Jorge Meré geht beim FC in seine fünfte Saison. (Foto: Bucco)

Baumgart stützt Meré! Hübers und Thielmann fallen aus

Der 1. FC Köln muss gegen den VfL Bochum auf Timo Hübers, Jan Thielmann und Marvin Schwäbe verzichten. Das bestätigte Steffen Baumgart am Donnerstag. Darüber hinaus bangen die Geißböcke um Mark Uth, der am Vormittag im Mannschaftstraining fehlte. Dagegen stützte der FC-Trainer seinen Innenverteidiger Jorge Meré und gab ihm eine Einsatzgarantie für Samstag. 

Köln – Timo Hübers hatte sich am ersten Spieltag gegen Hertha BSC am Sprunggelenk verletzt. Zwar nicht strukturell, doch die Schmerzen strahlen bis heute ins Knie aus, sodass an Training nicht zu denken ist. Der Innenverteidiger wird gegen den VfL Bochum am Samstag erneut ausfallen. Das erklärte Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Bangen um Mark Uth

Darüber hinaus bestätigte der FC-Trainer die Ausfälle von Marvin Schwäbe (Handverletzung) und Jan Thielmann. Während die Nummer zwei bereits in München fehlte und erst in der kommenden Länderspielpause ins Torwarttraining zurückkehren soll, kommt der Ausfall Thielmanns überraschend und trifft den FC hart. Der 19-jährige meldete sich am Mittwoch krank und wird gegen den VfL definitiv fehlen.

Damit aber nicht genug mit den Personalsorgen bei den Geißböcken: Auch der Einsatz von Mark Uth gegen den Aufsteiger ist nicht gesichert. Der Offensivmann hatte das Training am Mittwoch vermeintlich wegen Rückenschmerzen verlassen. Am Donnerstag fehlte er im Training. “Wir wissen, was das Problem ist, wollen es aber bei uns behalten”, machte Baumgart um die genaue Ursache ein Geheimnis. “Mark soll morgen wieder trainieren. Dann schauen wir, wie es ihm geht.”

Ich finde, Jorge hat ein gutes Spiel gemacht

Derweil bestätigte Baumgart, dass Neuzugang Luca Kilian am Samstag gegen Bochum im Kader, aber nicht in der Startelf stehen wird. “Die Innenverteidigung wird dieselbe sein, die in München aufgelaufen ist”, sagte Baumgart und sprach damit Jorge Meré neben Rafael Czichos das Vertrauen aus. “Luca wird sich heranarbeiten. Es ist nicht so, dass jemand hierher kommt und spielt. Das muss er sich verdienen.”

Baumgart stärkte Meré zudem nach seinen Fehlern in München den Rücken. „Ich finde, er hat ein gutes Spiel gemacht. Es war sein erstes Spiel seit langem über 90 Minuten. Natürlich gibt es in einigen Situationen Probleme, aber das hat nichts mit ihm zu tun, sondern damit, dass die Jungs besser kommunizieren müssen. Deswegen sehe ich keinen Grund, ihn jetzt rauszunehmen.“ Somit wird Meré am Samstag neben Czichos in der Innenverteidigung auflaufen, Kilian auf der Bank sitzen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen