,

Vorbereitung auf Hertha beginnt – Horn gibt Verletzungsupdate


Drei Tage nach dem knappen Weiterkommen im DFB-Pokal hat der 1. FC Köln die Vorbereitung auf das erste Bundesligaspiel der neuen Saison gegen Hertha BSC aufgenommen. Dabei konnte Steffen Baumgart fast den kompletten Kader auf dem Rasen begrüßen. Auch bei Jannes Horn gibt es einen klaren Zeitplan. 

Köln – Nach anderthalb freien Tagen hat für die Mannschaft des 1. FC Köln am Mittwochnachmittag die heiße Phase vor dem Bundesligaauftakt begonnen. Dabei schien Trainer Steffen Baumgart nach dem eher dürftigen Pokalauftritt seiner Mannschaft noch einiges an Redebedarf zuhaben, denn erst mit 45-minütiger Verspätung betraten die Spieler schließlich den bereits vorbereiteten Trainingsplatz.

Das wäre überragend

Knapp anderthalb Stunden dauerte anschließend die Einheit, bei der vermehrt Spielformen trainiert wurden und bei der Baumgart fast seinen kompletten Kader beisammen hatte. Kingsley Schindler kehrte nach seiner Trainingsblessur in der vergangenen Woche, die ihn auch gegen Jena hatte ausfallen lassen, zum ersten Mal wieder zurück. Auch Sebastian Andersson konnte die komplette Einheit mit der Mannschaft absolvieren, nachdem der Angreifer am Montagmorgen noch mit den Startspielern ausgeradelt war, statt wie die anderen Einwechselspieler am Spielerersatztraining teilzunehmen.

Somit fehlten am Mittwochnachmittag lediglich Jannes Horn und Georg Strauch. Horn ist derweil aber zumindest für sein Rehaprogramm zurück in Köln, nachdem der Linksverteidiger sich zuletzt überwiegend in seiner Heimat Braunschweig aufhielt. Sein rechtes Bein durfte der 24-jährige zuletzt vier Wochen lang überhaupt nicht belasten. „Im Rückspiel gegen Kiel ist mir ein Gegenspieler in die Seite gelaufen. Mein rechtes Bein ist mit voller Wucht nach innen geschlagen. Das hat die Hüfte nicht verkraftet und es ist etwas gerissen“, erklärte Horn nun auf der Vereinshomepage zur Verletzungsursache. Inzwischen ist Horn aber wieder schmerzfrei und befindet sich nach eigenen Aussagen auf einem guten Weg. Zwar könne der Abwehrspieler noch nicht wieder ohne Krücken laufen, allerdings sei er „dem Zeitplan sogar ein bisschen voraus.“ Sein Ziel ist es, in vier Wochen wieder richtig laufen und in zwei Monaten wieder einsatzfähig sein zu können. „Das wäre überragend“, sagte Horn.

Die Youngsters Meiko Sponsel, Philipp Wydra und Justin Diehl trainieren derweil aktuell wieder in ihren Nachwuchsmannschaften. Am Donnerstag bereiten sich die Kölner schließlich in zwei Einheiten auf das Spiel am Sonntag gegen Berlin vor. Am Freitag und Samstag wird jeweils einfach trainiert, dann auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

10 Kommentare
  1. borobe mercato sagte:

    Sonntag wieder Bundesliga und der FC ist dabei.
    Neuer Trainer neues Konzept ! Die Vorbereitung so lalala. Keine ernsthaften Gegner .
    Das erste Pflichtspiel hat schon die Augen geöffnet. Der Klassenerhalt wird kaum möglich sein.
    Mit der gleichen Aufstellung wie gegen Jena dann gute Nacht ! Nicht als Pessimist aber Realist.
    Zu Jena : Der Torwartwechsel völlig okay.
    Die Verteidigung (wieder wurde kein „schneller“ Innenverteidiger verpflichtet) . Wie will man gegen die schnellen Stürmer in der Bundesliga bestehen und dann mit Angriffspressing ? Czichos zu langsam ,Hübers bisher nur 2. Liga Erfahrung . Beide häufig unkonzentriert. dann die Außenverteidiger : immer wieder Easy(zwar schnell aber das ist auch schon alles) wird nie ein guter Bundesligaspieler. Der nominelle RV Schmitz spielt LV ? und der einzige LV bleibt zu hause wann soll Katterbach spielen wenn nicht gegen eine 4. Liga Mannschaft und zu guter letzt spielte dann Hector LV. Im Mittelfeld weiß ich bis heute nicht welche Aufgabe der hatte .
    Mittelfeld :Kainz abgetaucht (kann mehr) , Hector ?, Uth (teilweise in Schalke-Form) und dann Özcan wann hat der seinen Durchbruch (spielt wild ohne „Verstand“) Den Unterschied hat man spätestens mit der Einwechselung von Skhiri gesehen oder ?
    Sturm: Modeste bleibt ein Schatten früherer Tage, Thielmann war der einzige Lichtblick .
    Zu den Wechseln : Skhiri als Matchwinner, Duda spielt wie immer verspielt der gehört nicht in eine Mannschaft wie der FC sie zur Zeit ist. Der passt besser zu Bayer 04 oder Leipzig. Andersen ohne Akzente kann aber bestimmt mehr . Schaub ist kaum für die Bundesliga einschätzbar. Lemperle hat Ansätze braucht noch Zeit .
    Und nun müsst ihr alle stark sein… ich glaube nach 5 Spieltagen ist der Trainer Baumgart schon wieder Geschichte . Ich rechne mit maximal 1 Punkt gegen Hertha, Bayern, Bochum,Freiburg und RB .
    Ich wünsche mir ein Wunder aber wie gesagt ich bin auch Realist.

    Kommentar melden
    • Anti Raute sagte:

      Möglich ist Vieles, aber ich halte dagegen, der FC hat nach 5 Spieltagen mindestens 5 Punkte geholt.

      So schlecht ist die Mannschaft nicht, wie sie gemacht wird. Dieses Schwarzmalen geht mir so was von auf den Zeiger, da wird 1 Spiel in Jena auf die Goldwaage gelegt, es gab 44 Torschüsse vom FC in diesem Spiel, kann also nicht alles so schlecht gewesen sein. Jena hat destruktiv gespielt und viel Glück gehabt. Normalerweise gewinnt der FC so ein Spiel 5:1 aber der Glückstreffer in Minute 5 hat das Spiel massiv beeinflusst.

      Sollte der FC gegen Hertha ein frühes Tor schiessen, kann das auch ein lockeres 2:0 geben, denn Hertha ist nur mit sehr viel Dusel (3 mal Stangerl) in Meppen weiter gekommen. Die waren kein Stück besser als unser FC im Pokal, ganz im Gegenteil.

      Da schreibt doch echt ein FC Fan ??? , dass der FC nach 5 Spielen den Trainer wechselt? Sorry, heh zurück zu Facebook, da sind auch solche Experten unterwegs…

      Kommentar melden
  2. Besser Wisser sagte:

    Ich kann borobe mercato nur zustimmen. Wir wollen gar nicht alles schlecht reden, aber alles schön schreiben, was nicht schön ist, geht auch nicht.

    Mein Fazit:
    Kader: schwächer als letzte Saison
    Vorbereitung: ohne Härtetest
    Trainer: Hat Plan A, ob er Plan B hat wird mann sehen
    Startelf: die beste elf noch lange nicht gefunden
    größtes Manko: Torwart und Abwehr nicht bundesligatauglich
    Prognose: 2 Punkte nach 5 Spieltagen

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar