"Torhüter" Jan Thielmann ist krank. (Foto: Bucco)

"Torhüter" Jan Thielmann ist krank. (Foto: Bucco)

Uth vor Comeback, aber Horn und Thielmann fallen weiter aus

Der 1. FC Köln muss weiter auf Jan Thielmann verzichten. Der Angreifer verpasste am Dienstag das erste Training der Woche und wird somit am Donnerstag gegen Partizan Belgrad fehlen. Derweil steht Mark Uth vor seinem Comeback nach zweimonatiger Verletzungspause.

Jan Thielmann hatte bereits am Samstag das Heimspiel des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund verpasst. Am Dienstag bestätigte der FC, dass der 20-Jährige weiterhin krank sei. Der Offensivspieler verpasste somit den Trainingsauftakt und dürfte keine Option sein für das Conference-League-Spiel gegen Belgrad am Donnerstag.

Bereits am Samstag war Mark Uth kurzfristig für den erkrankten Thielmann in den Kader gerückt. Eigentlich hätte der 31-Jährige noch pausieren sollen. So erlebte der Angreifer den 3:2-Sieg der Geißböcke gegen den BVB hautnah mit, wenn auch nur 90 Minuten von der Ersatzbank aus. Das jedoch wird am Donnerstag gegen Belgrad anders sein.

Horn fehlt weiter – Uth vor Rückkehr

Uth bestätigte, dass Steffen Baumgart den Angreifer in der Schlussphase einwechseln wolle (mehr dazu hier). Damit würde das Kölner Eigengewächs nach seiner Schambein-Verletzung Ende Juli in Regensburg sein Comeback feiern.

Davon ist hingegen ein Sextett noch weiter entfernt. Im Training am Dienstag fehlten weiterhin Timo Horn, Jeff Chabot, Mathias Olesen, Tim Lemperle, Sebastian Andersson und Dimitris Limnios. Kölns Nummer zwei hatte sich in der Vorwoche mit einem Muskelfaserriss aus der Länderspielpause zurückgemeldet und wird weiter fehlen. Gleiches gilt für Lemperle, der mit einer Sprunggelenksverletzung von der U20-Nationalmannschaft zurückgekehrt war.

Die ebenfalls am Sprunggelenk verletzten Chabot und Olesen werden ebenso noch länger fehlen wie der am Knie operierte Andersson und der am Kreuzband verletzte Limnios. Letzteres Duo spielt in den sportlichen Planungen der Geißböcke allerdings ohnehin keine Rolle mehr.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen