,

Modeste vor Rückkehr: „Ich möchte diesen Vertrag erfüllen“


Nur zwei Tore für den 1. FC Köln in der Bundesliga fehlen Anthony Modeste, um in den ewigen Top Ten der Kölner Erstliga-Schützen zu stehen. Zwei Tore, die in der vergangenen Saison eigentlich fest eingeplant waren, ehe alle schief und der Franzose nach einer enttäuschenden Hinrunde zu St. Etienne ging. Nun kehrt der 33-jährige zum FC zurück und will es noch einmal versuchen. Kann das gelingen?

Köln – Als Anthony Modeste im Herbst 2018 zum 1. FC Köln zurückkehrte, war der Jubel groß. Der 25-Tore-Stürmer der Saison 16/17 kam ablösefrei aus China heim, der verlorene Sohn war zurück. Damals war allerdings nicht sofort klar, unter welchen Bedingungen: Erstens hatten Armin Veh und Frank Aehlig mit ihrer sportlichen Beurteilung des Stürmers vor allem hinsichtlich der läuferischen Anforderungen für die Bundesliga daneben gelegen. Zweitens hatten die Verantwortlichen dem damals immerhin schon 30-jährigen einen luxuriösen Zehn-Jahres-Vertrag angeboten: fünf Jahre als Spieler für rund 3,5 Mio. Euro Jahresgehalt plus fünf Jahre als Offensivtrainer für 120.000 Euro Jahresgehalt.

Zwei OPs für das Gleichgewicht in den Beinen

Das Ergebnis ist bekannt: Seit seiner Rückkehr traf Modeste in der Zweiten Liga noch sechs Mal, in anderthalb Jahren Bundesliga aber nur noch vier Mal in 35 Erstliga-Einsätzen. Besonders frustrierend verlief die letzte Saison, in der der inzwischen 33-jährige weder für Köln noch für St. Etienne überhaupt nur ein einziges Liga-Tor erzielen konnte. Stattdessen schlug er sich mit Knie-, Rücken- und Adduktorenproblemen herum und fiel mehrfach mehrere Wochen aus, bis er die Saison vorzeitig mit einer Operation an der Leiste beenden musste.

Eine OP, die nun aber viele Probleme beseitigt haben soll, wie der Franzose erklärte. „All meine Probleme waren auf das Gleiche zurückzuführen“, sagte Modeste der Bild. „Ich habe mich an der Leiste und fast zeitgleich an den Zähnen operieren lassen, um das Gleichgewicht in den Beinen wiederherzustellen.“ Es sei eine frustrierende Zeit gewesen, an ein Karriereende denke er jedoch noch nicht. „Meine Stollen werde ich sicher nicht an den Nagel hängen.“

Ich kann das nicht alleine entscheiden

Am 5. Juli soll Modeste am Geißbockheim das Training mit der Mannschaft wieder aufnehmen. Ob dies nach den Eingriffen sofort wieder möglich sein wird, ist noch offen. Doch Modeste verspricht sich viel davon. „Ich möchte wieder mein Top-Niveau erreichen, durchsetzungsstark und Teil des FC sein“, gab sich der Stürmer kämpferisch. Dafür muss der Franzose körperlich fit sein, das hat die vergangene Saison gezeigt. Modeste war körperlich wie fußballerisch nur ein Schatten früherer Tage. In einer ähnlichen Verfassung hätte er keine Zukunft mehr in der Bundesliga.

Doch sein millionenschwerer Vertrag als Spieler hat noch zwei Jahre Gültigkeit, ehe der Trainervertrag einsetzen würde. „Ich möchte diesen Vertrag erfüllen“, sagte Modeste erwartbar, schließlich geht es auch um viel Geld. „Aber ich kann das nicht alleine entscheiden.“ Interims-Sportchef Jörg Jakobs hatte während der Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche erklärt, man werde allen Spielern eine Chance geben und dann Entscheidungen treffen. Finanziell ist kaum vorstellbar, dass sich der FC eine Trennung leisten könnte. Nur mithilfe eines wohlhabenden aufnehmenden Klubs könnte dies gelingen, falls dieser dem Angreifer ein ähnliches Gehalt zahlen würde. Doch Stand jetzt nimmt der Stürmer seine Arbeit erst einmal wieder am Geißbockheim auf.

40 Kommentare
  1. Kurti sagte:

    Kein Wunder das der FC fast pleite ist bei diesen Vertragssummen.
    Das Modeste mal so eben auf 7 Millionen verzichtet war auch nicht zu erwarten.
    Viellicht bekommt man ihn ja nochmal spielfit.
    Für mich sind solche üppigen Verträge schon fast kriminell.

    moderated
  2. Frank sagte:

    Also das Fussballspielen wird er ja nicht verlernt haben, genauso wenig seinen Torriecher. Klar wird er nicht mehr der Schnellste sein (war er nie), aber mich nervt, dass man heutzutage alles nur noch auf Dynamik und Schnelligkeit reduziert. Ein Sascha Mölders hat ne riesen Plautze und ballert mit 36 Jahren die ganze dritte Liga in Schutt und Asche, weil er ein Knipser ist und das Spielsystem auf ihn zugeschnitten. Am Ende liegt es nur am Trainer und am System, ob man die Stärken von Tony wieder zum Vorschein bringt (wenn er natürlich Gas gibt). Also mal abwarten, sehe da noch nicht komplett schwarz.

    Kommentar melden
    • Boom77 sagte:

      Mich nervt dieses andauernde „das Fußballspielen wird er nicht verlernt und seinen Torriecher nicht verloren haben“. Die letzten beiden Saisons haben gezeigt, dass er zumindest letzteres durchaus verloren hat. In der Bundesliga geht es nunmal nicht mehr ohne Schnelligkeit und Dynamik. Wer es anders will, sollte mal bei der FIFA nachfragen, ob das Abseits abgeschafft wird. Dann mag der Modeste vorne in der Nähe des gegnerischen Torwarts warten und so noch ein paar Bälle im Tor versenken können. Mit abseotsregelung aber never ever.

      Mag sein, dass Modeste – wie der Mölders – in der 3. Liga (!) noch ein paar Buden oder sogar mehr machen würde. Es sollte einem bei diesem Vergleich jedoch auffallen, dass wir nicht in der 3. Liga speilen, auch wenn manch einer uns seit ein paar Jahren schon darin sieht.

      Kommentar melden
      • kalla lux sagte:

        Tja, das er nix mehr getroffen hat liegt auch daran das er nie Fit war.
        Und natürlich am damaligen Fussball des Schnitzel Trainers.
        Ich persönlich glaube schon, wenn er auch nur 80% Fitness erreicht das es zu mehr wie 5 Toren reicht. Und da ich nicht daran glaube das Andersson je wieder 100% erreicht, bleibt uns eh nichts anderes wie auf MO zu hoffen.
        Das er selbst sich nochmal an den Haaren packt und aus dem Sumpf zieht.
        Zugegen bisher sieht es nicht so aus.

        moderated
        • Jose Mourinho sagte:

          Ziemlich viel Glaube, ziemlich wenig Fakten.
          Jetzt ist sogar an den miesen Leistungen von AM der Gisdol der Schuldige. Unter Beierlorzer und in Frankreich waren auch die Trainer verantwortlich? Wer sagt denn, dass er durchgehend unfit war? Er selber. Und wenn es so ist – wieso sollte ausgerechnet er, dessen Leiden häufig in der Vergangenheit nicht gefunden wurden, künftig wieder topfit werden? Immerhin ist er ja ein paar Jährchen älter als Andersson. Ich denke, da ist booms Einschätzung deutlich realistischer.

          Kommentar melden
          • kalla lux sagte:

            Egal ob jetzt meine oder Booms These zutreffen.
            Fakt ist wir werden ihn eh nicht los.
            Ich rede von 5 Toren was nicht die Welt ist.
            Aber wen er annähern Fit ist traue ich sie ihm halt zu.
            Den im Vergleich ist er der Stürmer, der schwerer auszurechnen ist!

  3. Susanne Lex sagte:

    Wenn der Verein einem Spieler das anbietet dann muss man ich fragen wer ist hier der Dumme ? Der Spieler bestimmt nicht. Toni macht das was alle hier machen würden . ganz normal. Der Verein ist doch dafür bekannt unmögliche Sachen zu machen. Spieler unter Wert verkaufen abgebende Spielern das Gehalt Plus Abfindung zu bezahlen und gute junge Spieler nicht zu berücksichtigen die dann in der 2ten versauern oder , wie Führich , woanders das Vertrauen bekommen , wie es Baumgart mit Führich in Paderborn gemacht hat und plötzlich einen Marktwert erreichen die der fc nicht bezahlen kann. Da spiegelt sich die Inkompetenz einiger Verantwortliche plus die verfehlte Trainer Auswahl wieder. Meine ganze Hoffnung für die Zukunft ist S. Baumgart . Hoffentlich lassen die Experten im Umfeld den Mann in Ruhe ..

    Kommentar melden
      • kalla lux sagte:

        Wirkliche Werte sind die, die nachher auch bezahlt werden.
        Es interessiert niemand was Fans sich so vorstellen was Spieler Wert sind.
        Nimm mal Rashica, da wollte Bremen auch mal 30 Mille für haben.
        Bekommen haben sie jetzt mit viel Glück 11.
        Wen ich die Träumereien immer höre
        Bornauw 20 Mille, geboten wurde 8 bis jetzt….also der Marktwert!
        Shkiri 20 Millionen…..0 Angebote!
        Jacobs, angeblich 8 Mille …. 0 Angebote!
        Thielmann angeblich 4 Millionen…0 Angebote…weil eh kein Stammspieler.
        Werte geschaffen, so ein Bullshit.
        Wen man allein ca 60 Millionen brauch um den Spielbetrieb in Gang zu halten!
        Wer hat jetzt schlau geredet oder gar gemunkelt von Werten???!!!!

        Kommentar melden
        • Jose Mourinho sagte:

          Man wird sehen, was am Ende tatsächlich gezahlt wird. Der Marktwert ist jedenfalls nicht das, was auf transfermarkt.de steht. Die 30 Millionen wurden laut verschiedener Medien für Rashica von Aston Villa doch tatsächlich geboten. Das ist keine Träumerei. Werder war bloß noch gieriger und dachte an 40-50 Mio. und kriegt jetzt 10.

          Kommentar melden
          • kalla lux sagte:

            Und du siehst einen Spieler bei uns der 20 Millionen bringt?
            Weil er den Marktwert hat?
            Bornauw hat übrigens um seine Freigabe gebeten.
            Soviel zu ich bin gern beim FC…usw…
            Alles BlaBla, wenn es um Geld geht!

          • Jose Mourinho sagte:

            Nö, 20 Mio. sehe ich nicht und habe ich auch nirgendwo gesagt. Aber 8 Mio. für SB ist trotzdem deutlich zu wenig. 12-14 müssen da drin sein. Man kann übrigens gerne beim FC sein und trotzdem den nächsten Schritt der Karriere anstreben und international spielen wollen. Das nehme ich ihm kein Stück übel, zumal er keinen FC-Hintergrund hat. Hätte er nicht das Tor gegen Schalke geköpft, hätte er hier keinen um eine Freigabe bitten müssen. Und es gibt sicher Spieler, bei denen das angesichts von Millionen mehr an Gehalt/Handgeld im Kopf gewesen wäre.

          • kalla lux sagte:

            Nein die 20 Millionen kommen nicht von dir.
            Sondern von vielen Usern hier.
            Und das er gehen wird steht eh fest. Die Frage ist für wieviel.
            Vielleicht die Summe die du denkst, aber bestimmt keine 20

          • Boom77 sagte:

            Wir werden uns eh darauf einstellen müssen, dass viel in diesem Transfersommer nicht über Geld geht, sondern über Spielertausch. Ähnlich wie in den USA. Da fließt auch selten Geld zwischen den Vereinen, sondern es gibt für einen LeBron halt drei Spieler die zu dem dann ehemaligen Verein von LeBron gehen. Deshalb kann ich mir am Ende durchaus vorstellen, dass man für Bornauw den „Gegenwert“ von 20 Mio. bekommt. Halt nur nicht in Geld. Eben 12 – 14 Mio. in Cash und dazu noch den Spieler XY (z. B. Rex) als weiterer „Verrechnungsposten“ oben drauf. Wieso nicht? Für Rex hat Wolfsburg eh keine Verwendung und dessen Gehalt werden die gerne auch einsparen wollen. Rex ist nur ein Beispiel. Ich nehme auch Weghorst ;)

  4. wiwakoe sagte:

    Modeste hat es auch in Frankreich nicht geschafft und soll es jetzt hier schaffen?
    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, aber Wunder gibt es immer wieder. War das damals nicht ein 5+5 Jahresvertrag?
    Dann hat Modeste ja noch viel Zeit seine alte Form wiederzufinden. Susanne Lex hat gut beschrieben, genau so ist es.

    Kommentar melden
  5. anderl1712 sagte:

    @frank
    Du kannst doch einen mölders von 60 nicht mit dem Toni vergleichen.. lass mal den in der ersten Liga spielen.. Der macht keine einzige Bude.. System hin oder her. Wenn der so gut wäre , würde er immer noch für Augsburg spielen…
    Aber was da für Verträge ausgehandelt worden sind ist schon Wahnsinn.. Der modeste steht jeden früh auf u lacht sich ins fäustchen…
    Vielleicht wird er ja nochmal fit . Ich wünsche es ihm..

    Kommentar melden
  6. Mario Schmitz sagte:

    Vertrag ist Vertrag. Müßig jetzt darüber zu diskutieren.

    Hätte Lewandowski für den FC mehr Tore gemacht unter Gisdol? Nein, denn ohne Spielbetrieb in des Gegners Hälfte keine Stürmertore.

    Das hat sich unter Funkel verbessert, und wird, so meine Hoffnung, unter Baumgart noch steigern lassen. Und genau dann wird er, wenn ihm Spielrhytmus gestattet und Vertrauen geschenkt wird, Tore machen. Verlasst Euch drauf. Genauso wie Andersson wenn spielfit.

    Und zu Führich. Der Vergleich hinkt gewaltig. Toni hat über Jahre in der ersten Liga getroffen. Sorry, aber das ist eine andere Liga.

    Kommentar melden
  7. OlliW sagte:

    Zu Mo: ich hoffe auch, dass er unter Baumgart wieder etwas zündet. 25 Buden verlangt und erwartet keiner. Aber spielfit zu werden und eine gelegentliche Rolle zu spielen, kann man von ihm schon erwarten.

    Zu Führich:
    Zwischen Ruthenbecks Satz von Ende 2017 „einen wie Chris Führich lasse ich bestimmt nicht mehr los!“ und der Tatsache, dass der neue Trainer Markus Anfang und die sportliche Führung unter Veh es selbst in der zweiten Liga nicht für möglich oder notwendig hielten, ihn zu integrieren und teure Verträge mit schlechteren Spielern abschlossen, liegen mehrere Fehleinschätzungen. Jetzt hängt es an 3 Mio.? Die sollten allerdings rein kommen demnächst.

    Kommentar melden
      • OlliW sagte:

        Muss man hier alles erklären, als wärt ihr 5 Jahre alt?!
        Ich habe dieselben Munkel-Mutmaßungs-Quellen wie ihr alle, Kalla. Ich habe auch nicht gesagt, dass Summe XY definitiv jetzt bald reinkommen WIRD, sondern dass ich davon ausgehe, dass noch Transfergelder generiert werden werden. Weil das immer so ist, immer so war und auch dieses Jahr bestimmt nicht anders sein wird. Da kommt schon noch Bewegung rein, meinst Du nicht?

        Kommentar melden
        • kalla lux sagte:

          Ich gehe von Bornauw aus.
          Die anderen 3 eher nicht, wen eventuell Shkiri.
          Der aber auch für Max 10 Mille. Da 20 Millionen vom Vorstand gefordert sind, muss ja auf Teufel komm raus Verkauft werden.
          Und glaub mir 3 millionen für Führich, gibt weder der FC noch sonst ein Verein.

          Kommentar melden
  8. Inka sagte:

    Toreschießen erfordert Talent und – Fitness, zumindest in der Bundesliga. Ersteres hat Modeste zweifelsfrei, bei zweitem waren Zweifel angebracht nach China. Brauchte er dort auch nicht. Zurück in Köln kamen die Verletzungen, was logisch ist, wenn die Fitness fehlt. Nun ist er in einem Alter, in dem es immer schwerer fällt, noch mal die alte Form zu erreichen. Kann er schaffen, wenn er gesund bleibt. Alternativen? Für die hat der FC kein Geld. Er selber bildet alles aus, nur keine Stürmer. Der letzte von Format hieß Poldi. Ein weiterer Treppenwitz der FC Historie, Modeste für viel Geld wegzuloben, ihn für viel Geld zurückzuholen, jetzt aber keines mehr zu haben, um ihn ersetzen zu können. Klarer Fall von Dumm gelaufen, nur eben mit Ansage. Verschlimmbessern geht beim FC immer. Anthony zeig’s ihnen!

    Kommentar melden
  9. Frank sagte:

    Ist mir schon klar, dass man Möderns und Modeste nicht vergleichen kann bzw. das eine 1.Liga und das andere 3.Liga ist! Darum geht es auch gar nicht. Es ist ja wohl unfraglich, dass Modeste nachgewiesen hat, dass er ein Spieler von internationalem Niveau war. Und in die Nähe muss man ihn wieder bekommen. Redet ja keiner von 25 Toren, aber wenn man ihn spielfit bekommt, Baumgart ihn (ähnlich wie Stöger damals) zu händeln weiß und er dann 8-12 Tore schießt, dann wäre uns ja wohl mehr als geholfen! @Boom77 immer dieses schlecht reden von Spielern, die man damals selber bejubelt habt! Habt mal ein wenig Vertrauen und Optimismus. Der Baumgart könnte für die Reaktivierung von Tony genau der richtige Trainer sein.

    Kommentar melden
  10. Daim71 sagte:

    Nach der EM geht der Transfermarkt erst richtig los.
    Aber ich denke, das die dicken Ablösesummen in Coranazeiten erst einmal nicht drin sein werden.
    Wir haben bei Bornauw kein Druck, da er noch 3 Jahre Vertrag hat.
    Was an Ablösesummen für unsere oben genannten Spieler gezahlt, werden wir sehen.

    Ich denke das eher die englischen Vereine etwas höhere Ablösesummen aufbringen können. Alle anderen Ligen haben finanzielle Probleme.

    Kommentar melden
  11. aldie sagte:

    Modeste kann seine Rentenjahre beim FC ganz entpannt angehen. Die Schuldigen sind all diejenigen, die einen so schwachsinnigen Vertrag zu verantworten haben. Dazu gehörten wohl mehrere Personen aus dem untauglichen Führungngskader. Das ist dermaßen
    unprofessionell und fahrlässig, so ein Vertrag dürfte in der Bundesliga seinesgleichen suchen :-(

    Kommentar melden
  12. Holger sagte:

    Der X-te Anlauf….und wieder einmal jammert er in der Bild und wieder einmal sind die Anderen schuld…..Ich habe keinen Bock mehr auf diesen Spieler!
    Verschenken oder abfinden oder oder oder….er nimmt leider nur jemanden den Platz weg, der wirklich spielen will und dafür auch etwas investieren möchte!
    Diese Mörder Kohle die da verbrannt wurde müsste eigentlich Spinner aus eigener Tasche zahlen.
    Und immer wieder hoffen, dass er doch noch einmal was schafft…..sorry lieber Geissblog, schreibt bitte erst wieder über Modeste wenn er auf dem Platz steht und sich auch einmal richtig bewegt!

    Kommentar melden
    • Thomas B. sagte:

      Ja und immer wieder kommen hier die selben um die Ecke und erzählen dass man ihm ja nicht genug Zucker in den Hintern bläst, die bösen Trainer mit falschem System schuld waren und so weiter.

      Bei 3,5 f*cking Mio. Euro im Jahr sollte man nicht einen Hofstaat brauchen der um einen herumschlawenzelt und es einem angenehm wie möglich machen, da sollte man von sich aus mal wieder Gas geben.

      Erinnert sich noch wer an das Freiburgspiel? Das war doch Arbeitsverweigerung pur, 23 Ballkontakte in 71 Minuten und nur im Abseits herumgelungert.

      Am Ende waren es die Flügel und der Trainer schuld, nicht der Tony.

      Selbst klassische Stoßstürmer müssen heute mehr machen als vorne zu lauern, selbst ein Lewandowski oder auch ein Kane müssen „mitspielen“ und nicht nur am Strafraumrand auf Höhe der Verteidiger warten bis ein Ball hereinsegelt…

      Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar