Dejan Ljubicic. (Foto: Bucco)

Dejan Ljubicic. (Foto: Bucco)

Auch Ljubicic krank: FC mit Mini-Kader gegen Dortmund?

Dem 1. FC Köln drohen ernsthafte Personalsorgen für das Heimspiel am Sonntag gegen Borussia Dortmund. Nachdem sich am Mittwoch bereits Jonas Hector, Florian Kainz und Kingsley Schindler abgemeldet hatten, drohen nun auch Dejan Ljubicic, Tim Lemperle und Marvin Obuz auszufallen. Dann würde sich der Kader für Trainer Steffen Baumgart von selbst aufstellen.

Jonas Hector und Florian Kainz hatten sich am Mittwoch krank abgemeldet und werden gegen Dortmund wohl ausfallen. Derbyheld Kingsley Schindler wurde aus privaten Gründen freigestellt und wird das Duell gegen den BVB am Sonntag ebenfalls verpassen. Am Donnerstag erhöhten sich die Personalsorgen noch einmal.

Wie der FC auf GEISSBLOG-Nachfrage mitteilte, ist auch Tim Lemperle krank und wird sicher fehlen. Marvin Obuz hat sich einen Magen-Darm-Infekt zugezogen und könnte das Spiel ebenso verpassen. Und zu allem Überfluss blieb am Donnerstag auch Dejan Ljubicic zuhause, nachdem er sich am Morgen nicht gut gefühlt hatte.

Auch Ljubicic-Ausfall droht

Bei dem Österreicher war dies zwar zunächst nur eine Sicherheitsmaßnahme, doch solche stellten sich in den vergangenen Monaten gewöhnlich als schlechtes Omen für die folgenden Tage heraus. Und so könnte auch der Mittelfeldspieler gegen Dortmund fehlen – und die Optionen für Steffen Baumgart deutlich einschränken.

Sollte es tatsächlich so kommen, dass das Sextett geschlossen ausfällt, stünden dem FC-Trainer von den zuletzt regelmäßig eingesetzten Bundesliga-Profis nur noch 15 Feldspieler zur Verfügung. Hinzu kämen Winter-Neuzugang Bright Arrey-Mbi, das aufgerückte Mittelfeldtalent Mathias Olesen sowie die beiden Langzeit-Rekonvaleszenten Niklas Hauptmann und Georg Strauch.

Quartett ohne Bundesliga-Erfahrung im Kader?

Das Quartett Arrey-Mbi, Olesen, Hauptmann und Strauch kann noch kein einziges Bundesliga-Spiel aufweisen und hat beim FC gänzlich andere Hintergründe. Leihspieler Arrey-Mbi soll als Talent für die Bundesliga erst noch aufgebaut werden. Gleiches gilt für Olesen. Hauptmann fiel zuletzt monatelang mit einer rätselhaften Krankheit aus, allerdings hätte der Mittelfeldspieler auch ohne diese keine Zukunft mehr beim FC gehabt. Strauch hingegen galt als vielversprechendes Talent, muss sich nun aber erst einmal nach einer schweren Knieverletzung zurückkämpfen und befindet sich erst seit einer Woche wieder voll im Mannschaftstraining.

Arrey-Mbi und Olesen sollen also ohnehin weiter an die Bundesliga herangeführt werden, könnten so am Sonntag ihre Chance bekommen. Dagegen hat Hauptmann bislang gerade einmal eine Halbzeit in der Regionalliga auf der Uhr, Strauch gar keine Spielpraxis mehr seit fast einem Jahr. Beide hätten in dieser Saison eigentlich keine Rolle mehr gespielt – können sich nun aber Chancen ausrechnen, völlig überraschend zumindest im Kader gegen Dortmund zu stehen.

Der mögliche FC-Kader gegen Dortmund

Tor: Timo Horn, Marvin Schwäbe

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz – Bright Arrey-Mbi, Jeff Chabot, Timo Hübers, Luca Kilian – Jannes Horn

Mittelfeld: Ondrej Duda, Niklas Hauptmann, Mathias Olesen, Tomas Ostrak, Salih Özcan, Louis Schaub, Ellyes Skhiri

Angriff: Sebastian Andersson, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Nicht berücksichtigt: Jonas Urbig, Georg Strauch

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Jonas Hector, Florian Kainz, Dejan Ljubicic, Tim Lemperle, Marvin Obuz

Abwesend aus privaten Gründen: Kingsley Schindler

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen