, ,

Liveticker: Schafft der FC den Sprung ins Achtelfinale?


Keine Zeit zum Ausruhen für den 1. FC Köln: Nur drei Tage nach dem rheinischen Duell gegen Bayer 04 Leverkusen müssen die Geißböcke in der zweiten Runde des DFB-Pokals antreten. Zu Gast sind die Kölner beim Kampf um das Achtelfinale beim Ligarivalen VfB Stuttgart. Der GEISSBLOG tickert das Spiel live aus der Mercedes-Benz-Arena. 

41 Kommentare
  1. Stephan sagte:

    Meines Erachtens zu viel Rotation. Aber immerhin spielen Hector und Ljubilic. Das hat er sich gemerkt. Kilian hätte ich jetzt nicht rausgenommen. Ansonsten Thielmann und Schindler war klar. Stuttgart rotiert im übrigen nur 2-3 Mal. Dafür fehlen aber die zwei besten Silas W. und der große Ösi. Abwarten.

    Kommentar melden
  2. Gerd1948 sagte:

    Auswärtssieg, Hector bester Mann, Baumgart alles richtig gemacht, Stuttgart mit der 1B müde laufen lassen und dann die 1A zum Sieg eingewechselt. Freut mich für Uth auch mal. Hübers war knorke für ohne Spielpraxis. Thielmann läuft wie Duracell, merkt das keiner? Stolz ne kölsche zo sin.

    Kommentar melden
    • CK sagte:

      Doch ich! Finde den Thielmann immer geil unser Duracell Geißbock nummer 2 nach Shikiri :)

      Öczan wieder gut Lubijic ebenfalls, die Ballbehandlung von Schaub ist Teilweise einfach nur zum Zunge schnalzen kann sonst nur Duda so, leider konnte ich aufgrund vln technischen Problem erst ab minute 40 gucken, wie hat sich Ostrak geschlagen?

      Kommentar melden
  3. Gerd1948 sagte:

    Ganz ganz unsichtbar, um nicht zu sagen schwach. CK. Davon abgesehen, ich mag ja deine seltenen Kommentare und der beste Mann war insgesamt Hector. Er hat dafür gesorgt, dass sich Stuttgart nur über die linke Seite traute und kurbelt munter mit an, ohne diesmal zu viel Rückraum frei zu geben. Naja, aber viel hast du wahrlich nicht verpasst in den 40 Minuten, darunter keine einzige Torchance auf beiden seiten.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar