Anthony Modeste: Das sagen die FC-Profis zum Abgang ihres Teamkollegen. (Foto: Bucco)

Anthony Modeste: Das sagen die FC-Profis zum Abgang ihres Teamkollegen. (Foto: Bucco)

“Natürlich war der Zeitpunkt unglücklich”: Das sagen die FC-Profis zum Modeste-Abgang

Anthony Modeste wird den 1. FC Köln in Richtung Borussia Dortmund verlassen. Diese Informationen sickerte am Sonntag wenige Stunden vor dem ersten Spieltag der Kölner durch. Auch die Spieler wurden von dem Abgang ihres Stürmers überrascht, hatte sich der Franzose am Morgen schließlich noch mit der Mannschaft auf das bevorstehende Spiel vorbereitet.

Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Luca Kilian: “Ich habe das erst gar nicht richtig mitbekommen, weil er eigentlich noch im 21-Mann-Kader war. Dann habe ich ein bisschen gelesen und letztlich war er halt nicht da. Uns war klar, dass wir das im Kollektiv auffangen müssen. Der Trainer hat es so schön gesagt: Jeder spielt für den anderen. Natürlich war der Zeitpunkt unglücklich, das liegt doch auf der Hand. Womöglich wäre es besser gewesen, das morgen bekannt zu geben. Aber es ist wie es ist. Wir haben es angenommen und stehen hier mit drei Punkten.” 

Jan Thielmann: “Glückwunsch an Florian Dietz, er hat er riesiges Spiel gemacht. Der Trainer hat uns gut darauf eingestellt, dass Modeste plötzlich nicht spielen wird.. Er hat das Kollektiv angesprochen und das Kollektiv hat heute wieder überzeugt. So wollen wir den Weg jetzt weiter gehen.“ 

Ich hatte noch keine Zeit, darüber nachzudenken

Florian Kainz

Florian Kainz: „Ich hatte noch keine Zeit, darüber nachzudenken, was sein Abgang für uns bedeutet. Er war heute morgen noch beim Training und dann war er plötzlich nicht mehr da. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen. So kurz vor dem Spiel ist jeder Spieler schon fokussiert. Er hat nicht gespielt, dafür hat ein anderer Spieler gespielt und es gut gemacht. Jetzt werden wir schauen, wie es weiter geht.“ 

Jeff Chabot: “Wir haben es im Laufe des Tages mitbekommen. Aber wir sind eine gute, eingeschweißte Truppe und wir haben es gut wegsteckt. Am Ende zählt nur die Mannschaft und das Spiel. Für jeden Spieler lag der Fokus nur auf dem Spiel.” 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen