Marvin Schwäbe kommt zum 1. FC Köln. (Foto: imago images/Gonzales Photo)

Schwäbe-Deal offiziell: “Chance auf fairen Konkurrenzkampf”

Jetzt ist es offiziell: Marvin Schwäbe verstärkt zur kommenden Saison den 1. FC Köln und soll im Tor für einen neuen Konkurrenzkampf sorgen. Der neue Herausforderer von Timo Horn wechselt ablösefrei vom dänischen Meister Brøndby IF ans Geißbockheim. Der 26-jährige unterschrieb für drei Jahre. 

Köln – Die Tinte unter den Verträgen ist schon lange trocken, einzig die offizielle Bestätigung des 1. FC Köln fehlte noch. Doch das haben die Geißböcke am Donnerstag nachgeholt und den Transfer von Marvin Schwäbe offiziell gemacht. Schwäbe ist damit nach Dejan Ljubicic, Mark Uth und Timo Hübers der vierte Neuzugang für die kommende Saison. Der Torhüter kommt ablösefrei vom dänischen Meister Brøndby IF ans Geißbockheim und unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Beim FC soll sich der 26-jährige zunächst hinter Timo Horn als Nummer 2 einreihen, den lange verloren gegangenen Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten dabei aber neu entfachen.

„Marvin hat sich in den letzten Jahren beständig entwickelt und kommt mit einem Titel im Gepäck zu uns. Er wird die Aufgabe daher mit Selbstvertrauen angehen und sich im Idealfall mit Timo gegenseitig zu Bestleistungen antreiben“, sagte Jörg Jakobs. Der Interims-Sportchef machte damit zwar eigentlich klar, dass Schwäbe zunächst als Nummer zwei kommt. Doch dieser erklärte, er habe nach Deutschland zurückkehren wollen, um die Nummer eins zu werden. “Man hat mir eine sehr gute Perspektive aufgezeigt und die Chance auf einen fairen Konkurrenzkampf. Ich werde mein Bestes geben und möchte meinen Beitrag dazu leisten, damit wir die kommende Saison erfolgreicher gestalten”, sagte Schwäbe.

Der Torhüter lernte in der Offenbacher und Frankfurter Jugend das Fußballspielen, ehe er 2013 zur zweiten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim wechselte. Von dort aus wurde der gebürtige Diebuger zum VfL Osnabrück und Dynamo Dresden ausgeliehen, wo er insgesamt knapp 100 Zweit- und Drittligaspiele absolvierte. Für eine Ablösesumme knapp unter einer Million Euro wechselte Schwäbe 2018 schließlich nach Dänemark. Dort gewann der U21-Europameister von 2017 in der vergangenen Saison mit Brøndby IF die Meisterschaft und blieb dabei acht Mal ohne Gegentreffer. Nun folgt für Marvin Schwäbe die Rückkehr nach Deutschland.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen