waren, war klar: Sebastian Andersson, zuletzt immer wieder mit Knieproblemen angeschlagen, wird gegen den SC Freiburg auflaufen. Auch die weiteren zuletzt erfolgreichen Spieler stiegen allesamt in den Bus zum Teamhotel. Im Vergleich zum letzten Aufgebot beim Auswärtsspiel in Augsburg fehlten jedoch Marco Höger, Emmanuel Dennis und Noah Katterbach.


Anzeige: Jetzt mit Betano auf einen FC-Sieg wetten!

Ihr glaubt, dass Jonas Hector gegen den SC Freiburg wieder treffen wird? Der FC-Kapitän war in den vergangenen Wochen in bestehender Form und torgefährlich. Mit Betano.de könnt Ihr auf das nächste Hec-Tor setzen und mit einer Quote von 8,75 richtig absahnen. Oder wollt Ihr auf einen Sieg des FC setzen? Dann meldet Euch beim GEISSBLOG-Wettpartner Betano.de an, sichert Euch die 20-Euro-Freiwette und tippt auf Sieg – bei einer Siegquote für den Effzeh von 2,07. Einfach auf das Banner klicken!


Der Linksverteidiger ist die überraschendste Änderung im Kölner Kader. Katterbach hatte zuletzt zwar nicht immer glücklich agiert, war hinter Jannes Horn aber die Absicherung hinten links gewesen, so auch in Augsburg nach Horns Verletzung. Nun aber gab Funkel Ismail Jakobs den Vorzug, denn der unter Markus Gisdol stets offensiv eingesetzte Außenbahnspieler ist eigentlich gelernter Linksverteidiger und übernahm Katterbachs Position im Kader.

Marco Höger hatte in Augsburg den gesperrten Kingsley Ehizibue ersetzt. Der Rechtsverteidiger ist nun aber wieder spielberechtigt, sodass er Höger erwartungsgemäß wieder verdrängte. Darüber hinaus fehlt Emmanuel Dennis, der in Funkels erstem Spiel als FC-Trainer noch in der Startelf gestanden hatte. Für den Wintertransfer rückte Jan Thielmann nach wochenlangen muskulären Problemen wieder in den Kader. Drei Änderungen also im Kader für die Partie gegen den SC Freiburg.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz – Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Jorge Meré – Jannes Horn, Ismail Jakobs

Zentrales Mittelfeld: Jonas Hector, Max Meyer, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri, Ondrej Duda

Flügelspieler: Dominick Drexler, Florian Kainz, Jan Thielmann, Marius Wolf

Angriff: Sebastian Andersson

Nicht berücksichtigt: Tolu Arokodare, Sava Cestic, Emmanuel Dennis, Marco Höger, Noah Katterbach, Tim Lemperle, Dimitris Limnios, Marvin Obuz, Robert Voloder

Angeschlagen: Julian Krahl


15 Kommentare
  1. Truebe Tasse sagte:

    Da haben es einige Millionen Euro nicht in den Kader geschafft… Neben dem sportlichen Abschneiden ist DAS eigentlich der große Skandal einer Saison zum Vergessen. Fußballerisch erfolglos und Kohle nachhaltig verbrannt. Schade, schade. Hoffentlich nimmt es wenigstens mit 6, 7 Punkten und dem Klassenerhalt noch ein rühmliches Ende.

    Kommentar melden
  2. Daim71 sagte:

    Es ist egal wer spielt….. Hauptsache wir gewinnen das Spiel morgen.

    Jetzt haben wir das selber in der Hand.
    Wenn wir die letzten 3 Spiele gewinnen steigen wir nicht ab.

    Morgen überholen wir Bremen und gegeben falls Bielefeld.
    Ich denke Hertha wird gegen Bielefeld gewinnen.

    Kommentar melden
  3. Norbert Furmanek sagte:

    3 Veränderungen !!! Nichts gravierendes Herr Merten! Sind auch nicht die Spieler die entscheidende Impulse setzen könnten. Funkel wird seinen Stamm zusammen haben . Never Chance a Winner-Team . Zumindest zum Teil. Morgen gewinnen —- dem Abstieg entrinnen !

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar