Der Vertrag von Justin Petermann läuft zum Saisonende aus. (Foto: Bopp)

Der Vertrag von Justin Petermann läuft zum Saisonende aus. (Foto: Bopp)

U21 empfängt Wegberg: Der Kampf um Einsatzzeiten und Verträge

Die Saison geht in die heiße Phase. Das bedeutet bei der U21 des 1. FC Köln jedoch weniger einen Kampf um eine noch bessere Platzierung in der Regionalliga West. Vielmehr geht es für viele Talente darum, sich für einen Anschlussvertrag in Köln oder woanders zu präsentieren. Die nächste Chance ist das Heimspiel gegen Wegberg-Beeck am Samstag (14 Uhr).

Gleich acht Verträge laufen bei der U21 Ende Juni aus, nämlich jene von Justin Petermann, Philipp Höffler, Mert Kuyucu, Vincent Friedsam, Erkan Akalp, Jacob Jansen, Philipp Wydra und David Winke. Hinzu kommt das Leih-Ende von Jae-Hwan Hwan. Der Südkoreaner dürfte wie vereinbart nach zweieinhalb Jahren in seine Heimat zurückkehren.

Alle anderen Spieler wollen sich natürlich für neue Verträge präsentieren, sei es nun am Geißbockheim oder bei einem anderen Verein. Dadurch ist auch Trainer Mark Zimmermann mehr denn je als Moderator gefragt, gilt es doch von Spiel zu Spiel schwierige Personalentscheidungen zu treffen. Diese werden noch weiter erschwert, je mehr Profi-Leihgaben dazukommen. Gegen Wegberg-Beeck darf mit Jonas Urbig für das Tor und den Feldspielern Marvin Obuz, Mathias Olesen und Tim Lemperle gerechnet werden. Hinzukommen könnten noch Bright Arrey-Mbi, Tomas Ostrak und Niklas Hauptmann. Im worst case aus Sicht der U21-Spieler wären damit gleich sieben Plätze in der Startelf besetzt.

Sponsel wieder einsatzbereit

Besonders umkämpft sind die Plätze in der Abwehrkette. Das Talent Meiko Sponsel ist nach seiner Schulterverletzung wieder fit und durstet nach Einsatzzeiten, die ihm sicherlich auch gegeben werden. Vielleicht noch nicht gegen Wegberg von Anfang an, jedoch sicherlich in der näheren Zukunft. Dies wirft die Frage auf, wie es mit Ricardo Henning weitergeht, der zuletzt auf der für ihn ungewohnten Position als Rechtsverteidiger überzeugte. Möglich, dass Henning zurück ins Zentrum rückt, dort kämpfen jedoch auch David Winke und Yusuf Örnek um Einsatzzeiten. Da könnte es für Zimmermann fast schon ein Segen sein, dass mit Marius Laux ein Innenverteidiger im Winter seine Karriere vorzeitig beendet hat.

Die U21 muss gegen Wegberg auf den weiterhin erkrankten Joshua Schwirten verzichten. Olli Schmitt plagte sich im Wochenverlauf mit muskulären Problemen, dürfte bis zum Anstoß jedoch fit sein. Die Bilanz gegen Wegberg ist für die U21 unter Zimmermann derweil noch makellos: In drei Spielen gab es drei Siege bei 6:0 Toren. 

Ein Selbstläufer wird das Duell gegen Wegberg jedoch nicht. Bis zum vergangenen Wochenende verlor das Team alle Spiele in diesem Jahr, sogar gegen Uerdingen mit 0:2. Seither gab es jedoch einen 1:0-Erfolg gegen Wiedenbrück und ein 0:0 unter der Woche im Nachholspiel in Lippstadt. Das rettende Ufer ist für den Viertletzten dennoch sechs Punkte entfernt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen