, ,

Baumgart: „Wenn wir Fußball entwickeln wollen, passieren Fehler“


Steffen Baumgart hat sich nach dem Spiel des 1. FC Köln gegen Union Berlin (2:2) über die Reaktion einiger Fans geärgert, die seine Mannschaft ausgepfiffen hatte. Dabei betonten Baumgart wie auch sein Trainer-Kollege Urs Fischer, ein gutes Spiel gesehen zu haben, das den Zuschauern viel geboten habe. Die Pressekonferenz nach dem Duell Köln gegen Berlin in voller Länge – im Doppelpass mit fun-and-sport.de.

12 Kommentare
  1. FC Neukoelln sagte:

    Für die seit kurzem erst diagnostizierten Czichose-Patienten Senger, Weber und Rastelli hat Dr. Steffen Baumgart einen ersten therapeutischen Ansatz gefunden. Bei allen dreien war zuletzt der Antifan-Schnelltest positiv angeschlagen. Die Fachwelt ist sich über das Erreichen schneller Therapieerfolge jedoch weiterhin uneins. Kritiker wenden ein, eine schwere Form von chronischer Verwechslung von „Ich liebe meinen Verein!“ mit „Ich hasse meinen Verein!“ sei möglicherweise nicht heilbar.

    Dr. Baumgart im Interview (ab Minute 5:29):
    „Ich glaube, dass, was wir verkennen ist, dass ich mich nicht über die Jungs ärgere. Wenn ich einen Fussball erwarte, der anders aussieht, als dass ich den Ball nach vorne schlage, dass muss ich von den Jungs erwarten, dass sie von hinten raus spielen. Wir haben in der ersten Halbzeit aus den Situationen es drei, vier mal sehr, sehr gut gemacht. Von hintern rausgespielt, mutig geblieben. In der Situation haben wir zwei, drei Sachen gemacht, die nicht so gut sind. Wenn ich diesen Fussball aber entwickeln will und machen will, dann müssen wir aber auch damit leben, dass in der einen oder anderen Situation nicht alles gelingt.“

    Kommentar melden
    • Adrian Senger sagte:

      Was will Baumgart denn an Czichos noch entwickeln??? Diese Fehler produziert er seit Jahren und zwar konstant!
      Das ist keine Frage des Systems oder ob man hinten rausspielen möchte.
      Das ist eine Frage der Qualität! Eine Frage ob jemand den Ball verarbeitet bekommt und zum Mitspieler!

      Was für ein Lernprozess soll das bitte sein???? Das ist eine Qualitätsfrage einzelner Spieler!
      Ich habe es hier prophezeit! Czichos wird wieder Tore verschulden und das regelmäßig! Czichos kostet Punkte! Und das regelmäßig!
      Und CR5 Liefert zuverlässig!!!

      Kommentar melden
  2. Gerd1948 sagte:

    Allein die Überschrift werden hier wieder Leute auf Czichos und Horn reduzieren. Für mich grenzt das sehr an Rufschädigung und Hetze. Im Fußball gewinnt und verliert man zusammen. Es ist ne Mannschaftssportart. der FC hat seit den 90er Jahren gegenüber vielen vielen Mannschaften an Boden verloren. Das spiegelt sich auch in dem ein-oder anderen Transfer wieder. Das sollte man daher akzeptieren, dass in etwa ein Bornauw abgegeben wird und ein Mere, Czichos oder Jannes Horn nicht. Über die Liquidität des Vereins hülle ich jetzt mal den Mantel des Schweigens, was uns andere Möglichkeiten bringen würde. Wem dieses „wir spielen mit dem Ziel um Platz 12“ schlechter gefällt, als das „wir spielen nur gegen den Abstieg“ , der könnte das ja auf einer eventuellen Jahreshauptversammlung kund tun oder er könnte einfach mal ne Hinrunde abwarten, wie Ding Weile hatte. Wir haben unter Baumgart erst 3 Spiele verloren ( ich hatte die Befürchtung, dass er hier krachend scheitert), da werden hier Stimmen laut, dass der Trainer, weil er gegen das Leistungsprinzip verstößt, unglaubwürdig wird. Wohlgemerkt mit dem Hintergrund wo wir noch vor Monaten durch die Liga getaumelt sind bei 60 oder 70 Millionen Verbindlichkeiten. Der FC spielt seit gefühlten Ewigkeiten wieder Fußball und die Gefolgschaft im Stadion wie hier hat nichts besseres zu tun als negative Stimmung zu verbreiten, in dem sie ihrem Unmut freien Lauf lässt und im Stadion die Mannschaft nicht unterstützt. Hier an diesem Punkt noch mal ein klares Votum zugunsten der Ultras, die diese Negativstimmung selbst mit ihrem zeitweisen Singsang alleine schon unterbinden. Warum wird gerade dieses Forum hier oder auch generell Foren mit dieser Möglichkeit der Anonymität geradezu missbraucht, um, ich umschreibe es mal moderat, Dampf abzulassen??? Negative Stimmung hat die Eigenschaft etwa Unbeteiligte damit zu erfassen. Klar, man wird jetzt entgegnen: Musst du ja nicht lesen, musst dich ja nicht ärgern….oder eben und jetzt kommts: „KRITIK MUSS MAN ÜBEN KÖNNEN“ Echt? Wann bekommt man dann aber auch mal Support, Anerkennung, Zuspruch, Schulterklopfen? Hier nicht, hier ist für sowas kein Platz. Eigentlich ist die Idee der Kommentarfunktion aber für was ganz anderes ins Leben gerufen worden. Denkt mal alle drüber nach und damit wünsche ich allen ne stressfreie Woche….ohne Czichos (keine Berufung in die Nationalelf seines Elternteils), ohne Horn (keine überraschende Berufung weil Flick die Karten neu mischt). Lasst es euch trotzdem nicht zu langweilig werden.

    Kommentar melden
    • FC Neukoelln sagte:

      Was passiert denn eigentlich, wenn der Vorwurf meiner angeblichen Unglaubwürdigkeit von jemand ausgesprochen wird, der den Nachweis der eigenen Glaubwürdigkeit mit nahezu jedem Beitrag schuldig bleibt?
      Das ist ja nahezu so, als würde es mich irgendwie kratzen, von einem Gladbacher für doof befunden zu werden. Totale Ressourcenverschwendung.

      Kommentar melden
  3. FC Neukoelln sagte:

    Ach und hier noch ein Beitrag vom Trainer des Gegners, von dem ja gemeinhin bekannt ist, dass er nach wie vor keine Ahnung von Fussball hat. Ohne Untertitel aber insofern erträglicher, als dass man gar nicht erst versteht, welchen Unsinn er da redet. Es geht um Ricola Schweizer Kräuterzucker:

    „Fehler gehören zu diesem Spiel. Wenn ich an mich erinnern mag: ich glaube ich hätte nicht 20 Jahre Fussball spielen können, wenn ich so nach meinen Fehlern beurteilt worden wäre.“

    Kommentar melden
    • Et Troemmelche jet sagte:

      Genau, es macht seit Jahren wieder richtig Spass FC zu gucken!
      Herr Baumgart und unsere Mannschaft machen einen super Job, weiter so!
      Die Entwicklung stimmt, darum geht es.
      Daran wird Herr Baumgart auch in Zukunft gemessen und auf Dauer sollten daher die Fehler in der Abwehr abgestellt werden.
      Es sollte Allen eigentlich egal sein, mit welchem Personal er das schaffen will, er ist verantwortlich.
      Fakt ist: 11 Spieltag – Platz 11 – 14 Punkten und richtig Spaß am FC!
      Alles gut!
      Come on FC!

      Kommentar melden
  4. Norbert Furmanek sagte:

    Genau Adrian Senger ! Was will Baumgart bei so einem alten Sack (Czichos ) noch entwickeln ? Er spielt schon länger im Profibereich und dann sollte er das intus haben . Und Leute ; es ist doch immer ein und dieselbe Person der solche Fehler unterlaufen . Will Baumgart das Thema Czichos damit indirekt totschweigen ? Es gilt nicht immer die Devise : wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen. Nicht in diesem Fall , weil bei ihm die Anhäufung eklatanter Böcke Programm ist ! Es sind ja auch nicht nur die, die zu T0ren führen . Es sind auch die ,die von den Mitspielern ausgebügelt werden ,oder vom Gegner dilettantisch zu Ende gespielt werden . Herr Baumgart entscheiden sie nicht nach Trainingseindrücken . Die können täuschen und sind auch kein Qualitätsmerkmal . Nicht bei Czichos , nicht bei Horn !

    Kommentar melden
  5. fccolonia48 sagte:

    Der Effzeh kann von Glück reden, dass er nicht mit einem 1:3 in die Halbzeit gegangen ist.
    Und die Pfiffe waren auch nur vereinzelt und nicht das ganze Stadion!
    Das sollte Herr Baumgart und Herr Jakobs mal in der Zuschauerbewertung mit einfließen lassen.
    Ich finde nur, unser lieber Torwart könnte zumindesten den Versuch starten, ein Tor zu verhindern.
    Aber es gibt sehr viele Gegentore, wo er nur angewurzelt im Tor steht und dem Ball hinterher schaut!
    Der Stimmungsumschwung kam kurz vor der Pause, als Rafael Czichos am eigenen Strafraum einen Fehlpass im Aufbau machte.
    Und leider macht unser linker Innenverteidiger seit Jahren immer wieder die gleichen Fehler.
    Es ist mir zu einfach, den Zuschauern den schwarzen Peter zuzuschieben.
    Ich habe nicht gepfiffen, aber ich bin der Meinung, dass ein Zuschauer das Recht hat seinen Unmut zu äußern und in einem Stadion kann der Zuschauer seinen Unmut nur mit Pfeifen zu Ausdruck bringen.
    Natürlich hat die Mannschaft gegenüber der letzten Jahre einen sehr großen Schritt gemacht,
    Aber wenn so große Fehler passieren, dann sollte Herr Baumgart sich bei der Pressekonferenz nicht über die Zuschauer beschweren, sondern über diese einfachen Fehler von einzelnen Spielern.
    Und warum kassiert die Mannschaft nach einem geschossenen Tor direkt ein Gegentor?
    Das hat mit Konzentration zu tun und das ist auch Fragwürdig.

    Kommentar melden
  6. Colonia 71 sagte:

    Fehler passieren, das ist kein Ding. Wenn Fehler aber immer bei den gleichen Spielern passieren, dann muss man sich hinterfragen, ob es nicht bessere wäre, Alternativen auszuprobieren.
    Wenn man keine Alternativen hat, gut, dann ist das so und muss mit den Spielern weiterarbeiten.
    Aber in diesem Fall haben wir Alternativen, die nachweisbar, auch bessere Leistungen bringen.
    Ein Czichos spielt aber permanent und macht immer die gleichen Fehler, dann muss man handeln. Ein Horn macht schon seit Wochen den Eindruck, dass der letzte Wille, einen Ball abzuwehren (der nicht direkt auf ihn geschossen wird), einfach fehlt. Diese Pseudosprünge gehen mir sowas von auf den Keks.
    1. Gegentor schlägt in die TW-Ecke ein (nicht das erste mal – Sicht versperrt ist kein Argument, das trainieren die TW jeden Tag); 2. Gegentor wird geringfügig abgefälscht (das trainieren die Jungs ebenfalls JEDEN TAG), aber nicht so gravierend, dass man das nicht gekittet bekommt, wenn man nicht die Angewohnheit hätte immer diesen Zwischensprung zu machen. Bin ich mit den Beinen nicht stabil am Boden, sondern in der Luft, dann kann ich auch nicht reagieren bzw. komme zu spät in die Möglichkeit einer Korrektur – und mit Verlaub: der Ball „kullert“ keine 50 cm neben seinem Bein vorbei….aber auch das ist keine Eintagsfliege gewesen.

    In meinen Augen muss hier reagiert werden, insbesondere, wenn von Leistungsprinzig gesprochen wird. Bin nun gespannt, ob gehandelt wird – aber wenn nicht, dann wird der Trainer schon wissen warum – habe da vollstes Vertrauen, denn letztlich bin ich nicht derjenige, der die Jungs jeden Tag im Training sieht und beurteilt!

    Aber unabhängig davon, bin ich äußerst zufrieden mit der bisher gezeigten Gesamtleistung und kann deshalb absolut nicht verstehen, wenn da ein paar Idioten zur Halbzeit pfeifen – da ist ein absolutes Nogo.

    Bin aber auch der Meinung, dass die Ultras sich hinterfragen sollten, ob sie so dem Verein helfen, wenn sie wie kleine Kinder auf Ihrem Standpunkt verharren – im übrigen sind fast alle Ultras der anderen Vereine wieder im Start und wenn Gladbach kommt, bin ich mal gespannt, wie die Stimmung im Stadion sein wird, wenn man nur die Gästefans hört….nicht hilfreich

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar