Bis Jannes Horn auf den Trainingsplatz zurückkehren kann, wird es noch einige Zeit dauern. (Foto: Bopp)

Vorbereitung auf Hertha beginnt – Horn gibt Verletzungsupdate

Drei Tage nach dem knappen Weiterkommen im DFB-Pokal hat der 1. FC Köln die Vorbereitung auf das erste Bundesligaspiel der neuen Saison gegen Hertha BSC aufgenommen. Dabei konnte Steffen Baumgart fast den kompletten Kader auf dem Rasen begrüßen. Auch bei Jannes Horn gibt es einen klaren Zeitplan. 

Köln – Nach anderthalb freien Tagen hat für die Mannschaft des 1. FC Köln am Mittwochnachmittag die heiße Phase vor dem Bundesligaauftakt begonnen. Dabei schien Trainer Steffen Baumgart nach dem eher dürftigen Pokalauftritt seiner Mannschaft noch einiges an Redebedarf zuhaben, denn erst mit 45-minütiger Verspätung betraten die Spieler schließlich den bereits vorbereiteten Trainingsplatz.

Das wäre überragend

Knapp anderthalb Stunden dauerte anschließend die Einheit, bei der vermehrt Spielformen trainiert wurden und bei der Baumgart fast seinen kompletten Kader beisammen hatte. Kingsley Schindler kehrte nach seiner Trainingsblessur in der vergangenen Woche, die ihn auch gegen Jena hatte ausfallen lassen, zum ersten Mal wieder zurück. Auch Sebastian Andersson konnte die komplette Einheit mit der Mannschaft absolvieren, nachdem der Angreifer am Montagmorgen noch mit den Startspielern ausgeradelt war, statt wie die anderen Einwechselspieler am Spielerersatztraining teilzunehmen.

Somit fehlten am Mittwochnachmittag lediglich Jannes Horn und Georg Strauch. Horn ist derweil aber zumindest für sein Rehaprogramm zurück in Köln, nachdem der Linksverteidiger sich zuletzt überwiegend in seiner Heimat Braunschweig aufhielt. Sein rechtes Bein durfte der 24-jährige zuletzt vier Wochen lang überhaupt nicht belasten. „Im Rückspiel gegen Kiel ist mir ein Gegenspieler in die Seite gelaufen. Mein rechtes Bein ist mit voller Wucht nach innen geschlagen. Das hat die Hüfte nicht verkraftet und es ist etwas gerissen“, erklärte Horn nun auf der Vereinshomepage zur Verletzungsursache. Inzwischen ist Horn aber wieder schmerzfrei und befindet sich nach eigenen Aussagen auf einem guten Weg. Zwar könne der Abwehrspieler noch nicht wieder ohne Krücken laufen, allerdings sei er „dem Zeitplan sogar ein bisschen voraus.“ Sein Ziel ist es, in vier Wochen wieder richtig laufen und in zwei Monaten wieder einsatzfähig sein zu können. „Das wäre überragend“, sagte Horn.

Die Youngsters Meiko Sponsel, Philipp Wydra und Justin Diehl trainieren derweil aktuell wieder in ihren Nachwuchsmannschaften. Am Donnerstag bereiten sich die Kölner schließlich in zwei Einheiten auf das Spiel am Sonntag gegen Berlin vor. Am Freitag und Samstag wird jeweils einfach trainiert, dann auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen