,

Ohne Diehl nach Genk: FC dreht für Youth League am großen Rad


Die U19 des 1. FC Köln hat sich am Montagnachmittag auf den Weg nach Genk gemacht. Wenn am Dienstag das Youth League-Rückspiel beim KRC angepfiffen wird, wollen sich die Nachwuchs-Geißböcke so professionell wie möglich auf das große Spiel vorbereitet haben. 

Köln – Um 14 Abschlusstraining, um 16 Uhr Abfahrt: Was klingt wie die Vorbereitung auf ein Bundesliga-Auswärtsspiel der Profis, waren am Montag die letzten Stunden der Kölner U19 vor dem Rückspiel in der Youth League gegen den KRC Genk. „Wir werden am Montag hier das Abschlusstraining machen und dann mit dem Bus nach Genk fahren. Dort übernachten wir und trainieren am Vormittag noch einmal“, hatte Trainer Stefan Ruthenbeck bereits in der vergangenen Woche bei seinem Besuch im GEISSPOD verraten.

Es soll für uns alle etwas Besonderes sein

Den Spielern wie auch den Trainern soll dabei ein Tag vor dem Spiel noch einmal bewusst werden, Teil etwas Besonderes zu sein. Schließlich es ist das auch: Die Teilnahme einer Kölner Nachwuchsmannschaft an der Youth League ist bis dato einzigartig. Um nach der 2:4-Hinspielniederlage vor knapp zwei Wochen noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben, soll alles bis ins kleinste Detail gut vorbereitet sein. „Wenn man mal die Möglichkeit hat, sehr professionell arbeiten zu dürfen und zu können, werden wir das auch machen“, sagte Ruthenbeck. „Wir versuchen es so hinzukriegen, wie es bei einem Auswärtsspiel der Profis in der Bundesliga oder der Europa League wäre. Es soll für uns alle etwas Besonderes sein und dann hätten wir es für falsch empfunden, erst am Tag des Spiels dorthin zu fahren.“

Justin Diehl fehlt krank

Mit 20 Spielern haben sich die Geißböcke also am Montagnachmittag in das knapp 120 Kilometer entfernte Genk gemacht. Um 18 Uhr am Dienstag wird die Partie in der Cegeka-Arena angepfiffen. Nicht mit dabei sein kann Angreifer Justin Diehl. Der 16-jährige wird das Rückspiel krankheitsbedingt verpassen. Der Youngster hatte sich zuletzt in starker Form präsentiert, war im Hinspiel gegen die groß gewachsenen Lenker aber körperlich unterlegen gewesen. Auch Namory Cisse steht dieses Mal nicht im Kader. Stattdessen haben sich Marlon Monning aus der U17 sowie Damions Downs mit auf den Weg nach Belgien gemacht. Auch Jens Castrop und Marvin Obuz, am Freitagabend noch für die U21 mit Toren erfolgreich, werden am Dienstag mit auf dem Feld stehen.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Jonas Urbig, Mike Dreier

Abwehr: Ben Decker, Marlon Monning, Pierre Nadjombe, Yusuf Örnek, Rijad Smajic, Winzent Suchanek, Nicolas Urso

Mittelfeld: Jens Castrop, Vladislav Fadeev, Vladimir Fratea, Joshua Schwirten, Luan Simnica, Meiko Wäschenbach, Philipp Wydra

Angriff: Simon Breuer, Damion Downs, Marvin Obuz, Maximilian Schmid

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar