Sebastiaan Bornauw wechselt zum VfL Wolfsburg. (Foto: Bucco)

“Sein unbedingter Wunsch”: Bornauw-Abgang perfekt!

Jetzt ist es offiziell: Sebastiaan Bornauw verlässt den 1. FC Köln und schließt sich zur neuen Saison den VfL Wolfsburg an. Bei den Niedersachsen erhält der Innenverteidiger einen Vertrag bis 2026. 

Aus Donaueschingen berichten Sonja Eich und Marc L. Merten 

Überraschend kam die Meldung am Nachmittag nicht mehr. Als Sebastiaan Bornauw am Morgen nicht mit in den Schwarzwald reiste, um sich mit dem 1. FC Köln im Trainingslager auf die kommende Saison vorzubereiten, war sein Abgang bereits nur noch Formsache. Am Vormittag absolvierte der nun ehemalige Kölner Abwehrspieler schließlich den Medizincheck beim VfL Wolfsburg und unterschrieb anschließend seinen Fünfjahresvertrag bei den Wölfen.

Jetzt ist die Zeit gekommen, weiterzugehen

Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Allerdings soll der FC rund 15 Mio. vom VfL erhalten, die sich mit Bonuszahlungen auf bis zu 17 Mio. erhöhen können. Damit wäre Bornauw hinter Anthony Modeste und Jhon Cordoba der teuerste Abgang der Vereinsgeschichte. Von der Ablösesumme müssen die Geißböcke allerdings Teile noch an den RSC Anderlecht abgeben. Der FC hätte Bornauw gerne halten, wollte seinem verdienten Spieler, der die Geißböcke am letzten Spieltag mit seinem Tor zum 1:0 gegen den FC Schalke 04 in die Relegation gerettet hatte, aber keine Steine in den Weg legen. “Wir hätten Seb auch gerne noch ein Jahr hier behalten. Seine Entwicklung, seit seinem Wechsel zu uns, war rasant. Und natürlich absolut positiv, er wurde auf Anhieb zum Stammspieler bei uns und hat sich in den Fokus der belgischen A-Nationalmannschaft gespielt. Sein Ziel ist es, sich auch da zu etablieren. Deshalb war es sein unbedingter Wunsch zu Wolfsburg zu wechseln, die in der nächsten Saison Champions League spielen”, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. “Nach intensiven Verhandlungen mit Wolfsburg haben wir eine gute Einigung erzielt. Wir bedanken uns bei Seb für seinen Einsatz in den letzten beiden Jahren und wünschen ihm alles, alles Gute für seine weitere Karriere.” 

Bornauw selbst zeigte sich bei seiner offiziellen Verabschiedung dankbar für die vergangenen beiden Jahre. Gleichzeitig machte der ehrgeizige 22-jährige aber auch seinen Karriereplan klar: “Ich bin so dankbar für all die Erinnerungen, die ich hier gesammelt habe und möchte mich bei allen Mitarbeitern, Teamkollegen und nicht zuletzt den Fans für die letzten zwei Spielzeiten bedanken. Seit dem Tag, an dem ich zu diesem großartigen Verein gekommen bin, habe ich immer eure Unterstützung gespürt und ich werde nie den Sound des vollen RheinEnergieSTADIONs vergessen, das ist unfassbar. Ich werde diesen Verein immer in meinem Herzen tragen, aber jetzt ist die Zeit gekommen, weiterzugehen”, erklärte Bornauw. “Sebastiaan hat sich durch starke und konstante Leistungen in der Bundesliga einen Namen gemacht. Von seinen fußballerischen Qualitäten und genauso von der Mentalität und Einstellung, die er auf dem Platz verkörpert, haben wir eine hohe Meinung. Er ist unser absoluter Wunschspieler für die Defensive und deshalb freuen wir uns sehr, dass wir ihn vom VfL überzeugen konnten”, freute sich VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer über den Neuzugang..

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen