,

Czichos fällt im Pokal aus – Lemperle zurück im Kader


Der 1. FC Köln muss im DFB-Pokal beim VfB Stuttgart auf Rafael Czichos verzichten. Der Innenverteidiger meldete sich am Dienstag krank ab und wird womöglich auch am Samstag in Dortmund fehlen. Steffen Baumgart kündigte für das Zweitrunden-Duell am Mittwochabend mehrere Wechsel in der Startelf an.

Köln – Neben Ellyes Skhiri und Niklas Hauptmann sowie dem noch im Aufbautraining befindlichen Jannes Horn wird der 1. FC Köln am Mittwochabend Rafael Czichos ersetzen müssen. „Rafa hat einen Magen-Darm-Infekt“, sagte Steffen Baumgart am Tag vor dem Spiel. „Wir müssen abwarten, wie sich dieser niederschlägt. Es war aber ohnehin geplant, dass Rafa morgen nicht spielt“, verriet der FC-Trainer.

Baumgart betonte, dass dieser bereits vorgesehene Wechsel zunächst keine sportliche Gründe gehabt hätte. „Wir werden auf mehreren Positionen Wechsel vornehmen, um mit der frischesten Mannschaft ins Spiel zu gehen“, sagte der 49-jährige. Für Czichos wird Tim Lemperle zurück in den Kader rücken, kündigte Baumgart an. Ob es weitere Veränderungen im Kader geben wird, wurde zunächst nicht bekannt. Weil der FC erst am Mittwochmittag nach Stuttgart reist, wird das Aufgebot erst kurzfristig bekannt sein.

Welche weiteren Wechsel Baumgart in der Startelf vornehmen wird, ließ der FC-Trainer zunächst offen. Zu erwarten ist, dass Sebastian Andersson (gegen Leverkusen auf der Bank) wieder in die Startelf rücken wird. Marvin Schwäbe wird, wie schon in Runde eins, für Timo Horn im Tor stehen. Czichos könnte von Jorge Meré vertreten werden, der gegen Leverkusen zuschauen musste. Auch Jan Thielmann ist ein Startelf-Kandidat, nachdem er als Joker im Derby in der Schlussphase für viel Tempo gesorgt hatte.


Anzeige: Kein Pokal-Favorit bei Betway

Glaubt Ihr, dass der 1. FC Köln am Mittwoch ins Achtelfinale des DFB-Pokals einziehen wird? GEISSBLOG-Wettpartner Betway sieht keinen klaren Favoriten, rechnet dem FC aber eine Siegquote von 2,40 zu – und damit eine höhere als dem Gastgeber VfB Stuttgart (2,70). Wie Ihr darauf setzen könnt? Einfach auf das Banner klicken!

18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielerambulanz.de.


Salih Özcan dürfte dagegen seinen Startelf-Platz behalten. Baumgart lobte den 23-jährigen ausdrücklich für „sein bestes Spiel der Saison“ gegen Leverkusen. „Wenn Salih seine Stärken ins Spiel einbringt, ist er sehr wichtig für uns“, betonte der FC-Trainer. Auf der halbrechten Position im Mittelfeld hatte Özcan als zweikampfstärkster Spieler der Partie einen großen Einfluss auf das Comeback der Kölner nach dem frühen 0:2-Rückstand.

Das wahrscheinliche FC-Aufgebot im Überblick

Tor: Timo Horn, Marvin Schwäbe

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Kingsley Schindler – Luca Kilian, Jorge Meré, Timo Hübers – Jonas Hector, Benno Schmitz

Mittelfeld: Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Tomas Ostrak, Salih Özcan, Louis Schaub, Florian Kainz

Angriff: Sebastian Andersson, Tim Lemperle, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Offen/Nicht berücksichtigt: Jonas Urbig, Jens Castrop, Sava Cestic, Justin Diehl, Noah Katterbach, Marvin Obuz

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Rafael Czichos, Niklas Hauptmann, Jannes Horn, Georg Strauch, Ellyes Skhiri, Meiko Sponsel

28 Kommentare
  1. Steffen Weber sagte:

    „Auf der halbrechten Position im Mittelfeld hatte Özcan als zweikampfstärkster Spieler der Partie einen großen Einfluss auf das Comeback der Kölner nach dem frühen 0:2-Rückstand.Auf der halbrechten Position im Mittelfeld hatte Özcan als zweikampfstärkster Spieler der Partie einen großen Einfluss auf das Comeback der Kölner nach dem frühen 0:2-Rückstand.“
    Özcan hatte mit 40% (in eurem Tool) die schlechteste Zweikampfquote nach Hector. :D
    Bei der Kicker-Statistik (opta) schafft er es auf ganze 29% Zweikampfquote, auch zweitschlechtester Wert.

    Ich meine, man kann sich ja mal vertun, aber wenn man das Spiel gesehen hat, sollte man bemerkt haben, daß das nicht stimmen kann.

    Kommentar melden
  2. Immerfc sagte:

    Ich fand özcan ab der 30ten auch recht gut, er bringt Aggressivität ins mittelfeldspiel das uns noch zu sehr fehlt… das czichos mal draußen bleibt find ich auch nicht so schlecht … im Moment läuft er seiner Form hinterher und selbst in Bestform sind die andren Jungs nicht weit von ihm weg…. das ein neuer Trainer zuerst mal auf die arrevierten Spieler setzt ist nachvollziehbar, ich denke jedoch dass der ein oder andere sich noch in die erste elf spielen wird im laufe der Saison… Kandidaten haben wir ja einige … ich denke da an schaub, thielmann ,katterbach evtl lemperle… von duda, uth andersson und kainz muss meines Erachtens mehr kommen… nichts desto trotz macht es wieder richtig Spaß dem ersten fussballclub köln zu zusehen! An die Verantwortlichen kann ich nur sagen weiter so bitte…

    Kommentar melden
  3. Anti Raute sagte:

    Özcan wird von vielen hier, zu schlecht gesehen, andere dafür als zu gut. Aber kommt es wirklich so darauf an? Was überhaupt nicht bewertet wird, ist wie er seine gestellte Aufgaben vom Trainer, erfüllt hat. Man kann davon ausgehen, wenn Baumgart ihn lobt nach dem Spiel, dass er diese zu seiner Zufriedenheit erfüllt hat. Im Spiel gegen Leverkusen war Özcan einer der besten in Halbzeit 2, das sollte jeder Fan eigentlich gesehen haben…

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar