, , , ,

GEISSPOD #16: „Nicht heute!“ Eine FC-Ode an Game of Thrones


„Es gibt nur eines, was wir dem Tod sagen: ‚Nicht heute‘.“ Der 1. FC Köln hat sich am Samstag an diesen Ausspruch aus Game of Thrones gehalten. Unsere Reporter Sonja und Marc sind trotzdem nicht glücklich mit den Geißböcken. Im Gegenteil. Reicht es nun gegen den FC Schalke 04 im Abstiegsendspiel? Das und mehr in der neuen GEISSPOD-Folge, dem FC-Podcast dem GEISSBLOG.KOELN. Habt Ihr den GEISSPOD schon abonniert? Diskutiert mit und lasst uns wissen, wie Ihr über die neue Folge denkt!

11 Kommentare
  1. Micha Kreibl sagte:

    Erstmal…ihr Zwei seid super!
    Nun zu unserem Verein…okay…bin zu nervös um darüber etwas zu schreiben…oh man..wäre doch schon Sonntag dieser Woche und ich wüsste mit was ich klar kommen muß…werde aber aus Ulm nach Köln fahren um unseren Verein vor Ort zu unterstützen!

    Kommentar melden
  2. Micha Kreibl sagte:

    Noch zu einem anderen Thema…wie dämlich ist es denn eigentlich das Köln jetzt nochmal 200 000 Euro an Terrode zahlen muss, weil Hamburg nicht aufgestiegen ist? Das spiegelt den Verein und die Saison wieder oder eben die gesamten letzten Jahre. Terrode hätte uns dieses Jahr bestimmt mit ein paar Toren geholfen, vor allem wenn man sieht welche Torjäger bei uns im Kader stehen…aber lieber zahlt man dafür, das er geht und zahlt ihm auch noch eine Nichtaufstiegsprämie in einem anderen Verein. Unglaublich! Unfassbar! Klar, wenn man solche Verträge aushandelt, dann darf man sich auch nicht beschweren wenn man pleite ist. Corona hin oder her! Das ist einfach nur dämlich!

    Kommentar melden
  3. Norbert Furmanek sagte:

    Sonja ! Da hast du fast Alles richtig gesagt .Feigheit vor dem Gegner war das !Auch zu den Statistiken stimme ich dir zu . Nach der Hinrunde und evtl. nach dem 1.Drittel der Rückrunde kann man das heranziehen—aber dann ist es auch gut. Wie sagte Marc , 20 Flanken — 4 sind angekommen. Aber nicht eine einzige auf Andersson. Mir persönlich gehen die Statistiken auf den Senkel. Vor allem wenn sich im nächsten Spiel keine Verbesserung einstellt. Uns fehlt auch einer der in den Strafraum reindribbelt und zum 16 er zurück passt. Sich mal ein Herz fassen und trauen. Und wenn ich hängen bleibe, dann nachsetzen— Ball zurück holen

    Kommentar melden
  4. OlliW sagte:

    Und zum Thema Ansagen. Heldt hat mit seinem Optimismus natürlich recht, wenn er sagt, wir werden gewinnen. Als Haltung ist das alternativlos. Diese zaghafte „ja, mal schauen, das is tja nicht so einfach…“ führt nur zu Unsicherheit. Hingegen Bremens Bittencourt sagt „Wir werden jetzt Gladbach weghauen und bleiben drin!“ Diese durch nichts begründete Behauptung basiert auf allem, nur nicht auf Logik, wenn man in Bremens Lage ist. Dennoch hilft alles andere nicht weiter.

    Kommentar melden
  5. Goat-Tower sagte:

    Sonja….ich werde Dein Fan. Du sprichst mir aus dem Herzen. Marc..im Bezug auf die Einstellung gegen Schalke gebe ich Dir auch Recht. Ich befürchte nur, Schalke ist nicht so schlecht und das wird richtig schwer. Vermutlich ist es wie so oft …..nach 20Minuten steht es 2:0 für Schalke

    moderated

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar