,

Gelb-Sperre: Läuft Ellyes Skhiri nie wieder im FC-Trikot auf?


Der 1. FC Köln wird gegen den FC Schalke 04 im Saisonfinale um den Klassenerhalt auf zwei Spieler verzichten müssen. Ellyes Skhiri und Ismail Jakobs haben gegen Hertha BSC (0:0) ihre jeweils fünfte Gelbe Karte gesehen und sind damit am 34. Spieltag gesperrt. Um beide Spieler ranken sich Verkaufsgerüchte. Insbesondere für Skhiri könnte das Spiel in Berlin daher sein letztes für die Geißböcke gewesen sein.

Berlin/Köln – Ellyes Skhiri hat sich in dieser Saison zu einer der Schlüsselfiguren beim 1. FC Köln entwickelt. Der laufstärkste Spieler der Bundesliga fünf Tore und bereitete drei vor und hat sich zusammen mit Sebastiaan Bornauw zum wertvollsten Spieler bei den Geißböcken entwickelt. Dies hat dazu geführt, dass Skhiri als erster Verkaufskandidat beim finanziell angeschlagenen FC gilt. Auch im Falle des Klassenerhalts dürfte Skhiri die Geißböcke im Sommer verlassen, um eine Millionen-Ablöse einzuspielen.

Skhiri nur bei Relegation noch mal im FC-Dress?

Daher könnte es nun dazu kommen, dass der 26-jährige nicht noch einmal für den 1. FC Köln aufläuft. Sollten die Geißböcke am 34. Spieltag die Rettung schaffen oder absteigen, käme Skhiri in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz. Einzig eine Relegation würde den Sechser noch ein im FC-Trikot sehen. Gegen Schalke wird Jonas Hector die Skhiri-Position im Kader übernehmen. Der FC-Kapitän dürfte nach seiner Risswunde im Laufe der Woche wieder ins Training einsteigen und fit für das Abstiegsendspiel sein.

Skhiri wird allerdings nicht der einzige sein, den der FC ersetzen muss. Ismail Jakobs, gegen Hertha gerade erst wieder in die Startelf zurückgekehrt, wird ebenfalls wegen einer Gelb-Sperre pausieren müssen. Ob Friedhelm Funkel für den Linksaußen, der in Berlin wieder auf seine angestammte Position links hinten zurückgerückt war, Noah Katterbach wieder in den Kader berufen wird? Der 20-jährige war zuletzt zweimal gänzlich aus dem Aufgebot gestrichen worden.

Jakobs fehlt – neue Chance für Katterbach?

Auch um Jakobs ranken sich seit Monaten potentielle Wechsel-Gerüchte. Das allerdings weniger aufgrund bekannten Interesses anderer Klubs, denn aus Gründen finanzieller Attraktivität. Jakobs gilt als einer der wenigen FC-Spieler, die bei einem Verkauf einen Millionen-Betrag einspielen könnten. Zudem kann sich Jakobs über die U21-EM noch ins Schaufenster stellen. Doch im Gegensatz zu Skhiri ist es deutlich wahrscheinlicher, dass man den 21-jährigen auch in der nächsten Saison noch im FC-Trikot sehen wird.

28 Kommentare
  1. FC Neukoelln sagte:

    Auch wenn es wehtut, den besten, konstantesten und momentan wichtigsten Spieler evtl. zu verlieren – genau das muss der Weg sein, sich peu à peu aus der derzeitigen, finanziellen Misere heraus zu arbeiten. Vorrausgesetzt, das Geld würde SINNVOLL reinvestiert, worauf es aktuell aber leider keine Garantie zu geben scheint.
    Skhiri ist seit einer Woche 26 Jahre alt (Glückwunsch nachträglich), hat 6Mio gekostet und wird ein vielfaches einspielen. Way to go.

    Kommentar melden
      • Bob Brown sagte:

        Sehe ich komplett anders, Skhiri würde perfekt in die PL passen.
        Ähnlicher Spielertyp wie Soucek und der hat diese Saison schon ordentlich performt, Skhiris Spiel ist zwar weniger Physisch aber das macht er mit seiner guten antizipation wieder wett.
        Wie ich aber schon mal sagte, ich denke es ist bereits ein neuer Vertrag ausgehandelt mit einem Verein, steigen wir ab geht er für 9 Mio. AK, bleiben wir drin dann für etwa 15 Mio. So in etwa halt. Wir haben ja quasi den gleichen Spielertypen bereits verpflichtet als Ersatz, ich denke das da ein Wechsel Skhiris schon durch ist.

        Kommentar melden
    • Boom77 sagte:

      Wenn es denn so kommt, sollte man ihn auch ziehen lassen. Schon bei einer Ablöse im Bereich des Doppelten, was man ausgegeben hat, sollte man nicht lange überlegen und es machen. Klar, schön wären 20 Mio. plus… aber, dass das jemand zahlt, könnte Träumerei sein. Zumal – und dazu muss ich sagen, dass ich auch viel vom Spieler und der Person Skhiri halte – wir auchmit ihm die 60 Gegentore kassiert haben. Er ist zwar nicht an allen dieser Tore schuld, aber wie die Bezeichnung der Position („defensiver“ Mittelfeldspieler) zeigt, ist er sehr wohl auch ein Teil der äußerst schwachen Defensive dieser Saison, was die Frage aufwirft, ob man sich durch seinen Weggang zwingend so sehr verschlechtern würde?

      Kommentar melden
      • kalla lux sagte:

        Das mit den Gegentoren ist der springende Punkt, auch aus meiner Sicht.
        Er mag zwar immer für sich gut performen, der Mannschaft scheint das aber nicht unbedingt Rückhalt zu geben. Seine Laufwerte sind auch fantastisch,
        scheinen aber bei uns auch keinen Effekt zu bringen.
        Erst als Hector wieder neben ihm war, ging es auch bei ihm wieder besser.
        Trotz allem, 60 Gegentore bei einem System mit 2 6ern ist einfach zu viel.
        Ich nehme an das er einfach zu gut für den FC auf der Position ist.
        Damit will ich sagen wir brauchen da einen Holzfäller, der auch mal Schaum vor dem Mund hat, der immer am Rand zur Karte steht.
        2 Brave 6er und das sind Hector und Skhiri, ist einfach bei unserer anfälligen Abwehr nicht BL Maß.
        Man kann mit spielenden , körperlosen 6ern als Verein aus dem unteren Drittel nun mal nicht viel reißen.
        Ich auf jeden Fall wünsche Skhiri alles gute, wen aber in Frankreich oder Italien. England ist zu hart in meinen Augen für ihn!
        Das ist meine Meinung und Ansicht.
        Kann man respektiern, muß man aber nicht.
        Gruss Kalla

        Kommentar melden
        • andi sagte:

          Ja Kalla ist akzeptiert. Aber jetzt ziehe bei den 60 mal alle Tore die durch individuelle Fehler der Abwehr und auch des Tormannes entstanden sind ab,dann sieht der Wert schon wieder ganz gut aus. Aber dann hätten wir auch keine Abstiegsdiskussion. Ich bin der Meinung das Skhiri seinen Marktwert verdoppelt hat und auch in anderen Ligen durchaus mithalten kann

          Kommentar melden
  2. Hennes48 sagte:

    Ich kann schon mir nicht vorstellen, dass der FC am Samstag überhaupt dieses Spiel gewinnen wird!
    Nach meiner Überzeugung ist diese Mentalität in dieser Mannschaft für jeden angehenden Psychologen eine tolle Herausforderung einer Analyse für eine Doktor-Arbeit.
    Des Weiteren glaube ich leider auch nicht daran, dass eben diese „Nicht-Mentalität“ im Sommer rigoros verändert und verbessert wird. Ich denke leider, dass alle Spieler, die noch einen üppigen Vertrag beim FC haben schon wieder am Sonntag dem FC die Treue schwören…und bei der nächsten „Reparatur“ nun auch wieder unbedingt mitwirken wollen! Skhiri ist ja im Grunde der einzige Spieler, der für Geld zu verkaufen ist. Mal ehrlich… für welche weiteren Spieler aus dem FC Kader sollte es sonst noch einen Markt geben diesen Sommer??? Und ich meine jetzt nicht die hoffnungsvollen Talente, die sollten nun möglichst bleiben…Das muss man sich auch verinnerlichen…da ist kein Spieler, dem man aufgrund seiner Leistung auch nur eine wirkliche Träne nachweinen würde…und der Kader ist ja nicht ganz so klein…In diesem Sinne…Mahlzeit!

    Kommentar melden
  3. Sonja Eich sagte:

    Und hier nochmal:

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich kurz zum Thema „Kommentare löschen“ zu Wort melden:
    Wir, damit meine ich die GBK-Redaktion, löschen so gut wie gar keine Kommentare. Die, die bei uns in der Moderation landen und gelöscht werden, lassen sich pro Tag an einer Hand abzählen. An vielen Tagen löschen wir überhaupt keine Kommentare.
    Hier noch einmal die Punkte, anhand derer wir entscheiden:
    Kommentare, die Beleidigungen beinhalten, werden gelöscht. Bei rechtlich relevanten Beleidigungen, sprich, die zu einer Anzeigen führen könnten, löschen wir den betreffenden User sofort und ohne Verwarnung. Was als Beleidigung gilt, entscheidet einzig und alleine die Redaktion.

    Nun aber zu einem Punkt, der einige von Euch besonders beschäftigen dürfte:
    Wir löschen in der Regel keinen Kommentar, der nicht von Euch gemeldet wurde. Wird ein Kommentar nicht gemeldet, gehen wir davon aus, dass der Inhalt für Euch in Ordnung ist. Dafür gibt es diese Funktion. Aber natürlich haben wir auf alle Kommentare einen Blick.
    Wird ein Kommentar gemeldet, verschwindet er dabei sofort aus dem Kommentarbereich und sieht für Euch „gelöscht“ aus. Da wir aber nicht 24 Stunden am Tag damit verbringen können, in die Moderation zu gucken, kann es passieren, dass wir einen gemeldeten Kommentar erst einige Stunden später wieder freigeben. An dieser Stelle möchte ich daher nochmal an Euch appellieren: Ich weiß, der Meldebutton liegt aktuell neben oder unter dem „Antworten“-Button. Deshalb schaut bitte, dass ihr den richtigen Knopf erwischt. Eine Zeit lang hatten wir eingerichtet, dass zwei Meldungen eingehen müssen, ehe der Kommentar rausgenommen wird. So kann es aber passieren, dass uns wirklich meldewürdige Kommentare durchgehen.

    Wir wünschen uns nichts mehr, als eine gesunde und wertvolle Diskussionskultur. Anhand der Kommentare, die bei uns in der Moderation landen, sehen wir auch, dass viele Meldungen ausversehen oder tatsächlich aus Willkür von wenigen passieren.

    Viele Grüße,
    Sonja

    moderated
  4. Norbert Furmanek sagte:

    Ja , Marc ! Dann ist es eben so. Reisende soll man nicht aufhalten . Auch wenn er 5 Tore und einige Assists hatte, aber jetzt die letzten 3 Spiele mal genommen ,war er auch nur einer von vielen. Ich vermisse seine Anspiele in die Schnittstellen und in die Tiefe. Sollte der Abstieg kommen ,dann für das Max. verkaufen—-bei Klassenerhalt weiter beschäftigen.

    Kommentar melden
    • FC Neukoelln sagte:

      Es könnte möglicherweise auch um persönliche Weiterentwicklung gehen. Sich selber eine neue Aufgabe suchen. Eine neue Herausforderung annehmen wollen.
      Man mag es ja eigentlich kaum glauben, aber ich hörte von jemand, der von jemand hörte, dem zugetragen wurde es gäbe tatsächlich noch eine Welt jenseits der Stadttore von Köln. Die Eifel zum Beispiel :-)

      Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar