,

Nach enttäuschender Saison: Limnios zurück nach Griechenland?


Die erste Bundesliga-Saison von Dimitris Limnios beim 1. FC Köln verlief für alle Beteiligten enttäuschend. Nur zwei Mal schaffte es der griechische Nationalspieler in der vergangenen Spielzeit in die Startelf. Nach nur 369 Spielminuten liebäugelt der Flügelspieler nun wohl mit einer Rückkehr in seine Heimat. 

Köln – Von Beginn an stand die Zusammenarbeit zwischen dem 1. FC Köln und Dimitris Limnios unter keinem guten Stern. Nachdem der Deal bereits in trockenen Tüchern war und der 23-jährige zur Vertragsunterschrift nach Köln reisen sollte, erkrankte Limnios an Corona. Die Ankunft des neuen Kölner Flügelspielers verzögerte sich demnach um knapp zwei Wochen.

PAOK und Panathinaikos an Limnios interessiert

Doch auch danach war die Beziehung zwischen dem Rechtsaußen und dem FC nie von Vertrauen geprägt. Nur am sechsten und siebten Spieltag stand der Grieche beim FC unter Markus Gisdol in der Startelf. In den meisten Spielen wurde er überhaupt nicht berücksichtigt. So kam der Offensivspieler in der gesamten Saison nur zu zwölf Einsätzen und insgesamt 369 Spielminuten. Zwölf Mal stand Limnios nicht einmal im 20-Mann großen Spieltagskader.

Wenig überraschend ist es daher, dass Limnios mit seiner Situation unzufrieden scheint und nach nur einem Jahr einen Weggang aus Köln anstrebt. Wie griechische Medien übereinstimmend berichten, soll sich der Flügelspieler mit einer Rückkehr zu PAOK Saloniki beschäftigen, wohin der FC vor einem Jahr 3,3 Millionen Euro für Limnios überwiesen hatte. Allerdings soll sich auch Panathinaikos Athen mit dem 16-fachen A-Nationalspieler beschäftigen. Zwischen dem Spieler und dem Tabellenfünften der Super League 1 soll es bereits Kontakt gegeben haben. Sowohl PAOK als auch Panathinaikos sollen dem Vernehmen nach aber nur an einer Leihe interessiert sein und keine Ablösesumme für Limnios an den FC zahlen können.

Letztlich dürfte ein möglicher Wechsels des Spielers auch vom neuen FC-Trainer Steffen Baumgart abhängen. Mit der Rückkehr von Marius Wolf zum BVB hat der FC bereits einen Spieler auf der rechten Außenbahn verloren. Möglich, dass sich Baumgart in der Vorbereitung zunächst selbst ein Bild von Dimitris Limnios und dessen Qualitäten machen will, ehe der FC den Spieler ziehen lässt.

 

22 Kommentare
  1. Kurti sagte:

    Ein katastrophaler Fehleinkauf von Horst Heldt.
    Schön einen Haufen Geld in den Sand gesetzt.
    Warum ein griechischer Nationalspieler nicht die Qualität haben kann sich beim FC durchzusetzen, erschließt sich mir allerdings nicht.
    Sieht wieder mal nach einem Minusgeschäft aus, da die Vereine nur leihen wollen, wahrscheinlich mit vollem Lohnausgleich vom FC.
    Es ist ein Wahnsinn.

    moderated
    • Heinz sagte:

      Gut das man einen Spieler bewerten kann der von einem der schlechtesten Trainer aus der Bundesliga nicht berücksichtigt wurde. Woher nimmt Kürtchen sich das Recht dieses als Katastrophaler Fehleinkauf zu bewerten ? Solche Experten braucht der FC .

      moderated
        • Boom77 sagte:

          Man darf ja von einem erwachsenen Menschen, der zudem mit einem Berater zusammenarbeitet, erwarten, dass er sich vorher darüber Gedanken gemacht und sich informiert hat. Wenn der Limnios tatsächlich lieber in Griechenland geblieben wäre, hätte er das tun sollen. Ich glaube zum Beispiel, dass das mit ein Grund war, warum Oli Kahn nie im ausland gespielt hat. Der wusste, dass er sich in Deutschland am wohlsten fühlt und hat deshalb auch nie daran gedacht, mal für Real ManU oder so zu spielen. Wenn ich aber den Schritt ins Ausland gehe, dann muss man sich da auch durchbeißen.

          Kommentar melden
  2. Boom77 sagte:

    Wenn der Spieler gleich nach einem Jahr das Weite sucht, obwohl ein Trainerwechsel und damit eine neue Gelegenheit für ihn da ist, um sich zu beweisen, spricht das nicht gerade für den Spieler Limnios.

    moderated
  3. Carlo Korrupto sagte:

    Da darf jetzt nur nicht voreilig gehandelt werden. Lass den erstmal die Vorbereitung bei uns amchen, der müsste doch eigentlich ins System Baumgart passen, zumindest was die Schnelligkeit angeht.

    moderated
    • CK sagte:

      Ich sehe das sehr ähnlich ich fand einige seiner Aktionen während seiner kurzen Einsatzzeiten gut, er muss sich halt an die Bundesliga gewöhnen und vor allem muss er auch regelmäßig eingesetzt werden zusammen mit Thielmann hätten wir da was auf der rechten Seite. Thielmann traue ich auch einen echten Sprung zu in dieser Saison.

      Kommentar melden
      • Carlo Korrupto sagte:

        Ich hoffe auch das Thielmann ordentlich zündet diese Saison, sein Talent hat er letzte Saison schon aufblitzen lassen und auch die fünf Scorer können sich sehen lassen. Wäre schön wenn er sich die rechte Seite mit Limnios teilen würde, dann bräuchte man auch keinen Spieler mehr verpflichten.

        Kommentar melden
  4. Franz-Josef Pesch sagte:

    Jeder hat eine 2. Chance verdient. Der neue Trainer sollte sich ein faires Bild von seinen Qualitäten machen, wenn nicht
    kann er immer noch auf „Kosten des FC“ auf Leihbasis abgegeben werden. An Fehleinkäufen hat es in der vergangenen Saison beim FC ja weiß Gott nicht gemangelt.

    Kommentar melden
  5. kalla lux sagte:

    Genau der Spieler den Baumgart in seinem bisherigen System braucht.
    Siehe Sven Michel. Wen wir als Deppen Verein jetzt wieder einen Spieler den wir eigentlich brauchen verleihen und wieder mitfinanzieren.Dann verstehe ich die Welt nicht mehr.

    moderated
    • CK sagte:

      Sehe ich genauso, ich fand ihn auch bei weitem nicht so schlecht in seinen Einsätzen, man hat halt deutlich gesehen das der Sprung im taktischen und körperlichen etwas viel auf einmal war.
      Vor allem bei dem Trainer den wir hatten, der einigen Spielern 7-8 Gegentore verziehen hat wo andere nach 1-2 Fehlern die noch nicht mal zwingend zu Toren geführt haben sofort über Wochen außen vor waren egal ob die Konkurrenz auch mies gespielt hat…

      Mit Thielmann und Limnios kann Baumgart denke ich etwas anfangen auf rechts, ich habe auch das Gefühl das Thielmann uns kommende Saison noch richtig Freude machen wird sofern er gesund bleibt.

      Kommentar melden
  6. Heinz sagte:

    Geissblog und Meinungsfreiheit? Nein, brauchen wir hier nicht. Wenn aber die Pressefreiheit beschnitten wird dann ist das Geheule groß .
    Es wird hier immer schlechter statt besser. Hoffen wir das der FC aus seinen Fehlern lernt .
    Der Geissblog schafft es nicht.

    moderated
    • Sonja Eich sagte:

      Könntest Du das bitte genauer erläutern? Wo beschneiden wir hier die Meinungsfreiheit?

      Es würde helfen, wenn sich hier nicht wie im Kindergarten jeden Tag beleidigt wird. Gleichzeitig wäre es schön, wenn nicht jeder Beitrag von bestimmten Personen per se gemeldet wird, nur weil man mit der Meinung der betreffenden Person nicht konform geht. Damit meine ich nicht im speziellen Dich, Heinz, sondern spreche ganz allgemein. Dann verschwinden auch keine Beiträge, die zu einer gepflegten Diskussionskultur beitragen wollen.

      Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Tag noch,
      Sonja

      Kommentar melden
  7. Markus Fortenbacher sagte:

    Aus der Ferne ist es immer schwer, sich ein Bild, von einem Spieler zu machen, der fast nie spielte. Ich fand ihn bei seinen Einsätzen, gar nicht mal so schlecht. Er war schnell und hatte Mut auch mal 1vs1 zu gehen.
    Da das Geld gerade eh sehr knapp ist, würde ich ihn nur mit Ablöse ziehen lassen. Aushnahme ist natürlich, wenn Baumgart nichts mit ihm anfangen kann. Aber das glaube ich nicht. Er könnte sehr gut zum Spielstil von Baumgart passen.
    Anders als bei Tolu und Dennis, sehe ich bei Limnios Potenzial. Geben wir ihm und Baumgart die Chance es besser zu machen.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar