,

Skhiri zurück: Mit diesen 20 Spielern fährt Köln nach Mainz


Der 1. FC Köln hat sich am Samstagmittag auf den Weg nach Mainz gemacht. Zuvor hatte Trainer Steffen Baumgart jedoch noch eine schwierige Entscheidung zu treffen: Nachdem den Geißböcken erstmals in dieser Saison der komplette Kader zur Verfügung steht, musste der Trainer einen Profi aus dem Aufgebot streichen. 

Köln – Um 12.30 Uhr trainierten die Kölner ein letztes Mal am Geißbockheim, ehe es gegen 15 Uhr in die knapp 180 Kilometer entfernte rheinland-pfälzische Landeshauptstadt ging. Zwei Kader-Entscheidungen hatte Trainer Steffen Baumgart dabei bereits am Freitag verkündet: Ellyes Skhiri wird sechs Wochen nach seiner Knieverletzung erstmals wieder zum 20-Mann starken Aufgebot zählen. Jannes Horn hingegen ist für Baumgart noch keine Option. Der Linksverteidiger würde zwar nach seiner langen Pause einen guten Eindruck machen, aber erst Richtung Weihnachten wohl eine Alternative für den Kader werden.

Ostrak bleibt zuhause

So wird der Abwehrspieler vermutlich am Sonntag im kleinen Derby mit der U21 gegen Fortuna Düsseldorf zum Einsatz kommen. Da auch Noah Katterbach, Sava Cestic, Marvin Obuz und Tim Lemperle erwartungsgemäß für das Team von Trainer Mark Zimmermann auflaufen werden, musste Baumgart am Samstag nach dem Training also noch einem Spieler mitteilen, dass er sich die Partie am Sonntagabend vom heimischen Sofa aus wird angucken müssen. Getroffen hat es dabei Youngster Tomas Ostrak. Der 21-jährige hatte bislang immer im Kader gestanden. Nun muss der Mittelfeldspieler aufgrund der Vollständigkeit des Aufgebotes weichen.


Anzeige: FC leichter Außenseiter gegen Mainz

Glaubt Ihr, dass der 1. FC Köln am Samstag gegen Mainz 05 den ersten Auswärtssieg einfährt? GEISSBLOG-Wettpartner Betway sieht die Geißböcke als leichten Außenseiter an und rechnet dem FC eine Siegquote von 3,30 zu. Für ein Tor von Anthony Modeste würde es eine Quote von 2,75 geben. Wie Ihr darauf setzen könnt? Einfach auf das Banner klicken!

18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielerambulanz.de.


Somit ist lediglich noch offen, wie Baumgart in Mainz beginnen wird. In der Startelf stehen wird Rückkehrer Skhiri am Sonntag aber zumindest noch nicht – so viel hatte der Trainer bereits verraten. Gut möglich daher, dass Steffen Baumgart in Mainz die gleiche Elf ranlässt wie vor 14 Tagen gegen Union Berlin. Zuletzt jedoch war der Trainer immer für eine Überraschung gut, sodass es sowohl bei den zwei Innenverteidigern, als auch im Angriff zu einer Veränderung kommen könnte. Und wer weiß: Vielleicht lässt Steffen Baumgart seine Elf ja sogar wie im Testspiel gegen den SC Paderborn erstmals mit einer Dreierkette auflaufen.

Das FC-Aufgebot im Überblick

Tor: Timo Horn, Marvin Schwäbe

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Kingsley Schindler – Luca Kilian, Jorge Meré, Timo Hübers, Rafael Czichos – Jonas Hector, Benno Schmitz

Mittelfeld: Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Salih Özcan, Louis Schaub, Florian Kainz, Ellyes Skhiri

Angriff: Sebastian Andersson, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Bei der U21/U19: Jonas Urbig, Jens Castrop, Sava Cestic, Jannes Horn, Noah Katterbach, Marvin Obuz, Tim Lemperle

Verletzt: Meiko Sponsel, Justin Diehl

Nicht berücksichtigt: Tomas Ostrak

27 Kommentare
    • Füür emmer sagte:

      Genau. Da will man in Zukunft Geld sparen und lässt die Jugend, darunter Nationalspieler mit Bundesligaerfahrung, zuhause. Jeder junge Spieler sollte sich genau überlegen, ob er zum FC kommt oder verlängert. Hier werden Werte vernichtet oder nicht generiert.
      Vermutlich würde Wirtz heute noch U21 spielen.

      Kommentar melden
    • Gerd1948 sagte:

      Auch deine Manie hier mit den Jugendspielern, die angeblich immer weg getrieben werden. Ostrak hatte in Stuttgart ne gute Chance, allein genutzt hat er sie keineswegs. Die Jungs trainieren komplett im Profikader, andere werden sogar belohnt wie Olesen jetzt, aber irgendwie willst du einfach nur stänkern. Die Leute, die dafür zuständig sind, sind aber eigentlich schon da Kalla. Schönen Tach noch.

      moderated
      • Gerd1948 sagte:

        Guckst du eigentlich immer weg wenn Kainz spielt Kalla? Er war gegen Union mit der beste Mann beim FC und arbeitet sehr wohl nach hinten. Naja, das ist dann wohl das Fernsehende bei dir. Hol dir doch mal mehr Zoll oder besser….geh mal Stadion. Deine Manie mit, dass zig Leute nicht mit nach hinten arbeiten ist Banane unter Baumgart, das könntest du aber wissen.

        moderated
  1. Gwyndbleidd sagte:

    Irgendwie stagniert die Talententwicklung bei Köln in den letzten Wochen. Es dürfen zwar junge spieler mittrainieren bei den Profis aber irgendwie wechseln die auch immer wieder.
    Bis auf Thielmann kriegt keiner so richtige Spielminuten mehr. Lemperle wurde immerhin am anfang noch regelmäßig eingewechselt, aber selbst das nimmt ab. Klar ich versteh dass gegen manche gegner und in manchen Situationen man nicht die jugend reinwerfen kann. Aber das zB Katterbach nicht mal mehr erwähnt wird ist irgendwie traurig.

    Kommentar melden
  2. Max Fritzmann sagte:

    Ich verstehe auch nicht warum weder Lemperle noch Obuz im Kader stehen. Die kann man bei Rückstand auch mal reinwerfen. Stattdessen kommt mit Schindler ein Spieler mit, der als rv hinter schmitz und easy die Nr. 3 ist und rechts offensiv sicherlich auch nicht vor Lemperle und Obuz anzusiedeln ist. 4 iv sind auch eher Luxus…

    Kommentar melden
    • Gerd1948 sagte:

      Wenn ihr das hier nicht versteht, dann macht euch doch mal vor Ort schlau morgen gegen Düsseldorf, dann seht ihr was sie für eine Leistung bringen und dann könnt ihr selber urteilen ob das für die 1.Liga reicht. Obuz, Lemperle, Katterbach, Cestic spielen gelinde gesagt nen großen Schmarrn zusammen gerade, das seh sogar ich, allerdings vor Ort.

      moderated
        • Gerd1948 sagte:

          Ich bin weder ein Genie, noch gucke ich nur 1 Spiel Kurti, aber dieses Hinterfragen des Trainers und dessen Stab geht mir auf die Nerven. Ja, ich habe jetzt Lemperle oft im Training und oft im Spiel gesehen, genau wie die anderen Genannten. Deswegen sage ich nur, dass ich mir eine Meinung bilden kann darüber. Falsch kann sie nach wie vor sein, aber ich meine, dass ich so fundierter drüber schreiben kann hier. Mir gehts eigentlich lediglich darum, dass man es sich nicht zu einfach machen kann, weder immer und immer wieder die jungen Spieler in die Mannschaft hinein reden zu wollen, noch zu sagen, dass der FC alles falsch macht mit der Handhabe, sei es auszuleihen, ohne Rückkaufoption oder sonstiges. Ich maße mir weder an mehr von der Materie zu verstehen als andere noch sonst was. Aber ich versuche mir halt mit allem was mir zur Verfügung steht, einen Gesamteindruck zu verschaffen.

          moderated
      • Max Fritzmann sagte:

        Und Obuz ist zb nicht nur aktuell sondern seit fast einem Jahr absoluter Leistungsträger der U21. Ich sehe sogar auch recht regelmäßig die u21, zwar nicht live sondern im Stream. Dann erkläre doch mal Gerd 1948, warum man stattdessen Schindler in den Kader beruft, der sich weder bei uns noch bei Hannover durchsetzen konnte.

        Kommentar melden
        • Gerd1948 sagte:

          Weil Schindler rechts alles spielen kann????!!!…zur Not. Sorry, Obuz Leistungsträger? Er hat Anfang der Saison ein paar Tore gemacht und hat aber anscheinend wie Katterbach und Cestic auch daran zu knabbern den Sprung noch nicht schaffen zu können. Ist auch verwirrend jetzt 2 verschiedene Positionen miteinander zu vergleichen. Ich denke Obuz soll einfach besser in der U 21 Spielpraxis sammeln als in Mainz als letzter auf der Bank zu sitzen

          moderated
          • Max Fritzmann sagte:

            Obuz spielt jede Woche in der U21 und hat nur ein oder 2 Mal im Kader der Profis gestanden. Er braucht sicherlich keine spielpraxis. Die braucht eher ein Ostrak. Obuz war bereits letzte Saison leustungsträger der U21 und ist auch diese Saison immer wieder an den Toren und gefährlichen angriffen beteiligt. Und es geht überhaupt nicht darum, daas Schindler eine andere Position spielt. Rechts hinten sind schmitz und easy da, rechts vorne können Thielmann und Schaub spielen. Wofür brauchst du da einen Schindler? Obuz kannst du vorne flexibel einsetzen, sowohl links als auch zentral. Da nehme ich doch lieber den jungen Spieler mit Perspektive mit als Schindler. Da geht es mir auch gar nicht um morgen sondern generell. Wenn er dann wie Ostrak wochenlang nicht spielt, kannst du ihn wieder zwischendurch zur u21 schicken aber er ist offensiv immer eine Alternative und zb sicherlich nicht weniger torgefährlich als Thielmann.

          • Gerd1948 sagte:

            Weniger torgefährlich ist er nicht, aber ein Thielmann passt viel besser als Typ in den Spieltagskader als Obuz. Der FC spielt dieser Tage z.B. nicht auf Konter. Leider gehn wir ja auch selten in Führung. Aber selbst wenn, dann will Baumgart Spielkontrolle, heißt Ballbesitz und kein zurück ziehen und Konter fahren. Ja, rechts gäbe es die Optionen, die du nennst aber wie gesagt, der Spielertyp Obuz passt eigentlich genau so wenig wie der eines Lemperle. Ich vermute daher eher, dass Baumgart es versucht sie ein Stück mit zu nehmen, aber grundsätzlich bleiben sie beim Status Ergänzungsspieler Plan B. Von daher erwarte ich auch niemals einen Lemperle oder Obuz in der Startelf.

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar