,

Kilian-Wechsel perfekt! FC holt Innenverteidiger aus Mainz


Der 1. FC Köln hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den fünften Neuzugang für die Bundesliga-Saison 2021/22 perfekt gemacht. Der FC bestätigte am Dienstag die Verpflichtung von Luca Kilian. Der 21-jährige Innenverteidiger wechselt auf Leihbasis vom 1. FSV Mainz 05 zu den Geißböcken. 

Köln – Dass der 1. FC Köln in der Innenverteidigung noch einmal würde nachrüsten müssten, wurde am Wochenende in München klar. Nicht nur, dass Jorge Meré keinen guten Tag erwischt hatte. Auch, weil nach dem Ausfall von Timo Hübers kein etatmäßiger Innenverteidiger mehr auf der Ersatzbank saß. Kölns Nummer vier, Sava Cestic, hatte bei der U21 gespielt.

Am Dienstag machten die Geißböcke Nägel mit Köpfen und verpflichteten Luca Kilian von Mainz 05. Der 21-jährige wurde in der Jugend von Borussia Dortmund ausgebildet und wechselte 2019 zum SC Paderborn, wo er unter Steffen Baumgart ein halbes Jahr in der Bundesliga Stammspieler war, ehe er sich verletzte und mehrere Monate ausfiel. Anschließend sicherte sich Mainz 05 die Dienste des U21-Nationalspielers. Doch bei den Rheinhessen kam Kilian in der vergangenen Saison nur zu sieben Pflichtspiel-Einsätzen für die Profis.

Ich mag den Fußball, den der Trainer spielen lassen will

In dieser Saison wurde Kilian am ersten Spieltag erst in der Schlussminute eingewechselt und saß am zweiten Spieltag nur auf der Bank. Nachdem das Kölner Interesse bereits während des Trainingslagers in Donaueschingen durchgesickert war, einigten sich der FC, der FSV und der Spieler nun auf eine Leihe für die kommende Saison. „Luca ist ein sehr talentierter Innenverteidiger, er ist schnell und spielstark. Wir haben in Paderborn erfolgreich zusammengearbeitet. Ich freue mich, ihn hier zu haben und ihn jetzt beim FC weiterzuentwickeln“, sagte FC-Cheftrainer Steffen Baumgart.

„Der 1. FC Köln ist ein richtig geiler Klub, in einer coolen Stadt mit großartigen Fans. Ich mag den Fußball, den der Trainer spielen lassen will. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und will der Mannschaft helfen, erfolgreich zu sein“, sagte Kilian bei seiner Vorstellung. Über eine Kaufoption wurde zunächst nichts bekannt.

59 Kommentare
        • overath sagte:

          Wenn ich diese ganze IV Diskussion mit linksfuß und rechtsfuß immer höre muss ich echt nur noch Grinsen, für was ist das wichtig? Das mag bei den AV noch wichtig sein, aber die sind doch technisch heute so gut ausgebildet das die beide Seiten in den Zweikampf gehen können. Und Flankenläufe eines IV wäre mir was ganz Neues, wo kommt diese Diskussion her die sich schon Jahre irgendwie immer wieder entwickelt ?

          Kommentar melden
          • Gerd1948 sagte:

            overath die Werte, die heute wichtig sind wie Zweikämpfe, Passgenauigkeit, Handlungsschnelligkeit haben damit zu tun, das Spieler auf ihren gelernten Positionen eingesetzt werden. Gewonnene Zweikämpfe, Spieleröffnungen, Passsicherheit. Aber da sollte jetzt was für dich dabei sein, dass dir sagt, dass Spieler sich „wohler“ fühlen wenn ihr starker Fuß auf der selben Seite ist.

          • overath sagte:

            Gerd ‚auf ihren gelernten Positionen‘ , ich habe noch nie gehört das man IV unterschiedlich auf linker oder rechter IV Postion ausbildet, deswegen kann es auch keine gelernte Linke oder rechte Innenverteidiger geben, aber ich frage bei der nächsten Trainerschulung gerne mal nach was die DFB Jugendtrainer dazu sagen. Also eine Spielform oder eine Ausbildungsvariante dazu hab ich noch nicht gesehen. Ich hatte allerdings auch noch nie einen linkfüßigen Innenverteiger das ich jetzt sagen könnte das der links besser funktioniert hätte wie rechts, sorry , da bin ich raus. Meistens eher sogar rechtsfüßge Linksverteidiger, was zugegebn bei richtigen Stellen im Zweikampf etwa schwieriger ist. Aber das Hauptproblem bleibt sicher das Flanken von links , das ist unlösbar für rechtsfüße.

  1. Brutus Cesar sagte:

    Mist

    Hatte auf einen IV gehofft der Czichos ersetzen kann. Jetzt haben wir (mit Cestic) vier RIV aber nur einen LIV. Hoffe Kilian funktioniert auch als LIV und es ist nicht so einseitig wie ich das sehe. Wenn nicht verbaut er doch nur Cestic einen Kaderplatz.

    Nach Sonntag könnte man natürlich sagen auf rechts brennt es besonders doll, aber ich hätte doch gehofft dass Meré sich noch fängt. Dass er Bundesligafußball kann hat er eigentlich immer wieder bewiesen wenn er mal gespielt hat. Bin schon erstaunt, dass er sich letztlich bei keinem Trainer durchsetzen kann. Wenn man jetzt nicht auf ihn setzt sollte man ihn vielleicht abgeben, damit er sich wo anders entwickeln kann.

    Kommentar melden
    • Klaus Thelen sagte:

      Langsam ist es nur noch lächerlich, wie hier tlw. über Czichos hergezogen wird. Und wenn die Mere Jünger es auch noch nicht mal nach dem München Spiel wahrhaben wollen: Mere ist ein IV Zwerg is und darum gewinnt er keinen entscheidenden Kopfball. Dafür kann er nichts. Dass er aber Bewegungsabläufe wie ei Ü-50 Spieler hat, daran hätte er arbeiten müssen. Deshalb, Tschüß Mere, geh nach Spanien zurück und spiel da IV in der dritten Liga. Viel Erfolg
      Jacques

      Kommentar melden
          • Gerd1948 sagte:

            Ich mag Mere, aber er hat „lediglich“ demnach seit 2 Jahren nicht Stamm gespielt? Die Trainer sehen den Spieler A, B, C nennen wir das Kind ruhig beim Namen: Mere, Czichos, Cestic und Hübers und entscheiden sich ,je nach Vorzügen, die sie für ihr Spiel sehen wollen, für Czichos-Bornauw, Czichos-Hübers. Also ich muss nicht alles verstehen möchte mir aber eben trotz der Totschlagargumente 500 Jahre dabei und 50 Jahre alles gesehen und was man an dieser Stelle so anfügt nicht anmaßen gegen Trainer( Trainerstab) ,die tagtäglich jeden einzelnen Spieler bei der Arbeit sehen, anstinken. Steffen, wenn du das für dich beanspruchst ist das für mich zu akzeptieren, verstehen muss ich es dagegen nicht.

          • Steffen Weber sagte:

            In den 2 Jahren war halt viel Gisdol. Wenn er mit dir nicht kann, dann wird es schwer. Beierlorzer und Funkel waren nicht lange da, um sich evtl. einen Platz zu erkämpfen. Für Stöger, Anfang, Ruthenbeck und Pawlak war er gut genug. Und hat dies auch immer auf dem Platz bestätigt. Das unterscheidet ihn von Czichos. Der ist mangels Konkurrenz gesetzt und hat jedes Spiel riesen Böcke drin, da er auch diverse Grundlagen gar nicht mitbringt für Bundesligafußball.

          • Jose Mourinho sagte:

            Du musst ein echter Fan von Mere sein, aber mit den Fakten hast Du es auch hier wieder nicht.

            Stöger: Mere kam zur Saison 2017/2018. Stöger war da noch 14 Bundesligaspiele Trainer. In diesen Spielen waren Sörensen/Heintz manchmal Maroh die Stamm IV. Mere hat 2×90 und 2×45 Minuten gespielt. Sieben mal war er nicht mal im Kader. Überwiegend gespielt? Nö, nicht annährend.

            Anfang: Auch da hat er sich in der Vorbereitung nicht gegen Superstar Sobiech als IV in der 2.Liga durchsetzen können und war dann ab dem 10. Spieltag Stammspieler. Warum? Weil Sobiech mit Zehenbruch nach dem 9. Spieltag monatelang ausgefallen ist.

            Pawlak hat ganze 3 Spiele als Cheftrainer. Auch das 2. Liga. Da hat Mere 2 von 3 gespielt. Da kann man selbstverständlich von „überwiegend gespielt“ sprechen. Kann man aber auch lassen. ;-)

            Dann kamen Beierlorzer, Gisdol, Funkel und jetzt Baumgart und nirgendwo durchgesetzt.

            Da bleibt also im Endeffekt nur eine halbe Saison Ruthenbeck und da hat er tatsächlich damals seine besten Spiele gezeigt. Nur ist das viel zu wenig für über 4 Jahre.

          • Boom77 sagte:

            Meré war unter Stöger kein Stammspieler. Er hat 4 von möglichen 14 Spielen unter Stöger gespielt. Davon 2 mal 90 Minuten und 2 mal nur eine Halbzeit.

  2. IchBins sagte:

    „Luca ist ein sehr talentierter Innenverteidiger, er ist schnell und spielstark. Wir haben in Paderborn erfolgreich zusammengearbeitet. Ich freue mich, ihn hier zu haben und ihn jetzt beim FC weiterzuentwickeln“, sagt FC-Cheftrainer Steffen Baumgart.

    Ich weiß, als Kölner ist es schwer die Klappe zu halten :-)
    Aber man sollte den Trainer mal machen lassen.

    Kommentar melden
  3. Brumbjoern sagte:

    Die Verpflichtung von Kilian wäre ohne Kaufoption absolut sinnlos. Außerdem sollte man Meré endlich mal ein paar Spiele am Stück machen lassen, anstatt jede Niederlage immer nur an ihm festzumachen.
    Meré – wie hier und auch im Express – als einzigen Spieler mit einer „Fünf“ zu bewerten, ist nach einer richtig guten Mannschaftsleistung in München völlig unnötig und außerdem auch nicht gerechtfertigt.
    Die ersten beiden Gegentore hat Easy mindestens in gleichem Maße mitverschuldet, dessen rechte Seite nach seinen – zugegebenermaßen mitunter durchaus sehenswerten – Ausflügen in den gegnerischen Strafraum regelmäßig komplett blank ist. So musste Meré vor dem 0:1 seine IV-Position aufgeben und auf die verwaiste RV-Position rausrücken. Und auch wenn er vor dem 0:2 am Ball vorbeigegrätscht ist: das Tor wäre nicht gefallen, wenn nicht am langen Pfosten zwei gegnerische Spieler völlig frei gestanden hätten.
    Wenn Easy es schaffen würde, seine Position auch in der Rückwärtsbewegung besser zu halten, und der Trainer ihm und Meré mal für ein paar Spiele das Vertrauen schenken würde, könnten die beiden wahrscheinlich eine richtig gute rechte Abwehrseite bilden.

    moderated
  4. Struwwelpeter sagte:

    Schade, hatte gehofft das Mere uns Cestic sich durchsetzen würden. Ich halte nach wie vor viel von beiden, aber der FC hat mit Kilian zumindest nun eine weitere Option.
    Ich vertraue Baumgart da auch voll und ganz. Interessant aber, wie groß der Aufschrei war als Anfang Czichos, Schindler und Drex für sein System geholt hat. Bei Baumgart sind wir weniger kritisch.

    A propos Czichos. 3 Jahre FC. Stammspieler von der 1. Minute an, egal welcher Trainer. Führungsspieler. Ist mit uns aufgestiegen und wir haben mit ihm 2x die Klasse gehalten. Seine Einstellung ist immer vorbildlich. Der Junge mag kein Sergio Ramos sein, aber hat mehr Respekt von einigen hier verdient.
    Bezüglich Abwehr würde ich mich noch über einen RV freuen.

    Der größte Verlierer scheint im Moment außerdem Salih zu sein. Bin gespannt, wie er sich in den nächsten Wochen noch so schlägt und ob er es doch noch schafft, in die 1. Elf zu kommen. Llubijic und Skhiri sind aber auch einfach top gerade.

    Kommentar melden
      • Haarspalta sagte:

        Ich glaube schon, dass Özcan sich derzeit in den A… beißt.
        Erst will der Trainer ihn unbedingt halten, aber dann wechselt Shakira einfach nicht (Stand jetzt). Und zu allem Überfluss darf Ljubicic trotzdem spielen, woraus wir schließen können, dass Özcan auf der 6 nur an dritter Stelle käme. Auf anderen Positionen, gerade im offensiven Teil der Raute, hat er wohl noch weniger Aussichten… Wenn sich niemand verletzt, wird er über die Bank wohl nicht hinaus kommen – was seinen Leistungen leider auch entspricht.

        Zu Czichos: Ich werde kein Fan mehr von ihm, aber es ist richtig, er war ab Tag eins immer bei allen gesetzt. Sollte er keine entsprechende Geheimklausel im Vertrag haben, vertraue ich an der Stelle mal den 5 (?) letzten Trainern in ihrem übereinstimmenden Urteil.

        Kommentar melden
  5. Haarspalta sagte:

    Ich kann an dem Wechsel nichts schlechtes finden. Jung, hat schon mit dem Trainer in dem System gearbeitet, will sich entwickeln und kostet keine Ablöse. Also man kann da nicht viel verkehrt machen. Ein schwächerer linker Fuß verhindert auch den Einsatz als LIV nicht ultimativ. Aber da ist Czichos ja ohnehin gesetzt. Schlimmstenfalls hütet Kilian also für überschaubares Geld die Bank.

    Klar ist das kein Königstransfer, der uns sofort auf internationales Niveau bringt. Aber wir müssen mal akzeptieren, dass diese Saison einfach nicht mehr drin ist.

    Kommentar melden
    • Steffen Weber sagte:

      Ich schon! Man hätte jemanden holen können, der ein Upgrade zu der dürftigen Qualität auf LIV und RV bietet. Deshalb kann ich nicht sagen „ganz toll, wir haben einen geholt, wenn nicht, dann sitzt er halt auf der Bank“. Wir brauchen dringen Qualitätszuwachs, denn das Glück haben wir in den ersten beiden Spielen schon aufgebraucht.

      Kommentar melden
      • Gerd1948 sagte:

        Glück aufgebraucht? Ich denk ich fang dann mal bei dem Sieg an, das zu widerlegen? Bisher gabs 2 Spiele, in denen der Gegner jeweils nicht die Leistung brachte, die man a von Herthas guten Vorbereitungsergebnissen erwarten hätte können und b von Bayerns Klasse, besonders nach dem 2fachen Punktverlust von Mönchengladbach. Die Frage ist ja nun ,ob der FC da nicht jeweils Anteile hatte. Fakt ist, dass der Freistoß von Hertha in der Entstehung und nach der Ausführung besser zu verteidigen gewesen wäre. Unbestritten ist wohl auch, dass der FC mindestens 60 Minuten nach dem 0:1 die ziemlich überlegene, jedenfalls klar bessere Mannschaft war. Von daher kann ich in Spiel 1 nichts von “ Glück aufgebraucht“ erkennen. In Spiel 2 erkenne ich es aufgrund der 0 Punkte allein schon nicht. Gut Steffen, wir hätten natürlich in Jena ein 2. Gegentor bekommen können, dies will ich nicht verhehlen. Ein Elferschießen fußt auch immer ein Stück weit auf Glück. Dennoch hoffe ich inständig, dass wir uns mit unserer neuen Art Fußball zu spielen noch das ein oder andere Mal etwas Glück dazu verdienen.

        Kommentar melden
        • Steffen Weber sagte:

          Gegen Hertha müssen wir normal 0:2 hinten liegen und dann wird es auch ungleich schwerer. Gegen Bayern schießen wir 2x aufs Tor und beide Bälle sind drin. Zudem hatte Ezihibue mal locker einen Elfer auf dem Konto haben können. Gut, daß es mal so läuft, aber das muß man sich auch immer vergegenwärtigen. Baumgart kann deshalb nicht übers Wasser laufen.

          Kommentar melden
          • Gerd1948 sagte:

            Nee, aber wir haben 3 Punkte und sehen ansehnlicheren Fußball. Verdient wäre aber ein 0:2 gegen Hertha nicht gewesen und ja, gegen Bayern muss man die wenigen Chancen nutzen. Bayern hatte übrigens genau 1 Schuss aufs Tor in Halbzeit 1 , unterschlag das mal nicht. DIE, waren mit dem 0:0 gut bedient, weil wir die Sachen nicht besser lösen vorne

  6. Max Moor sagte:

    Man kann diese Leute hier nicht Ernst nehmen ! Merè hatte doch sogar gegen Saarbrücken Damals vergeigt und wurde überrannt !!! Czichos ist ein toller Spieler und Köln kann froh sein so einen zu haben . Irgendwie werden immer die falschen Spieler hier schLech gemacht und die schlecht sind , das sind die Lieblinge ….Koziello , Mere, Cestic ….Katterbach und Andersson … Öczan reißt nie etwas … immer die gleichen und ein Rausch , Czichos oder Modrste , Guirassy , Cordoba wurden ständig hier schlecht gemacht , selbst ein Schaub.

    Kommentar melden
  7. Max Moor sagte:

    Anderswo sollte zu Fürth wechseln oder zurück zu Union gehen , Polterabend ist weg . Wir brauchen den nicht . Guirassy wäre mir 1000 mal lieber und der ist für 4 Mio weg geschickt worden … Heute ist der mehr als das 5 fache Wert ! ! ! Zoll spielt auch bei Bochum sehr gut , der zeigt das er es kann

    Kommentar melden
  8. Gerd1948 sagte:

    Vllt war es ja einfach ein Segen, dass man in der Lage war eine gewisse Summe X für Skhiri zu fordern. Ohne den Verkauf von Iso hätte das vllt schon wieder anders ausgesehen. Ich denke dass gerade dieser Spielertyp Skhiri wichtiger und wichtiger geworden ist in den letzten Jahren noch mal. Eine Arbeitsbiene, die zugleich Passmaschine ist, der überdies Zweikämpfe gewinnt und sogar für das ein oder andere Tor gut war. Wenn ich sehe was für Summen nicht nur in England gezahlt werden, dann sind die aufgerufenen ? 15-20 Millionen? kein einer Cent zuviel.

    Kommentar melden
      • Gerd1948 sagte:

        Flo, ich hab ja auch vorhin schon geschrieben, dass immer auf die selben Spieler gebasht wird. Jeder Einzelne ist wichtig und wir kommen immer mehr über das gesamte Team, über das neu gewonnene Selbstvertrauen in den neuen Trainer, aber es geht alles nur Schritt für Schritt. Bis auf den ansehnlichen Fußball, der ist jetzt schon 2 Spiele da. Allerorts hieß es doch es wäre ein gutes Spiel vom FC gewesen , es wäre ein gutes Spiel gewesen. war es für mich nicht. Das einzig gute neben dem Mut, den Bayern zu begegnen , war ,das wir 90 Minuten an einem Punktgewinn waren und alles gegeben haben. In der 1.Hälfte war es ein Fehlpass Festival was man vllt ab und an vom FC kennt, aber niemals von Bayern. Natürlich hatte die 2. Hälfte die Würze. Wodurch? Durch die Abwehrfehler hüben wie drüben und die Tatsache der 2 schnellen Gegentore für die Bayern. Vom Niveau her war es kein gutes Spiel aber es hatte die Intensität, die der Trainer fordert.

        Kommentar melden
  9. Flo sagte:

    Ich freue mich schon auf die Kommentare , wenn der FC gegen Bochum nix auf die Kette bekommt.
    Sollte da der Wundertrainer wieder die gleichen Einwechsel – Fehler wie gegen Bayern vornehmen, dann geht Bochum als Sieger vom Platz. Einige hier sollen sich das Spiel gegen die Bayern 3mal ansehen um dann festzustellen das die Fehler im Vorfeld gemacht werden . Mehr als zu versuchen die Fehler der Vorderleute auszubügeln kann Mere auch nicht machen . Bleibt der Chicorée bei Lewandowski passiert behaupt nichts. Der einzige Fehler war bei der Verteidigung das er da mit dem falschen Bein hingeht . Hat irgendeiner in der Presse oder TV etwas über das stümperhafte Verteidigen der Bayern gehört oder gelesen ?

    Kommentar melden
    • Michael Berberich sagte:

      Ich teile ihre Ansicht nicht, sondern habe es vollgendermaßen gesehen:
      Ehizibue verliert zuerst da Kopfballduell nach dem Abschlag von Neuer gegen den 9cm kleineren Musiala und bringt sich mit dem Sprung nach vorne in eine negative Position zu Musiala, sodass Musial auf der Außenbahn mit Vorsprung anspielbar wird. Meré übernimmt deshalb Musiala.
      Ehizibue trabt dann nur noch hinterher und sieht sich zweimal nach hinten um, wo Goretzka läuft, aber ein Mitspieler in Reichweite zu ihm ist. Ansonsten hält er sich raus. Meré nimmt dann die Dribbelrichtung von Musiala rückwärts auf. Musialas Körpertäuschung verleitet Mere seinen Körper ein wenig nach hinten in Richtung Spielmitte zu verlagern, was Musiala erlaubt, den Ball durch den entstandenen Abstand an Mere vorbeizuspielen. Meré versucht dann mit dem linken Fuß an den Ball zu kommen. Das ist schon der richtige Fuß (immer den ballnahen Fuß zu Abwehr nehmen), aber er kommt nicht mehr dran. Danach ist Musiala vorbei.
      Czichos lief mit Lewa, bis Musiala den Schritt an Meré vorbei macht. Da täuscht Lewa eine Bewegung in die Mitte an, die Czichos mitmachen muss, und geht dann sofort wieder etwas nach außen, um den Passweg in die Mitte, wohin sich Müller bewegt, zu öffnen und selbst anspielbar zu sein. Lewa ist in dem Moment nur zu halten, wenn Körperkontakt besteht, den Czichos aber am 11er nicht aufnehmen konnte, oder Lewa vor bzw. seitlich neben Czichos ist. Czichos muss sich entscheiden ob er nun den Passweg zumacht oder versucht bei Lewa zu bleiben. Ihm da eine größere Schuld als Ezi oder Meré zuzusprechen finde ich etwas daneben.

      Kommentar melden
  10. Gerd1948 sagte:

    So Kameraden ,wer hätte das gedacht. Ich hab mir das 0:1 noch mal 10x angesehen und bin zu für mich ganz neuen Erkenntnissen gekommen. Fehler 1: Easy verliert das Kopfballduell, Fehler 2: Easy folgt danach nicht seinem Mann( Musiala) sondern läuft einfach mit halber Kraft Richtung Mitte hinten, schon etwas unmotiviert fast. Mere übernimmt, notgedrungen, wird also dadurch aus dem Zentrum frühzeitig raus gezogen und wird praktisch mit Tempo überlaufen von Musiala. Da war echt wenig drin mit stellen oder Tackling. Außerdem war der Strafraum entgegen meiner ersten Behauptung Restverteidigung sehr gut besetzt mit etwa Skhiri und Hector. Fehler 3: Nachdem Mere überlaufen wird macht Czichos das einzig richtige und versucht den Ausputzer für Mere zu geben. Dies ist aber nicht Fehler 3, denn Skhiri sieht das und übernimmt aber nicht die Bewachung Lewandowskis, der sich natürlich in Manier richtig schnell bei Musiala anheuert. So kommt Lewa völlig unbedrängt zum Abschluss. Horn und Mere können so nach meiner Meinung nichts verhindern, wohl aber Easy oder Skhiri.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar