Der 1. FC Köln wird gegen den Hamburger SV mit unverändertem Kader antreten. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln wird gegen den Hamburger SV mit unverändertem Kader antreten. (Foto: Bucco)

Horn weiter krank: Der FC-Kader fürs Achtelfinale

Der 1. FC Köln kann am Dienstagabend im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV auf den gleichen Kader zurückgreifen wie am vergangenen Samstag gegen den FC Bayern München. Während Noah Katterbach und Jorge Meré für Gespräche freigestellt wurden, fehlen Marvin Obuz und Timo Horn weiterhin krank.

Nun ist es offiziell: Timo Horn wird seine Pokal-Chance um den Platz auf die Nummer eins am Dienstag nicht nutzen können. Schon am Sonntag schätzte Thomas Kessler die Wahrscheinlichkeit auf einen Einsatz gering ein, fehlte der Torhüter beim Spielerersatztraining schließlich noch immer krank. Auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinale des DFB-Pokals bestätigte Steffen Baumgart schließlich die Vermutung.

Damit wird Marvin Schwäbe auch im dritten Pokalspiel der Saison zwischen den Pfosten stehen. Überhaupt wird es im Vergleich zur 0:4-Niederlage im vergangenen Samstag gegen den FC Bayern München im Aufgebot der Geißböcke keine Veränderungen geben, wie Baumgart verriet. “Es bleibt wie im letzten Spiel, da gibt es keine großen Veränderungen durch neue Jungs im Kader. Alle, die am Wochenende im Kader waren, werden auch morgen im Kader sein.”

Rückkehr von Horn und Obuz in dieser Woche

In der Torhüter-Frage hatte sich Baumgart eigentlich in der spielfreien Woche nach dem Bochum-Spiel endgültig entscheiden wollen. Nun scheint Schwäbe deutlich die Nase vorn zu haben, konnte Horn nach seiner Knieverletzung nun erneut eine Woche lang nicht trainieren. Der Sommer-Neuzugang aus Bröndby dürfte daher im Rennen um die Nummer eins weiter an Vorsprung gewonnen haben. Horn dürfte damit hoffen, dass die Geißböcke am Dienstag gegen den HSV eine Runde weiter kommen, sodass der 28-Jährige zumindest in einem möglichen Viertelfinale zum Einsatz kommen könnte.

Auf den Platz zurückkehren dürfte Horn derweil nach dem Pokalspiel. “Timo Horn und Marvin Obuz werden in dieser Woche wieder ins Training einsteigen”, erklärte Baumgart. Neben dem erkrankten Duo werden darüber hinaus weiterhin Noah Katterbach und Jorge Meré fehlen. Die beiden Abwehrspieler sind für Gespräche mit anderen Vereinen aktuell freigestellt. “Katterbach und Meré sind entsprechend unterwegs”, sagte Baumgart. Während der Spanier bereits in Mexiko weilt und beim Club América zeitnah einen Dreijahresvertrag unterschreiben soll, ist sich Katterbach wohl mit dem FC Basel einig. Ellyes Skhiri feierte derweil am Sonntag mit Tunesien beim Afrika Cup gegen Mauretanien einen 4:0-Erfolg.

Durch den bevorstehenden Wechsel von Jorge Meré werden die Geißböcke zudem auf dem Transfermarkt nun doch noch aktiv werden. Das bestätigte auch Baumgart am Montag: “Wir suchen auf der Innenverteidigerposition”, sagte der Trainer, der gleichzeitig das Interesse an Julian Chabot bestätigte: “Mit ihm beschäftigen wir uns, aber er ist nicht der einzige. Es gibt immer zwei, drei Möglichkeiten. Eine davon ist er.” Zeitdruck hätten die Geißböcke dabei allerdings keinen. “Wir werden gucken, dass wir die richtige Entscheidung treffen.”

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Marvin Schwäbe, Jonas Urbig

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz – Luca Kilian, Timo Hübers – Jonas Hector, Jannes Horn

Mittelfeld: Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Florian Kainz, Salih Özcan, Louis Schaub, Kingsley Schindler, Tomas Ostrak

Angriff: Sebastian Andersson, Tim Lemperle, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Nicht berücksichtigt: Mathias Olesen

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Timo Horn, Marvin Obuz, Niklas Hauptmann, Georg Strauch

Freigestellt: Jorge Meré, Noah Katterbach

Länderspiele: Ellyes Skhiri

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen