Lukas Nottbeck, hier im Duell mit Adam Matuschyk. (Archivbild: IMAGO / foto2press)

Lukas Nottbeck, hier im Duell mit Adam Matuschyk. (Archivbild: IMAGO / foto2press)

“Muss mich entschuldigen”: Nottbeck nimmt Pleite auf seine Kappe

Eigentlich hätte er mit seiner Erfahrung dafür sorgen sollen, mindestens den Punkt gegen den Aufsteiger 1. FC Bocholt ins Ziel zu bringen. Doch letztlich schwächte Lukas Nottbeck, der eingewechselte Kapitän der U21, den 1. FC Köln mit seiner Roten Karte entscheidend. Nach der Partie bat er sein Team um Entschuldigung.

Es lief die 76. Minute, Lukas Nottbeck war gerade zwölf Minuten auf dem Feld, es stand 1:1. Während Simon Breuer den Ball auf der rechten Seite führte, versuchte der Routinier in die Gasse zu starten. Dabei stand ihm jedoch sein Gegenspieler Andre Bugla im Weg. Im Laufduell erwischte Nottbeck den Bocholter mit dem Arm am Kopf.

Schiedsrichter Cedric Gottschalk unterbrach die Partie und entschied nach Rücksprache mit seinem Assistenten, der die Situation genauer beobachtet hatte, auf Platzverweis für Nottbeck. Dieser konnte es nicht fassen, hob entgeistert die Hände und versicherte seine Unschuld – doch vergebens. Der Mittelfeldspieler, der am nächsten Samstag 34 Jahre jung wird, musste den Platz verlassen.

Niederlage nach Platzverweis

Während FC-Trainer Mark Zimmermann die Situation unmittelbar nach dem Spielende noch nicht bewerten und sich erst noch einmal die Bilder ansehen wollte, zeigte sich Nottbeck einsichtig: „Ich muss mich erst einmal bei der Mannschaft entschuldigen, denn wenn ich die Rote Karte nicht bekomme, holen wir mindestens einen Punkt.“

Eine durchaus zutreffende Einschätzung, denn die U21 hatte nach ihrem Ausgleich Oberwasser und das Pendel schien zu ihren Gunsten auszuschlagen. Doch Bocholt kam letztlich in Überzahl noch zu zwei späten Treffern und entschied die Partie.

Fehlt Nottbeck gegen Aachen und Gladbach?

Nottbeck schilderte dem GEISSBLOG die Situation aus seiner Sicht: „Ich will in die Tiefe laufen, der Gegenspieler blockt mich und ich versuche mir Platz zu verschaffen. Dabei treffe ich ihn, aber nicht bewusst und nicht mit Absicht.“ Der Kapitän nahm die spätere Niederlage auf seine Kappe. „Die Jungs haben eine gute zweite Hälfte gespielt. Durch meinen Platzverweis verlieren wir am Ende noch.“

Damit verpasst der Kapitän mindestens die Partie am Freitagabend bei Alemannia Aachen. Da es sich um eine als Tätlichkeit gewertete Aktion handelt, dürfte Nottbeck wahrscheinlich auch noch das Heimspiel am 30. Oktober gegen Mönchengladbachs U23 verpassen. Gerade in diesen beiden Duellen hätte die Erfahrung Nottbecks dem Team gutgetan, um den jüngsten Abwärtstrend zu stoppen.

Für Nottbeck war es der erste Platzverweis seit der Gelb-Roten Karte bei der 1:4-Niederlage in Rödinghausen am 27. März 2021. Insgesamt steht er nun bei drei Gelb-Roten und drei Roten Karten bei 493 Einsätzen in seiner Laufbahn.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen