Mark Uth im Gespräch mit Steffen Baumgart. (Foto: Bucco)

Mark Uth im Gespräch mit Steffen Baumgart. (Foto: Bucco)

Joker Uth: “Werde gegen Belgrad die ersten Minuten bekommen”

Mark Uth ist zurück beim 1. FC Köln – die personell vielleicht wichtigste Nachricht der letzten Wochen. Der Angreifer war mit einer Schambein-Verletzung acht Wochen ausgefallen. Nun ist der Spielmacher zurück – muss sich aber noch gedulden. Seine starke Fitness aus dem Sommer hat er eingebüßt.

Am Donnerstag wird Mark Uths Traum in Erfüllung gehen. Der 31-Jährige wird gegen Partizan Belgrad im Kader des 1. FC Köln stehen. Seit seinem Wechsel zurück in die Heimatstadt hatte der Stürmer seinen Wunsch formuliert, einmal mit dem FC auf der europäischen Bühne spielen zu dürfen. Nun wird dieser Wunsch mit Verspätung wahr.

Nachdem sich Uth im DFB-Pokal-Spiel gegen Jahn Regensburg verletzt hatte, verpasste das Kölner Eigengewächs zunächst die Play-offs zur Conference League und dann die ersten beiden Gruppenspiele. Am Samstag stand er gegen Borussia Dortmund erstmals wieder im Kader, nun winkt im das Comeback und damit sein europäisches Debüt im FC-Trikot.

Ich hatte richtig Bock auf die Saison

Mark Uth

“Es war für mich sehr wichtig, dass ich mit dem FC europäisch spielen darf”, sagte Uth am Dienstag am Geißbockheim. “Jeder weiß, wie heiß ich bin. Ich denke, dass ich am Donnerstag die ersten Minuten bekommen werde. Es wurde nach acht Wochen auch Zeit.” Uth deutete an, dass er “vielleicht eine Viertelstunde oder 20 Minuten gegen Belgrad” bekommen werde. So viel sei zumindest schon mit Trainer Steffen Baumgart besprochen.

Uth soll so schnell wie möglich wieder an die Mannschaft und an die Belastung herangeführt werden. Zu wichtig ist der Offensivstratege, der in der Vorbereitung eine bestechende Frühform gezeigt hatte. Umso bitterer war seine Verletzung für Spieler wie Mannschaft gewesen. “Ich hatte richtig Bock auf die Saison”, sagte Uth. “Daher war es sehr bitter, dass ich so lange ausgefallen bin.” Erst habe man gerätselt, was ihm gefehlt habe. Dann die OP am Schambein, nun ist Uth wiederhergestellt.

Fitness als Problem

Allerdings wird sich der Routinier erst einmal mit der Rolle des Jokers zufrieden geben müssen. Das Grund: die fehlende Fitness nach wochenlanger Schonung. “Ich habe fünf Wochen fast nichts machen dürfen – nur ein paar Intervalle auf dem Fahrrad. Das reicht natürlich nicht. Deshalb werde ich noch Zeit brauchen.” Am Dienstag musste Uth nach dem Training noch mit Athletiktrainer Max Weuthen mehrere Läufe absolvieren. Nicht gerade Uths Lieblingsbeschäftigung. Doch jeder Lauf bringt Uth näher an den ersten Startelfeinsatz der Saison. Dieser wird jedoch wohl noch einige Spiele auf sich warten lassen.

“Schwer einzuschätzen, wie weit ich zurück bin. Ich muss die Läufe, die ich in der Vorbereitung schon einmal gemacht haben, noch mal machen. Das ist für den Kopf natürlich blöd.”

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen