Die U21 im Trainingslager in Marbella. (Foto: zvg)

Die U21 im Trainingslager in Marbella. (Foto: zvg)

„Top-Bedingungen“: U21 schwitzt unter der andalusischen Sonne

Die U21 ist zurück auf dem Trainingsplatz: Seit Dienstag bereitet sich das Team von Trainer Mark Zimmermann auf die Rückrunde in der Regionalliga West vor. Seit Donnerstag schwitzt das Team unter der andalusischen Sonne im Trainingslager in Marbella.

Lange Zeit stand das Camp an der südspanischen Costa del Sol auf der Kippe, zu unsicher erschien der Trip mitten in der sich aufbäumenden Omikron-Welle. Erschwerend kamen die Meldungen von diversen Bundes- und Zweitligisten hinzu, bei denen sich nach der Winterpause die Corona-Infektionen häuften und Trainingslager abgesagt wurden, etwa von Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf.

Anders als bei so manch gut bezahltem Fußballer, der seiner gesellschaftlichen Vorbildfunktion über die Feiertage offenbar nicht zwingend nachgekommen ist, gab es bei der U21 keinen einzigen positiven Corona-Test nach der kurzen Weihnachtspause. Das erfüllte den Team-Manager Rainer Thomas sichtlich mit Stolz: „Das ist gerade bei einer so jungen Mannschaft nicht selbstverständlich.“ 

Trainingslager als Lohn für Disziplin

Insbesondere hinter Thomas lagen arbeitsreiche Tage, um den Trip in die spanische Sonne realisieren zu können. Am Dienstag unterzogen sich alle Spieler sowie der Trainer- und Betreuerstab PCR-Tests zum Trainingsstart, am Mittwoch und Donnerstag folgten weitere Schnelltests vor dem Abflug. Thomas habe die Spieler insbesondere im Dezember immer wieder ans Einhalten der Hygieneregeln über die Feiertage erinnert. „Ich nerve die Jungs sicherlich auch mal“, lacht der Teammanager, „aber sie gehen den Weg mit und dann kommt so ein Trainingslager als Lohn für das disziplinierte Verhalten heraus.“

Aus Köln gibt es eine Direktverbindung mit einem Billigflieger ins eine Fahrstunde von Marbella entfernte Malaga. Aus logistischen Gründen startete der FC-Tross jedoch aus Frankfurt mit einer großen deutschen Airline Richtung Süden. Der Hintergrund: Bei vergangenen Trainingslagern rollte der FC-Bus mit dem Material ins Camp. Aufgrund der Corona-Situation verzichtete der Verein jedoch darauf, den Bus durch verschiedene Länder mit unterschiedlichen Ein- und Ausreisevorgaben zu schicken und beförderte das gesamte Gepäck ebenfalls im Flugzeug, was bei dem Billigflieger von Köln aus nicht so einfach habe realisiert werden können.

Wydra verpasst Regionalliga-Auftakt

Im Barceló-Hotel in Marbella bewegt sich das Team nun weitgehend abgeschottet, nutzt eigene Besprechungs- und Speiseräume. „Wir haben hier Top-Bedingungen und sind fast allein im Hotel“, schwärmt der Trainer Mark Zimmermann, „so macht es Spaß zu arbeiten und zu trainieren.“ Nach der Ankunft stand am Donnerstagabend unter Flutlicht das erste Training an. „Das war aber eine ruhige Einheit, damit die Jungs die Reisestrapazen aus den Knochen bekommen“, berichtet Zimmermann. Am Freitag bat der Coach die Spieler zweimal auf den Rasen. 

Wie es für ein Trainingslager üblich ist, änderten sich die Testspiel-Pläne zwischenzeitlich mehrfach. Die U21 trifft nach aktuellem Stand am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) auf den belgischen Zweitligisten KMSK Deinze. Für den Dienstag ist ein weiterer Test gegen ein ungarisches Team angedacht, die Verträge sind jedoch noch nicht unterschrieben.

Der U21-Kader im Trainingslager umfasst 17 Feldspieler und vier Torhüter. Als vierter Keeper ist der Gastspieler Tobias Trautner mitgeflogen, der sich weiterhin beim FC fithält. Für den Rückkehrer Vincent Friedsam kam die Tour nach Spanien noch zu früh. Zuhause blieben ebenfalls Erkan Akalp, Noel Futkeu und Mischa Häuser, die mit der U19 trainieren. Mathias Olesen befindet sich bereits die ganze Woche im Profi-Training. Mit Philipp Wydra ist ein Spieler aus der U19 mit dabei, der in der Rückrunde verstärkt bei der U21 zum Einsatz kommen soll. Nach der Rückkehr aus Marbella reist der Österreicher jedoch am Donnerstag direkt zur U-Nationalmannschaft und kehrt erst am 24. Januar nach Köln zurück. Damit verpasst Wydra den Regionalliga-Auftakt gegen Oberhausen zwei Tage zuvor.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen