,

Verpflichtung perfekt! Baumgart wird neuer FC-Trainer


Jetzt ist es perfekt: Steffen Baumgart wird neuer Trainer des 1. FC Köln. Die Geißböcke bestätigten die Verpflichtung des 49-jährigen am Dienstagvormittag und setzten damit einen Schlussstrich unter die Trainer-Diskussionen der letzten Wochen. Baumgart übernimmt den FC zur neuen Saison und wird damit Nachfolger von Interimscoach Friedhelm Funkel.

Köln – Wie der FC bekannt gab, hat Baumgart einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2023 unterschrieben. „Es freut uns sehr, dass sich Steffen Baumgart für den 1. FC Köln entschieden hat. Er hat in den vergangenen Jahren herausragende Arbeit in Paderborn geleistet und bewiesen, dass er Spieler, egal welchen Alters, weiterentwickeln und besser machen kann“, sagte FC-Sportchef Horst Heldt. „Damit ist er der richtige Mann für den Weg, den wir in den nächsten Jahren gehen müssen. Dazu ist er ein emotionaler Leader, der sehr gut zum FC passt.“

Baumgart ist seit 2017 Cheftrainer des SC Paderborn und führte die Ostwestfalen als eigentlicher Absteiger aus der Dritten Liga bis in die Bundesliga. Aktuell ist der SCP Tabellen-Achter der Zweiten Liga. „Nach mehr als vier Jahren in Paderborn war es für mich jetzt Zeit für eine Veränderung. Die Gespräche mit den Verantwortlichen des FC waren vertrauensvoll und offen“, sagte Baumgart. „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung in Köln, die ich gemeinsam mit dem gesamten Verein, der Mannschaft und allen Fans ab der nächsten Saison voller Energie angehen werde.“

Der gebürtige Rostocker gehörte in den 1990er Jahren zu den torgefährlichsten Bundesliga-Stürmern, unter anderem für Hansa Rostock, Energie Cottbus, den VfL Wolfsburg und den 1. FC Union Berlin. Schon mit 17 Jahren machte der Angreifer seinen ersten Trainerschein, noch als Spieler folgten die B- und A-Lizenz. Seine Trainerkarriere begann Baumgart bei Germania Schöneiche. Über den 1. FC Magdeburg, Hansa Rostock, den SSV Köpenick-Oberspree und den Berliner AK führte sein Weg zum SC Paderborn. Nun also Köln – egal ob in der Bundesliga oder in der Zweiten Liga.

94 Kommentare
        • Susanne Lex sagte:

          Junge, wenn du das sagst hast null Ahnung. Der Durchmarsch von Liga 3 in die Bundesliga ist dir nicht genug? Er hat mit den Mitteln die Paderborn zur Verfügung hatte außerordentliches geschafft. Allein das und wie sie spielen habe ich beim FC Jahre nicht gesehen. Also ER ist absolut der richtige. Jetzt werden einige FC Spieler absolut von ihm profitieren. UND ER LÄSST SICH GARANTIERT NICHT VON EINIGEN VERARSCHEN. Seine grade Art im Umgang der Mannschaft ist ein großes plus.

          moderated
        • Daim71 sagte:

          # Andi
          du schaust, faktisch nur auf die Tabelle.
          Als Paderborn aufgestiegen ist , haben die einige Leistungsträger verloren. Mit dem Jungen und unerfahrenen Kader haben die damals versucht die erste Liga zu halten.
          Ich weiß gar nicht wie viele überhaupt schon mal erste Liga gespielt haben. Mit einem Gesamtetat von 11 Millionen kommst Du auch nicht weit.
          Qualität hat schon seinen Preis.

          Kommentar melden
          • andi sagte:

            Ich denke das Thema wird über kurz oder lange wieder aktuell. Dann schauen wir mal wie es ist. Aber wie gesagt ich wünsche ihm alles Gute und Erfolg und das er mich Lügen straft.

        • Marcel Oehm sagte:

          Schließe mich Andi an. Ich halte es auch für ein Wagnis. Glaube es sind komplett unterschiedliche Situationen, die miteinander verglichen werden.
          Weder diese „Durchmarsch-Bilanz“ noch die taktische Art und Weise machen mir große Hoffnungen auf mehr als nur Abstiegskampf. Gerade Thema Stabilität usw… Aber .. immerhin für die 2. Liga sicherlich eine Besetzung, die einen direkten Wiederaufstieg fast garantiert.

          Kommentar melden
    • Norbert Furmanek sagte:

      Es wieder ein 2.Ligatrainer ist ? was soll denn diese Aussage ? Nur mal so zur Info !!! Auch ein Klopp hat in der 2.Liga angefangen !! Auch ein Tuchel hat mal ,,klein “ angefangen ! Warum immer diese Skepsis ? Ist das ein kölsches Phänomen ? Eine Unart , immer Vorbehalte gegen etwas neues ?

      Kommentar melden
      • Colonia_5051 sagte:

        Skepsis ist schon durchaus angebracht bei verpflichtungen die der Verein so tätigt. Dazu gibt es ja auch genügend negativbeispiele in den letzten jahren.
        Genauso kann man Fragen warum genau Steffen Baumgart bereits im vorfeld so in den Himmel gelobt wird ?
        Ja seine Arbeit in Paderborn war klasse ! Allerdings kann man Paderborn auch nicht mit den Erwartungen der Fans und dem Medialen Umfeld in Köln vergleichen .
        Dazu war Paderborn auch seine bisher einzige Profistation als Trainer.

        Nichts destrotrotz heiße ich ihn willkommen und wünsche ihm viel Erfolg beim Pulverfass FC Kölle

        Kommentar melden
        • Stephan sagte:

          Sie verstehen es anscheinend nicht. Schauen sie überhaupt FC Spiele?
          Vorschuss, weil er Emotionen und Leidenschaft an die Seitenlinie bringt. Das gab es beim FC seitdem seit Jahren nicht mehr. Aktuell nur wieder wegen Funkel. Der FC lebt von Emotionen.

          moderated
          • Colonia_5051 sagte:

            doch tue ich, sogar jedes Spiel ! Sie brauchen aber nicht gleich so Toxisch antworten weil ihnen mein Kommentar nicht passt.

          • Gerd1948 sagte:

            „Der FC lebt von Emotionen“ Das ist schon wieder der falsche Ansatz wenn es so wäre. Der soll schwierige Spieler an den Eiern packen und Talente einbauen und entwickeln. Denn entwickeln wird man zu 90% nur Spieler, die aus dem eigenen Stall kommen in den nächsten Jahren.

  1. Marcel sagte:

    Aus meiner Sicht endlich eine gute Entscheidung der Verantwortlichen. Es gab in viel zu häufiger Regelmäßigkeit Spiele, die so lax und mit völlig fehlender Spannung von der Mannschaft angegangen sind. Da fehlte es komplett an der passenden Einstellungen. Man kann sich auf jeden Fall in Zukunft auf eine fitte, laufstarke und aggressive Mannschaft einstellen. Aber auch das kann nur der erste Schritt gewesen sein.

    Kommentar melden
  2. Düxxer Stropp sagte:

    An sich gefällt mir die Nachricht gut – SB ist sicherlich ein engagierter Trainer mit einer (für den Zuschauer) attraktiven Spiel-Philosohpie! An der Seitenlinie macht er auch gefühlt mehr Kilometer als mancher Spieler auf dem Spielfeld. Darüber hinaus lässt sein Lebenslauf von der Dritten bis zum Aufstieg in die Erste Liga ebenfalls eine Phantasie über zukünftige bessere Zeiten am GB-Heim wecken. Ähnlich ambitionierte Trainer-Vitae gab es in der Vergangenheit ja schon beim FC …

    … etwas ausser Acht gelassen bei all der Euphorie scheint mir die Tatsache, dass ein Trainer zum Umsetzen seiner Spiel-Philosohpie die entsprechend veranlagten Spieler benötigt. Hier bin ich mir nicht sicher, ob es bei den Verantwortlichen „Lessons Learned“ aus den gescheiterten Experimenten Anfang, Beierlortzer, usw. gibt: wie soll der „erfrischende Offensiv-Fussball“ denn mit dem vorhandenen Spielermaterial umgesetzt werden?

    Trotzdem – Steffen Baumgart – herzlich willkommen beim FC!
    Ich drücke die Daumen!

    Kommentar melden
    • Daim71 sagte:

      #Düxxer

      Richtig Düxxer, daher muss Baumgart mit Held die Mannschaft richtig zusammen stellen. Ein richtig guter Trainer erkennt zu was die Mannschaft imstande ist zu leisten.
      Und nach und nach wird die Mannschaft umgebaut, das geht leider in einer Saison, sondern über mehrere Saisons.

      Ob Baumgart die Zeit dafür bekommt und das in Köln ist eine andere Sache.

      Kommentar melden
      • Boom77 sagte:

        Die Zeit wird er aber wohl leider gar nicht haben. Steht er – sofern wir in der 1. Liga belieben – nach dem 5. Spieltag auf Tabellenplatz 17, gehen die „Trainer raus“-Rufe schon wieder los und es wird ihm vorgeworfen, dass er kein System habe. Gerade auch hier im Forum. Da wette ich jetzt schon eine Kiste Kölsch drauf, dass dann enige der Leute, die ihn heute hier an diese Stelle für so gut und klasse finden, die ersten sind, die bei den Rufen mit dabei sind …. Was interessiert dann schon „das Geschwätz von gestern“.

        Das gleiche Problem wird er haben, wenn er in der 2. Liga nicht vom ersten bis zum letzten Spieltag auf Tabellenplatz 1 steht. Hat man ja bei Markus Anfang erlebt.

        Kommentar melden
          • Gerd1948 sagte:

            Also Ali, das heißt dann ja auch das du eher gegen ihn bist, denn genau das ist ein Grund ,der mich wahnsinnig skeptisch macht. Er hat mit Paderborn in Liga 1 Prügel bekommen, aber immer weiter an seiner Philosophie fest gehalten. Heißt für mich: Er hatte keinen Plan B. Natürlich wünsche ich ihm und uns Glück mit ihm, aber dafür muss er mich mehr überzeugen als bisher.

  3. Kurti sagte:

    Ich glaube nicht das SB beim FC. funktioniert.
    Natürlich ist seine Art handfest & kumpelhaft, aber es ist oft etwas anderes, wenn man es lustig und cool aus der Ferne findet, als wenn es der Trainer der eigenen Mannschaft ist.

    moderated
  4. Daim71 sagte:

    #Sascha
    Definiere bitte mal Prolet ?
    Gemäß Duden
    1. Proletarier // Gebrauch umgangssprachlich veraltend
    2. jemand, der keine Umgangsformen hat // Gebrauch abwertend

    Das trifft beides nicht zu.

    Vielleicht hat er ein Stoffwechselproblem, der läuft an der Seitenlinie mehr rum, als manch ein Spieler. Daher schwitzt er so, daher würde ich auch wahrscheinlich an der Seitenlinie im Winter, mit einem Polo-Shirt, rum laufen. :-)

    Soweit ich weiß Trägt er kein T-Shirt, sondern Polo-Shirts.
    Deine Aussage ist ein wenig Abwertend und damit ein wenig Proletenhaft.
    Als Typ mag ich Ihn, sehr geradeheraus und nicht wie meisten weichgespülten Trainer.

    Jetzt zu lästern, ist auch nicht gut.

    Kommentar melden
  5. OlliW sagte:

    Eine mutige Entscheidung des FC! So macht auch der Verzicht von / auf Stöger Sinn, denn das ist was ganz anderes. Ich hoffe es funktioniert. Meine Haupthoffnung ist dabei, dass SB es schafft, eine spielgeile Mannschaft der Willensstärke zu formen, die Jungen zu integrieren und allen Beine zu machen, die nicht mitziehen. Ein Team, in dem 99% Prozent zu wenig und kollektive Rückfälle auf 50% wie letzten Sonntag der Vergangenheit angehören.

    Jetzt bitte drin bleiben, dann wird das eine spannende Saison!

    Kommentar melden
    • Sascha Evers sagte:

      Ja vielleicht ist er neben dem Platz aufgeräumter. Ich finde ihn ehrlich gesagt mit seiner Show in der Coachingzone unverschämt. Jede 2. Entscheidung vom Schiri wird diskutiert und lamentiert und ja, ich finde sein ständiges auf und ab an der Linie nicht gut. Man nuss es ja nicht mögen, ist meine persönliche Ansicht.

      Kommentar melden
      • Tuennes83 sagte:

        Ich finde gerade den „Alarm“ von aussen gut. Das zeigt auch der Mannschaft auf dem Feld, dass man mit dabei ist. Funkel ist wahrscheinlich bedingt seines Alters nicht ganz so aufgeregt, aber zumindest nicht so leblos wie SchnitzelMarkus. Ich finds gut, liegt aber im Auge des Betrachters.

        Kommentar melden
  6. FC-Fan sagte:

    Herzlich willkommen und einen guten Start. Ich hoffe das Experiment wird glücken, aber leider befürchte ich, dass er mit seiner Art bei den Medien und Ultras sehr schnell anecken wird.
    Ich erinnere mich an eine Aussage von ihm in die Richtung : Die Ultras dürfen dem Verein doch nicht sagen, was der zutun hat.
    Also ich bin da voll seiner Meinung, glaube das sehen aber einige anders.

    Kommentar melden
  7. Hennes48 sagte:

    Endlich eine mutige Entscheidung, die Hoffnung macht.
    Ich schließe mich einigen hier an…das macht natürlich nur dann Sinn, wenn ich diesen mutigen Weg nun auch als Club fortsetze…weg mit den alten Zöpfen und mit auch so manch einem „altverdienten“ Spieler.
    Sonst macht es keinen Sinn. Die Mannschaft braucht für diesen Trainer einen ganz anderen Charakter und auch ganz andere Spielertypen…ich hoffe das dies Teil des Plans ist…
    Und an dem Tag, an dem sich Baumgart bei einem Spiel hinsetzt wüsste man, auch ihn hat dieser „FC-Lethargie-Wohlfühloasen-Virus“ erwischt.
    Ich hoffe das passiert dieses Mal nicht!!!

    Kommentar melden
  8. Alexander Belke sagte:

    Baumgart. Finde ich Super.
    Endlich verpflichtet der FC einen Trainer der den Fußball lebt. Hoffentlich kriegen wir nun einen offensiven Fussball auf dem Platz zu sehen, und nicht wie immer erstmal abwarten was der Gegner so macht. Und dann 1, 2 zu Null hinten liegen und nicht mehr zurück kommen und jegliches Spiel wieder und wieder verlieren.
    Unter Baumgart werden wir ein Offensives Spiel sehen da bin ich mir sicher. Und er wird von Spiel zu Spiel ne neue Taktik sich überlegen.
    Nicht wie gewöhnlich immer nur 4 1 4 1 spielen.
    Auf jeden Gegner neu Aufstellen und mit Offensive den Gegner bezwingen.
    Come on Baumgart. Let’s do it.

    PS: Nimm S. Michel mit nach Kölle

    moderated
  9. Thomas Stommel sagte:

    Erstmal einen Dankeschön an Horst Heldt das er endlich einen Trainer vorstellen konnte. Den das war ja nicht mehr mit anzusehen als ob keiner in Köln trainieren wollte. Wenn wir die Klasse halten hat Steffen Baumgart sicher schon ein großes Ziel vor Augen wie er das Team Konkurrenz fähig machen will. Klar Habe ich mir mehr Fachkompetenz gewünscht aber der Trainer kann ja wirklich gut einschlagen das kann Hier keiner beurteilen. Für mich sieht er auch aus als wäre mit ihm nicht gut Kirschen essen. Wenn die Mannschaft jetzt noch was beweisen kann das sie in die Erste Liga gehört schaffen wir den Klassenerhalt noch. Das schlimmste wäre nächstes Jahr gegen Paderborn und Baumgarts alte Kollegen. Mir grauts jetzt schon!

    Kommentar melden
  10. anderl1712 sagte:

    Ich freu mich auf den Baumgart . Und bin froh das kein Fink oder der bruno beim effzeh aufschlägt… hoffentlich gewinnen wir gegen die Herta. Cordoba is ja verletzt. Cunha auch. Aber. egal wer von dene spielt. Sieg is Pflicht . Egal wie.

    moderated
  11. Gerd1948 sagte:

    Leute ich will eure Euphorie ja nicht im geringsten bremsen, aber wenn ich an seine Bundesliga Saison denke hab ich große Zweifel. Klar, man kann Paderborn in keinster Weise mit dem FC vergleichen wohl, aber ich spreche ihm ab, dass er einen wirklichen durchdachten Plan hatte, wie er mit Paderborn nicht ins Verderben stürmt. Ich hoffe allerdings, dass er denn jetzt der Mann ist, der auf lange Sicht Erfolg damit hat Pläne umsetzen zu können. Hier möchte ich noch mal appellieren, dass der FC endlich bereit ist für einen langfristigen Erfolg auch mal einen Rückschritt oder Rückschlag zu akzeptieren solange man sieht, das sich was entwickelt. Ich gebe aber gerne zu, dass mich andere gehandelte oder kolportierte Namen mindestens genauso abgeschreckt hätten aber ich bin bei ihm sehr skeptisch.

    Kommentar melden
  12. Gerd1948 sagte:

    Es ist echt Wahnsinn ,dass das gesamte Auftreten und Erscheinungsbild, was man sich von Baumgart hier macht, jede Menge Vorschuss Lorbeeren nach sich zieht. Da kann ich nur hoffen, dass das nicht ab der 1.Niederlage gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner ins Gegenteil umschlägt. Wir sollten uns alle einfach wünschen, dass er das insgesamt gewuppt bekommt, weil es eben schon ein etwas größerer Klub ist, den er da zum Erfolg führen soll. Heldt hat ihn ja jetzt wohl verpflichtet. Heißt das denn jetzt ,das Heldt bleibt bei evtl Abstieg? Würde es was ändern, wenn sich was ändert? Ich finde das alles noch ein wenig schwierig.

    Kommentar melden
  13. Daim71 sagte:

    #Gerd1948

    Mensch Gerd, sei doch nicht so pessimistisch.
    Es ist egal, wer jetzt gekommen wäre, bedenken hätten wir bei fast allen Trainern.

    Die mit großem Namen bekommen wir nicht.
    Daher müssen wir kleinere Brötchen backen.
    Dafür ist Baumgart eine Mutige Lösung.

    Bedenke Paderborn hat ganz andere Vorraussetzungen gehabt.
    Da kann der FC was anderes bieten.

    Kommentar melden
    • Gerd1948 sagte:

      Soll in der Tat was heißen bei mir, wenn ich mal pessimistisch bin, denn es ist in der Tat mehr als Skepsis, die ich Baumgart entgegen bringe. Dies liegt aber nicht allein an der Person Steffen Baumgart sondern dem ganzen Zirkus er ihn erwartet mit evtl neuem Sportdirektor wiederum aufgeblähten Kader und eben ,wie man hier liest, ner sehr vorgefertigten Meinung wie der Trainer überhaupt tickt.

      Kommentar melden
  14. gregor69 sagte:

    Baumgart richtige Entscheidung,noch nicht so verbraucht,noch Luft nach oben,authentisch,geradeaus und nahbar.Nicht auszudenken wenn einer von diesen Namen wie Labbadia,Breitenreiter oder Slomka hier unterschrieben haetten.Nene,alles schon richtig so.Der Mann verdient eine Chance bei uns.

    Kommentar melden
    • Norbert Furmanek sagte:

      Hast vollkommen recht. Die Bedenken von Gerd teile ich auch nicht. Jeder neue der hier aufschlägt hat es schwer. Baumgart hatte in Paderborn auch nicht die Mittel die evtl.der FC aufweist. Zu den Pessimisten. Er wir den Stall schon ausmisten. Einige hören sowieso auf andere werden bei ihren Leihclubs bleiben . Was soll er mit einem 35 Mann- Kader ?

      Kommentar melden
  15. BM sagte:

    Ich begrüße die Verpflichtung, aber nur, weil mir keine vernünftige Alternative einfällt, teile aber die Bedenken von Gerd1948. Taktisch hat er in Paderborn wenig flexibel reagiert. Mediales Lob für mutiges Vorgehen bringt keine Punkte. Zudem sollte man nicht vergessen, dass Markus Krösche bis vor einem Jahr an seiner Seite agierte, ein herausragender Manager, der selbst in unteren Ligen passende Kicker fand (so hat er z. B. Mamba zunächst nicht verpflichtet, weil Cottbus einige 100 000 € haben wollte, ein Jahr später kam er dann ablösefrei). Ich hoffe, dass Baumgart auf den Kader eingeht und die Stärken herauskitzelt, denn das Team wird sich nur wenig verändern. Unseren Ex-U21-Kicker Führich hat er ja zu einen torgefährlichen Zweitligaspieler entwickelt, vielleicht klappt ein Qualitätssprung ja auch bei Lemperle, Obuz, Diehl, Adamczyk…- möglichst natürlich in Liga 1.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar